Posts by Tomsailor

    Tja, bei uns im Unternehmen gibt es ab Februar knapp 10% meht Gehalt plus somit entsprechend auch etwas höhere steuerfreie Zulagen für Wochenenden und Feiertage, Urlaubszuschuß, Genesungszulagen/-hilfe im Krankheitsfall ect.. Somit bleibt man wenigstens bei +-Null.

    Bitteschön. Gern geschehen liebe Regierung, die ich wenigstens nicht gewählt habe. Liebe Grünen und Co, dafür gehen Millionen Menschen doch gerne Arbeiten, sogar wenn andere frei haben. In so vielen Berufen wird rund und die Uhr gerackt, für nichts und immer weniger zum Monatsende.

    Kein Wunder das Deutschland beim Korruptionsindex immer schlechter abschneidet.

    Grün ist nicht sozial, dafür teuer. Und rot ist auch nicht immer rot.

    Und ick frage mich, wo is mein Jeld bloß jeblieben...? Jetzt irrt et sicher frierend durch die Nacht und wird von den Grünen kurz und klein gemacht.

    Bin mit 15 Jahren auf der SR2 ohne Helm gefahren und in einer Kurve gestürzt. Nichts passiert, die SR2 blieb ganz. 8o


    Spaß beiseite. Ohne Helm würde ich heute natürlich nicht mehr fahren. Auch auf der Skipiste wahrscheinlich nicht, seit Michals Unfall......gab mir doch irgendwie zu denken. Warum wahrscheinlich auch auf der Skipiste nicht mehr? Es lag nicht nur an Schumis Unfall, sondern auch daran, das ich inzwischen selbst Vater wurde. Da wird man 1. ruhiger und 2. kommt man zu bestimmten Dingen erstmal nicht mehr, so war ich auch eh bis heute nicht mehr auf der Piste. Aber wenn doch mal wieder, dann ganz bestimmt nur mit Helm.

    Ach ja. Lang ist's her. Die Preise der Skipässe dürften sich seit dem letzten Mal auch deutlich erhöht haben.

    Der Motor der Küchenkochmaschine von Bosch soll ebenfalls sehr schnell verschleißen.

    Ist Euch generell schon aufgefallen in welchen Bereichen Bosch überall aktiv ist? Krankenhaus, Haushalt, KFZ, Werkstatt, Garten, Fahrräder, Spielzeug ect... Nichts gegen Bosch, haben wir auch div.Produkte von.Ist aber vielleicht doch manchmal etwas zu viel des Guten?

    Heute Pizza.

    Gestern Gartengrünkohl, erste Ernte in diesem neuen Jahr. Die Fröste (wenn auch meistens nur leicht und nachts) der letzten Wochen taten gut. Gleichzeitig ist er bei Plusgraden schön weitergewachsen. Morgen gibt es noch lecker Grünkohlchips.

    Wir mussten auch schon ein Teil nachbestellen, die Brühgruppe war defekt. Trotzdem, egal. Außer diesem einem Vorfall war bisher nichts und die Anschaffung hat sich gelohnt. Die Kappselsautomaten sind zwar billig, aber das Geld wird mit den Kapseln auch gemacht, die sind uns einfach auf Dauer zu teuer gewesen.

    Und dann ist es so wie schon beschrieben, es ist einfach eine leichte und bequeme Sache. Ich selbst trinke zwar nicht so viel Kaffe, im Gegensatz zu meiner Frau, aber per Kopfdruck bekomme ich dafür auch einfach nur heißes Teewasser in wenigen Sekunden raus.

    Gucke gerade im TV den US-amerikanischen Film ,,I Spy".

    Und was sah ich da gerade kurz vor einer Explosion? Zwei Trabis.


    Keine Sorge, der blaue Trabi war ja eh fast weg, der weiße hat es überlebt. ;)

    Sonst wenn amerikanische Filme in Ostdeutschland oder Osteuropa spielen sind ja alle möglichen Autos zu sehen, nur keine Trabis.

    Weihnachten 21 ist jetzt endlich Geschichte. Meine Frau hat mir nun erlaubt die Weihnachtsbäume endlich auf den Müll zu schmeißen. Irgendwann muss ja auch mal gut sein. Hat man doch gleich wieder deutlich mehr Platz in der Wohnung. Ostern kann kommen. Da wird zum Glück nicht ganz so viel geschmückt.

    Mehr muss heute am Sonntag auch nicht sein, nicht wenn man die nächsten 10 Tage durcharbeiten muss.

    Ja das stimmt, da ist schon was dran. In absoluter Dunkelheit fährt man als Großstädter eher sehr selten. Die besagte Strecke kenne ich nur als Tagfahrstrecke. War das letzte Mal in richtiger Dunkelheit zu Himmelfahrt 21 mit dem Rad unterwegs, als ich auf dem Lande war und wie jedes Himmelfahrt spät wurde. Da weiß man erst wieder was wirklich Dunkelheit ist. Daher wohl auch der Begriff Himmelfahrtskomando. :D Spaß, Licht wird immer kontrolliert, kenne ausreichend Leute die ihr Fahrrad unter Polizeiaufsicht nach Hause schieben dürften.

    Leider interessiert es hier auf Grund der oft wirklich sehr guten Straßenbeleuchtung vielen Radfahrern nicht, wenn sie ganz ohne Licht unterwegs sind.

    Allgemein habe ich persönlich festgestellt, egal ob als Radfahrer oder Autofahrer, gewöhnt man sich als Stadtbewohner irgendwann zu sehr daran, das immer alles schön ausgeleuchtet ist.

    Beim Ebike meiner Frau war die Lampe auch zum Ausleuchten der Baumkronen eingestellt. Jetzt natürlich nicht mehr. Nun sieht man in der Dunkelheit wenigstens auch die Glasscheiben am Boden und es wird keiner mehr geblendet. Keine Ahnung warum so viele Fahrradhändler die Lampen so hoch einstellen. Die meisten Kunden lassen es leider einfach so.

    Energiesparbirnen sind mir ehrlich gesagt nicht mehr sparsam genug, da setzte ich doch lieber auf LED, das Lichtspektrum ist ja mittlerweile auch ganz ok.

    Gabs zu den Energiesparlampen nicht letztes Jahr auch ein neues Gesetz? Ich glaube die werden seit letztes Jahr auch nach und nach vom Markt genommen.

    Die Chinesen bauen seit einiger Zeit schon ganz gute Qualität. Aber mit ihrem fast fertigen Schiff in Wismar wird es wohl nichts mehr werden. Warum sie so ein riesiges Schiff im teuren Deutschland bauen lassen, habe ich von Anfang an nicht verstanden. Der Finanzspritzen wegen? Oder weil man von Deutschland aus schlecht Gelder in China einklagen kann, umgekehrt aber vielleicht schon? Nowhow und Arbeitskräfte haben sie selbst genug. Irgendeinen Vorteil muss es gegeben haben.

    Ist auf jeden Fall riesig der Kahn, da braucht es viele Leuchtmittel. ^^

    Mit Osram-LEDs haben wir auch keine guten und langen Erfahrungen machen können. Aber die billigen Teile aus einem großen bekannten Möbelhaus aus Schweden halten bei uns scheibar ewig. Weiß nicht ob die jetzt verkauften LEDs in diesem Möbelhaus noch immer diese gute Qualität haben, würde mich nicht wundern, wenn man dies aus ökonomischen Gründen geändert hat.

    Die kaputte Birne bei uns im Mazda, die ich gestern gewechselt hatte, war seit knapp einen Jahr verbaut, von Osram. :rolleyes:

    Als Kinder haber wir uns schon um die Innereien vom Broiler gezopft. :D

    Da fällt mir mir ein, im Westen, noch vor der Wiedervereinigung, habe ich als Bengel am Imbis mal einen Broiler kaufen wollen, gabs auch, aber keiner verstand meinen Wunsch. :D Schließlich wurde ich irgendwann belehrt das es Brathähnchen heißt. Die Verniedlichungsform wohl, weil sie etwas kleiner waren. ^^

    ^^ Das wäre ja noch verrückter. Nee, das ist bei unserem Mazda so zum Glück dann doch nicht vorgesehen. Dann doch lieber fummeln, als das halbe Auto auseinandernehmen.

    Bei einem ehemaligen Peugeot von mir musste ich die Scheinwerfer hinten ausbauen inkl. Innenverkleidung, um da die Leuchtmittel zu wechseln.

    Mit Leuchmittel habe ich mich auch gerade rumgeärgert. Das es bei modernen Autos oft so fummlig geworden ist eine Birne zu wechseln. Erst recht was sich die Leute da bei Mazda für ein System ausgedacht haben, einfach schrecklich, Fummelkram hoch zehn, kein Platz, mehr blind als mit Sicht arbeiten. Selbst die Werkstätten stöhnen da rum und sind auch nicht schneller als man selbst.