Posts by Tim

    Bei dem was ich sehe kann ich "nur 4900km" schwerlich nachvollziehen.


    Ansonsten hat Krapproter ja die entscheidenen Hinweise gegeben.

    Vergaser aufmachen, nachsehen und instandsetzen.

    Es gibt Modelle die nicht so häufig anzutreffen sind.

    Dazu dürfte auch ein Hycomat de luxe gehören.

    Hier darf der Preis dann höher sein, ob er es aber dann wert ist.....


    Auch hier ist außen viel Glanz zu sehen und drunter schon erkennbare "Patina".


    Und so eine Halbautomatik muss man auch wirklich haben wollen. Das ist ein wenig wie bei modernen Autos. Um so mehr verbaut ist um so mehr muss gewartet und ggf. repariert werden. Hycoteile sind auch eher dünn gesäät.


    Die wirklich richtig guten Fahrzeuge mit wenig Arbeit und nur einsteigen losfahren, muss man heute echt suchen.


    34 PS Kolben gibt es nicht. Keine Ahnung was der damit aussagen will. Möglichweise hat da einer was dran rum gefeilt zum schneller machen.

    Der Anhänger ist nicht mehr im Originalzustand. Somit eher etwas für Leute die tatsächlich nur für den Alltagsgebrauch etwas suchen.

    Der Preis dürfte sich dabei um 100-300€ bewegen. Je nachdem wie gut der Zustand ist und ob alle Papiere sowie eine gültige HU vorhanden sind/ist.

    Das wäre so der übliche Kurs.......

    Beim Motor muss man immer auf die Geräuschkulisse achten.

    Mit steigender Laufleistung werden die Geräusche des Verschleißes deutlich hörbar.


    Dafür einen Wert vorzugeben ist aber praktisch kaum möglich. Das geht nur mit zunehmender Erfahrung.


    Wenn man keine Referenz hat, dann wäre es gut sich mal irgendwo einen "frischen" Motor anzuhören und mal mit zu fahren.

    Selbst mit einem Video als Hörprobe ist es nicht immer einfach, da die Mikros auch manchmal Geräusche einfangen die garnicht da sind.


    Ich habe mal 2014 meinen Kübel aufgenommen. Der hatte einen Motor aus Neuteilen bekommen.


    Die Ringe nutzen sich ab das kann man messen.

    Beim Trabant 2 Takter nutzt sich gleichzeitig aber auch die Laufbahn ab.

    Sie ist dann nicht mehr kreisrund und es macht dann keinen Sinn mehr neue Ringe in eine gelaufene Bahn zu stecken. Es würde sich dadurch nichts merklich verbessern, als wenn man die alten Ringe drin läßt.


    Wenn die Ringe verschlissen sind, so ist auch die Bahn verschlissen.

    Das einzige Richtige ist dann, die Laufbuchse ausbohren und neu schleifen, sowie ein Übermaßkolben.


    Wenn Kolben aus Dessau kommen, dann ist innen ein DLG eingegossen.

    Da es in dem Megu-Kombinat aber noch viele weitere Kolbenproduzenten gab, kann die Liste etwas länger werden.

    Da gabs z.B. auch "Plaue" für Plauen, was in einem Oval auf dem Boden gestempelt ist.


    In jedem Fall sollte aber innen ein Megu Zeichen eingegossen sein.

    Da ist bei Älteren ein großes M im Sechseck und bei neueren zwei große M mit den Beinchen zueinander. Das haben eigentlich alle Kolben die vom Kombinat-Megu sind, egal in welchem Betrieb gegossen.


    Megu-alt:



    Megu-neu:



    Dessauer-LeichtGuss:


    Das ist ein Kolben aus dem Kombinat "Megu". Erst auf der Innenseite kann man erkennen ob direkt aus Leipzig oder z.B. aus Dessau.


    Die Zahl 72,74 ist das 3. Schleifmass. Die 3 heißt 3/100 Einbauspiel.


    Die 3,6 ist so bissel unklar worauf die sich bezieht. Eigentlich soll dort das Datum stehen. Wie man die 3,6 nun als Datum ließt ist der Phantasie überlassen. Hab hier z.B. was mit 9,7........


    Der Gewichtsindex wurde vergessen. Da ist normal ein A oder B gestempelt. Ist aber nicht ungewöhnlich.

    Die Bilder der Anzeige sind "nichtssagend" und zielen darauf ab nur die noch halbwegs gute Optik hervorzuheben.


    Keine der Schwachstellen kann man wirklich sehen.

    Mache Stellen wie z.B. unter dem Rücklicht lassen erahnen das dort Arbeit wartet.


    Auch kann man anhand von Bilder den technischen Zustand nicht bewerten.


    Das Fahrzeug müsste besichtigt werden um eine genauere Einschätzung abzugeben.


    Der geforderte Preis ist unter Garantie deutlich zu hoch.

    Es hat immer alles sein Vor- und Nachteile. Hier war es offensichtlich von Vorteil, das einer der Reisenden im ADAC ist ;)


    Merke...neumodische downsizing Motore sind zwar oft sehr sparsam, aber mit der Haltbarkeit selber oder der Anbauteile die zum Überdruck im Ansaugtrack beitragen, gibts noch Schwierigkeiten.

    Ich wage zu behaupten das es am Fahrprofil liegt.

    Wie lange wird so eine Rennwelle umgerechnet auf Straßenkilometer gefahren?


    Man erwartet auf der Straße das die Welle ihre 60-80tkm hält. Manche schaffen das problemlos, andere kommen kaum über die Hälfte.

    Das Ganze über viele Jahre gestreckt, teilweise mit monatelangen Standzeiten. Und da hilft das berühmte Schnapsglas Öl in die Kerzenöffnung vorm abstellen auch kaum weiter.


    Wie lange müsste man Rennen fahren um 50.000km Laufleistung zu erreichen?


    Die Wellen halten schon ihre Zeit wenn sie vernünftig gemacht sind. Es gibt halt nur aktuell keine neuen Hubzapfenscheiben für die ganzen Serienmotore. Ergo kann nur das wieder aufgearbeitet werden was da ist. Und wie wir alle wissen wird die Luft da zunehmend dünner.

    Ich hatte ihn freundlich angeschrieben und er hat freundlich reagiert und auch gesagt das er keine Ahnung habe.

    Wie empfohlen hat er zwar nicht reagiert, doch aber hat er etwas geändert......den Preis.....(war ursprünglich 100€)

    Und die Wellen werden gemacht, nur eben nicht so gerne. ;) Dafür muss wie V603 erwähnt die Innenwelle "gut" sein und dann kommen Übermaßwalzen und Übermaßaußenring ran.


    Auch "drüben" irgendwo im Westerwald wars glaub ich, hat eine Kurbelwellenbude auch schon solche Wellen gemacht, nur wurden da knapp 1000€ aufgerufen und das war vor rund 15 Jahren. =O

    Hatte mal einer Bilder im TF. War auch glaube ich ne 500er Welle.

    Sehr lang waren die nicht, höchstens um die 5mm.


    Der ganze alte Kit früher war noch was anderes am Dach. Der ist auch heute noch weich. So zumindest wenn ich mal an alten Dächern war.

    Am 64er erst vor ein paar Tagen dran gekratzt und das ist wie frischer Fensterkit.

    Hier wäre wieder so ein Beispiel.....


    https://www.ebay-kleinanzeigen…ginal/1473232593-223-3717


    Top Zustand.......aber die Drehschieberstifte zeigen das die Welle schon so ziemlich am Ende ihrer Laufleistung angekommen ist.


    Sowas sollte man auf keinen Fall kaufen um sie so wie sie ist zum Einsatz zu bringen.


    Edit. jetzt steht noch in der Anzeige: aus einem Motor mit 2000km.

    Das ist eine glatte Lüge!!! Jetzt ist es Betrug und vortäuschen flascher Tatsachen...

    Eine 0 dran...Minimum....

    Dafür ist das Material an der Hubwange zu dünn um einen durchgehenden 28er Bolzen da durch zu stecken.

    Er würde in jedem Fall dünner werden.


    Das wurde auch schon gemacht. Wie lange sowas hält ist aber unklar.

    Das kann unter Belastung auch brechen. Der Zapfen hat einen Absatz.



    Viel Fleisch ist da nicht mehr an der Außenwange. Der Teil in der Wange ist nur noch 22mm im Durchmesser.