Was macht ihr denn gerade?

  • Also ich werde nochmal welche auflegen, dauert aber wieder etwas.

    Freut mich aber das es so gut ankommt hier.:)

    Ich hab schon vor, noch andere Sachen zu machen, aber dazu muss ich mir noch Gedanken machen.

  • Gerade mit dem Trabi von unserem Stammtisch Grillen zurück . Kein Trabi Stammtisch für alle Marken offen . War echt ein gemütliches Beisammensein mit Oldtimer zum Anfassen . Die kleinen durften mit in den Garten

  • Wie groß der Trabant doch neben den anderen Fahrzeugen da wirkt :D

  • Gerade mit dem Trabi von unserem Stammtisch Grillen zurück . Kein Trabi Stammtisch für alle Marken offen . War echt ein gemütliches Beisammensein mit Oldtimer zum Anfassen . Die kleinen durften mit in den Garten

    Ist das dieser Isetta?

  • Der Trabant war gegenüber dem anderen Gedöns eben schon ziemlich "erwachsen".



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Gedöns würde ich nicht gerade sagen, aber ansonsten stimme ich Dir zu.


    Da sieht man mal wieder, dass das Trabantkonzept durchaus fortschrittlich war.


    Noch stimmiger wäre es gewesen, wenn anstatt des 601 eine Murmel gestanden hätte.:)

  • Junior hat´s getan.

    Ein netter "Insider" als Tippgeber führte uns zu einem teilrestaurierten 601er Bj. 89 .



    Der Motorraum war gähnend leer und bereits gerichtet

    Als erstes mussten wieder Räder unter den "Karch", damit bei Bedarf Platz in unserer Garage wird.

    Aus diversen Baumarktgedöhns wurde ein Rahmen auf Rädern gezimmert.



    Nun wird der Rest gesichtet und sortiert.

    MfG Andreas und Christoph


    Man(n) muss nicht alles können, es aber wenigstens versucht haben.

  • Nach kurzer Fahrt endlich im Urlaub.

    Ich habe noch nie verstanden, warum man sich und vor allem anderen Verkehrsteilehmern solche Tagesetappen antun muss. Vor allem im Urlaub. Da hat man doch alle Zeit der Welt, sich seine Etappen ganz entspannt in Häppchen zwischen 300 und 700 km einzuteilen und dabei viel mehr vom Urlaub zu haben...


    1300km sind ja noch harmlos. Aus DDR-Zeiten kenne ich Leute, die die 2500km bis runter nach Bulgarien am Stück runter gerissen haben, und damit hinterher noch prahlten. Schäme mich aber auch dafür, die zu kennen.


    Ich erinnere mich heute noch gerne an 2 Bulgarien-Touren 1982 und 1983. Jeweils 4 Wochen. Eine Woche hin 2 Wochen dort, eine Woche zurück. Ich kann mich heute an wesentlich mehr Erlebnisse von unterwegs erinnern, als vom eigentlichen Urlaubsort. Die Reise an sich ist wesentlicher Urlaubsbestandteil. Daher verstehe ich umso weniger, wie man da einfach nur so durchblasen kann, und dabei infolge abartiger Lenkzeiten sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.


    OK, nicht ganz von Pula sondern etwas nördlicher bin ich auch schonmal am Stück nach hause gefahren. Das waren aber auch nur ca. 1000km, und wir haben uns deutlich mehr als 11h dafür Zeit genommen. Und eigentlich war es auch anders geplant.


    Gruß Steffen

  • Ach herrje.....


    da war schon vor 17, 18 Jahren Treffen....


    Lustig wars, alleinreisender Schweizer im kleinen, grünen Auto.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Ich denke, das war 2002 beim Kolbenfresser-Treffen. Mein erster Sommer mit Führerschein, die Sommerferien in der Schiffsgastronomie auf dem Zürichsee gearbeitet und von da aus einen Ausflug nach Oy-Mittelberg gemacht.

  • Nach kurzer Fahrt endlich im Urlaub

    Hihi, nach Istrien käme ich von mir daheim sogar im Trabi mit Anhänger schneller... :lach: - wenn ich wollte. Ich schließ mich da Fridl an - auch bei mir ist der Weg das Ziel. Ein Urlaubsort am Strand ist ja oft nett - aber mehr als zwei Wochen an einem Fleck? Manchmal wirds dann langweilig und vor allem die Neugier treibt mich dann weiter.


    Wenn ich z. B. nach Istrien fahre (hab ich schon mehrmals mit Pappe gemacht), geht das mit zwei Zwischenstops (die vielleicht sogar länger dauern können, je nach Wetter). Immer auf anderen Routen. Feste Buchung? :schock:


    Aber jeder wie er mag.

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • "Aber jeder wie er mag" sollte m.M. nach die wichtigste Essenz sein.

    Meine Wenigkeit tickt da ganz anders, hoffentlich muss sich da keiner "fremdschämen" ;)

    Es soll Leute geben, aus welchen Gründen auch immer, wo das Ziel wichtiger ist, als der Weg dahin.

    Hab mit meiner Pappe auch so was weiteres Ziel vor, diesjahr, was da wäre BG.

    Nichts ungewöhnliches für Trabant Fernreisende allgemein, für mich aber schon, da Urlaubstage am Stück in meinem Job ni so leicht zu bekommen sind.

    Bei 2250 Km hab ich mal optimistisch 50 Stunden geplant, um die vorderen Räder im Schwarzen Meer zu baden.

    Dabei traue ich meinem Gefährten erFahrungsgemäß mehr Leistungskondition zu , als mein betagter Kadaver bringen kann.

    Nach 25 Jahren langweiligen Fliegen habsch mal bißl Abwechslung nötig....

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Auch für mich gehört zum Urlaub die fahrt mit dem eigenen Auto . Obwohl ich jeden Tag auf dem Bock sitze ist die Fahrt in den Urlaub für mich immer sehr Entspannend. Auch vor Ort ist das Auto ein Muss ich kann nicht den ganzen Tag am Strand liegen . Ich bin jeden Tag in eine andere Richtung unterwegs . Man möchte doch mal was erleben . Das ist Urlaub

  • Also wenn ich mit dem Auto in den Urlaub fahre, kann ich das Ding die nächsten Tage nicht mehr sehen. Fahrrad dagegen geht ;-)

    Obwohl andersrum, wenn ich mit dem Fahrrad in den Urlaub fahren müsste...

    Sache des Standpunktes.

  • Da ich vorhabe wieder mal nach BG nach zwei Jahren zufahren, werde ich es; wie das letzte mal schon gemacht habe, dies in zwei Etappen fahren, auch wenn`s von mir aus keine 2500km sind. Nun habe ich diesmal meine Enkelin dabei, dann kann es auch schnell passieren das es zwei oder drei Zwischenstopp´s werden können. Mal sehen wie sie sich anstellt, da ich nun nur in der Nacht fahren werde, auch wenn einige meine diese wäre zum schlafen da, aber in der Nacht komme ich halt schneller vorwärts und fahre auch gern in der Nacht, dies hat sich über die Jahre im Fernverkehr entwickelt.

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Nachts sind nicht nur die Schaukeln fast frei, sondern auch viele Autobahnen. Im Sommer ist es sogar deutlich kühler, leider überfordert ein Gespann mit 75 km/h und 180W häufig die meisten anderen Nachtexpressler, die bei hohem Tempo vor sich hindösen.....


    Andererseits: Es gibt in D noch so viele Stellen wo ich noch nicht war und trotzdem gerne hinmöchte - da stehen fremde Strände noch ganz weit hinten.....


    Sand, salziges Wasser und Sachsen hab ich hier genug..... ;)

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de