Was macht ihr denn gerade?

  • Ich habe heute Anprobe der Dreiteiligen mit Unterstützung erledigt, es mussten ja noch Löcher gebohrt werden, da ich Depp die vor dem Lacken vergessen habe. In jedem Fall hat mein Karobauer Brille und Ecken super eingepasst, die Stoßstange sitzt super. Jetzt muss ich nur noch einen alten Fahradschlauch finden um die Unterlagen neu zu fertigen.


    Aber Tim, Du hast definitiv Recht im Bezug auf das Blech. Das bleibt, bzw. wird wieder schwarz.


  • Ich bin gerade am überlegen, wie ich am besten meine werksneuen DDR RBZ konserviere. Gelbverzinken traue ich mich nicht so recht, da ich keine Möglichkeit habe, diese evtl. nachzuhohnen falls da Zink auf die Laufflächen der Kolben kommt. Ich würde mit der Konservierung gerne verhindern, dass diese von außen so hässlich verrotten, gleiches gilt für innen. Gegen Rost auf den Kolbenlaufflächen setze ich auf Bremszylinderpaste im Laufbereich des Kolben und Plastilube im Bereich des Gummistopfens, da ich hiermit schon gute Erfahrungen gemacht habe.

    Hat evtl. jemand eine Idee?

  • Hat es schon mal jemand mit Vakuumieren versucht? Keine Sauerstoff, keine Oxidation.


    *Edit: Zum Zwecke der Lagerung natürlich.

    Bezüglich im eingebauten Zustand, ich hab meinen HBZ nach dem entfetten mit einem matten antrazitmetaligton vom Hammerit gepinselt. Ist super verlaufen und sie fast wie der Gusston frisch nach der Regeneration/ Neukauf aus. Vielleicht ist das auch was für die RBZ.

  • Wenn ich ein Galvanikbude hier in der Nähe hätte die das preiswert macht, dann auf jeden Fall. Von innen danach einfach mit Stahlwolle blank machen.

    Du kannst die aber auch von außen mit Pinsel und Farbe behandeln.

  • Ich hätte dafür jetzt so Sanitär Schleifflies genommen. Aber zerstört man damit dann nicht den Hohnschliff? Ich bin kein Metaller, also seht es mir nach, wenn das eine echt doofe Frage war. Ich trau michs nur nicht selber auszuprobieren, da ich keine da habe zum ausprobieren ...

  • Die brauchen keinen Hohnschliff sondern einfach eine glatte Oberfläche.

  • Es braucht keinen Honschliff. Das ging einfach nur am einfachsten und schnellsten.

    Ich persönlich halte den Kreuzschliff da auch für fehl am Platz.

    In Hydrauliksystemen sind die Kolben verchromt oder anders glatt beschichtet. Man muss sich dazu nur mal Bremszangen und Kolben von Scheibenbremsen anschauen.


    RBZ und HBZ haben Lagerfristen (12 Monate). In montiertem Zustand lagert man die sowieso nicht länger.

    Also nur zerlegt und einzeln einlagern.

    Dabei kann man die Teile einölen und in Zippbeutel legen.

    Wer so einen Vakuumierer hat...klar geht auch.


    Wenn du kannst, ab in den Zink, dann einölen, weglegen und später dann entfetten, mit Vlies oder feinem Schmirgel polieren/schleifen und gut.


    Nach dem Zink:



    Später für den Gebrauch die Bahn mit einer Runddrahtbürste umwickelt mit Scotch Bride Vlies kurz durchpoliert und montiert:


    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Auch will über Nacht jeder noch Schlitten und Schlittschuhe haben. Die sind den letzten Jahre ja alle in die Kamine verschwunden.

    Schlittschuhe im Kamin wird gemacht, wenn man Pflugscharen braucht.

    Aber als Ersatz für die Schlitten kann ich das hier (Affiliate-Link) vorschlagen. Gaudi pur!

  • Alles klar, dann bin ich mir jetzt schlüssig, dass die auch zum verzinken gehen. Der Hohnschliff war mein letztes Bedenken, diesen evtl. zu zerstören und hier mehr kaputt als gut zu machen.

  • Blanke Metallteile (egal ob verzinkt oder blankes Eisen oder Alu) konserviere ich einfach mit transparentem Schutzwachs. Hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Vor dem Einsatz wird es dann einfach blankpoliert, oder wenn etwas dicker aufgetragen wurde, erstmal mit sich selbst angelöst. Oder an den RBZ lässt du es einfach so, bzw. frischt es etwas auf.


    Das gute alte Karipol Aero46 gibt es ja seit geraumer Zeit wieder zu kaufen, jetzt under der Marke Elaskon Aero46.


    Von innen würde ich die RBZ mit reichlich Bremszylinderpaste behandeln. Bei Wachs oder Fett hätte ich Bedenken, dass man es nicht restlos wieder heraus bekommt, was für den Betrieb mit DOT 4 unabdingbar wäre.

  • Letztendlich muss man überhaupt nur einen solchen Aufwand betreiben, wenn die Gefahr gegeben ist, dass durch hohe Luftfeuchtigkeit oder starke Temperaturschwankungen mit Kondensatbildung sich überhaupt Korrosion bilden kann. Und das hat man nur in undichten Garagen oder feuchten Kellern.


    Bei mir selber liegen die verzinkten RBZ/HBZ Rohlinge einfach so (seit vielen Jahren) im Schrank ohne irgendwas......und da rostet garnichts.

  • Geschenkt... Hauptsache, Fahrer und Fzg. sind wohlauf! ;)

    Hätte ich nicht im Sommer die Stoßstange mit soliden Schrauben befestigt und den ganzen Plastespittel untenrum durch eine Metallkonstruktion ersetzt, dann hätte ich den ganzen Kram wieder in den Kofferraum schmeißen können.

  • Auch will über Nacht jeder noch Schlitten und Schlittschuhe haben.

    Was wollt ihr mit Schlitten? Hinterherziehen, ich meine nur, so ganz ohne Berge ...


    Bei uns wurde heute der Sand fürs Streuen mit dem Schnee gleich mitgeliefert. Staub aus der Sahara.

  • Es ist schon komisch: Das Flachland hat über Nacht 'ne dicke weiße Decke bekommen, aber in dem Teil mit dem meisten Relief (und wo sonst auch immer der erste Schnee liegt) hat es erst heute Morgen angefangen zu schneien und zu frieren, vorher war's hier nur eiskalte Regen.

    Ein Amsterdamer Zeitung tippt dennoch neun Schlitthänge.

  • Man kann relativ genau sehen, wo es schneit -und wo nicht....


  • Ich war vorhin Schnee schieben und bei der Gelegenheit gleich noch ne kleine Runde mit dem Traber über Land. Keine Salzpampe, nur (mehr oder minder) festgefahrener Schnee. Fährt sich für meinen Geschmack viel besser, schont die Substanz und hat dementsprechend Spaß gemacht. :)

  • Heute den Tag im Freien verbracht. Mit dem Nordost im Gesicht das Holz gespaltet, das ich am Freitag geschnitten hatte.


    Gelben und rosa Schnee geschippt. Hab es noch nie erlebt, daß das Streugut gleich mit dem Schnee zusammen vom Himmel fällt.


    Und Trabant gefahren. Über verwehte Straßen und teils auch auf festgefahrener Schneedecke. Leider versuchen die hier trotzdem, es mit Salz zu richten, was natürlich nicht funktioniert.


    Viel geschneit hat es ja eigentlich nicht...