Posts by Krümel

    Ja,ja der Herr Schalck von der KoKo !

    Wenn der ausgepackt hätte, was da so alles für krumme Dinger zwischen Ost und West

    ans Licht gekommen wären ?

    So mancher " Heilige " auf der Westseite würde vom Sockel stürzen.


    Aber die guten Kontakte des Herrn Schalck bewährten sich auch nach dem Mauerfall, und so

    konnte er seine Tage friedlich am Tegernsee beschliessen.

    Danke !

    Aha, Passat u. BMW auch - habe ich nicht mitgekriegt.

    Wäre aber auch egal gewesen, da ich weder einen Genexkatalog gesehen habe, noch

    die entsprechende potente Westverwandschaft hatte.:)

    Soweit ich mich hier in der Provinz erinnere, kam das mit den Westwagen per Kauf mit

    DDR - Mark erst mit dem Golf 1 in schwung.

    Vorher sind mir solche Fälle nicht bekannt.

    Nach dem Golf tauchten auch, wie du schon sagst, alle möglichen anderen Marken auf.

    Durch den sehr hohen Preis derselben war der Käuferkreis aber eingeschränkt.


    Golf und Mazda 3 wurden ja zuerst überwiegend in Berlin zu relativ erschwinglichen Preisen

    verkauft, und oft eben auch weiterverkauft.

    Dann kostete ein Mazda 40.000,- DDR Mark und mehr.

    Einen Westwagen in den Osten zu verschenken war nicht so einfach möglich.

    Wenn da all diejenigen, die über Genex ein Auto geschenkt bekamen mit Westwagen

    durch die Gegend gefahren wären, hätte das ideologisch kaum gepasst bzw. wäre

    es fast eine Provokation gewesen.

    Ausgenommen von dieser Regelung waren z. B. solche Leute wie Rechtsanwalt Vogel

    (goldfarbener Mercedes) oder M.v. Ardenne oder einige Schlagerfuzzis.


    Das mit dem privaten Verkauf von Kunst oder Schmuck vorbei am Staat war höchst

    illegal - man wollte das Geschäft als Staat ja schließlich selbst machen.


    Das was fahrgast sagt, kann ich nur bestätigen.

    Da gab es eine Reihe von Leuten, die alle paar Jahre ein Auto geschenkt bekamen, und

    den alten Wagen dann für den doppelten DDR Verkaufspreis weiterverkauft haben.


    Für diese Klientel war die Wiedervereinigung ein harter Schlag.

    Es war vorbei mit der " Fettlebe " !

    Das mit dem Zeitungspapier für hinterlistige Zwecke würde ich bei manchen heutigen Presseerzeugnissen sehr gern praktizieren, weil die mMn. einzig dafür taugen.


    Inzwischen bin ich hintenrum aber so verwöhnt, dass ich darauf verzichte.:)


    Das mit den speziellen Preisen für den Osten war damals branchenübergreifend gängige

    Praxis.

    Das ging solange, bis erkannt wurde, wie Marktwirtschaft funktioniert.


    Jeder versucht jeden zu beschei.......

    Ich wundere mich schon seit geraumer Zeit, warum beim telefonieren so rigoros bestraft

    wird.

    Stattdessen werden die ganzen serienmäßigen Spielereien , welche mindestens genauso

    intensiv vom Verkehr ablenken, toleriert.

    Mir gefällt sowas auch nicht, zumal irgendwie die Proportionalität der Karosserie zerstört wird.


    Naja, jeder wie er mag !


    Wenn " Sturm und Drang " der Besitzer einmal vorbei sind, wird wahrscheinlich wieder

    zurückgebaut.

    War bisher bei anderen Moden, wie Katzentreppen und Rallyestreifen, auch so.

    Der Schornsteinfeger ist mit einer " Hoheitlichen Aufgabe " betraut und kassiert im

    Gegensatz zu allen anderen Handwerkern Gebühren.

    Ist in Europa ein ziemlich einmaliges Konstrukt !


    Die ganze Sache soll aus früheren Jahrhunderten herrühren, als z. B. ganze Strassenzüge

    Bränden zum Opfer fielen.

    Das mag also damals eine gewisse Berechtigung gehabt haben.


    Ob das nun noch heute so sein muß - darüber läßt sich trefflich streiten.

    pinokio


    Hier ist es üblich, dass der Schorsteinfeger einmal innerhalb eines Jahres eine Abgasmessung

    am Heizkessel vornimmt.

    Den Termin dafür legt dieser selbst fest.

    Wenn man zufällig im gleichen Zeitraum eine Wartung durch einen Heizungsbauer vornehmen

    läßt, (wird sogar zur Sicherheit emfohlen ) führt dieser ebenfalls eine Abgasmessung durch.

    Diese wird selbstverständlich auch in Rechnung gestellt.


    Es erfolgen also zwei Messungen im gleichen Zeitraum statt.

    Warum kann man in dem Fall die Messung des Heizungsbauers nicht akzeptieren ?

    Wenn man:thumbup:drückt will man doch nur bekunden, dass man ähnlich denkt oder dass man

    den betreffenden Beitrag eben richtig oder gut findet.

    Es ist sozusagen eine Bestätigung für den Verfasser.


    Ob man das nun mag oder nicht ist jedem selbst überlassen.

    Mit :thumbdown: halte ich mich zurück, und denke mir meinen Teil.


    Also ruhig Blut ! :)

    Wartburg Tourist das Raumwunder !:thumbup:

    Auch die Limo mit 525 l Kofferraumvolumen setzt bis heute Maßstäbe in ihrer Klasse.

    Leider war die hohe Ladekante etwas hinderlich.


    Aber auch der Trabant Universal hat in Sachen Beladungskapazität als Kleinwagen

    eine gute Figur gemacht.


    Wenn ich so darüber nachdenke, was ich mit diesen Fahrzeugen so alles transportiert habe,

    so staune ich noch heute.

    Der Wartburg war im Vergleich zum Trabant sowas von mies verarbeitet - zumindest in den 80er Jahren. Da lob ich mir den Kleinwagen.

    Was war denn bei den früheren Baujahren des Wartburg 353 soviel besser ?


    Abgesehen davon dass die verwendeten Materialien teilweise billiger wurden.

    Wie bspw. der Verzicht auf Chrom bei Stoßstangen und Wischerarmen.

    Glashütte Spezimatic habe ich mir mit 18 Jahren gekauft. Schwarzes Zifferblatt u. ohne

    Datumanzeige.

    Hat damals 190 DDR Mark gekostet.

    Noch ein alter Hut ?


    Den Witz von Ossibayer kenne ich in ähnlicher form.


    Ein Amerikaner wird während der Prohibition wegen Schwarzbrennerei von Alkohol angeklagt.

    Er beteuert, dass er keinen Schnaps gebrannt hätte.

    Der Richter entgegnet, dass allein der Besitz der Brennvorrichtung strafbar sei.


    Darauf der Angeklagte:

    Dann müssen sie mich auch wegen Vergewaltigung anklagen, denn dafür besitze ich auch

    eine Vorrichtung.

    trabifreak78


    Ich habe zuerst auch an einen echten Würdig gedacht, hatte aber kein Bild davon

    parat.

    Jetzt wo du das sagst fällt mir aber ein, dass ich einmal einen Filmbericht über den Herrn

    Würdig Senior gesehen habe.

    In dem wurde berichtet, was den Erbauer damals bewogen hat, einen Wowa zu konstruieren.

    Aber den Bericht kennst du bestimmt auch.


    Da war sein erster für private Zwecke verwendeter Wowa zu sehen der so wie der

    besagte ausgesehen hat.

    Zugfahrzeug war war übrigens ein " Horch ".

    Das Ur Ei aus Bad Düben war in der Form ähnlich, zumindest die beiden ältesten uns bekannten, siehe unsere Eier Sammlung 😉

    http://oldtimer-erzgebirge.de/…ng/#content-content-inner