Posts by hjs

    Alt gegen Jung?

    Solidarität am Ende?

    Marktwirtschaft?

    Die Verbraucher wurden systematisch dazu erzogen. Man ist es einfach gewohnt, aus einer Vielfalt auszuwählen. Im Westen noch mehr als im Osten. Obwohl das hier auch schon wieder 30 Jahre her ist.

    Und wenn Eure Mutti verkündet, dass nur derjenige eine Packung Spee bekommt, der ausreichend Gentina verwendet (oder so ähnlich), dann trifft das eben auf Unverständnis.

    Du unterliegst gerade dem, was man in der Psychologie den Bestaetigungsfehler nennt. Meinungen, die nicht dem eigenen Weldbild entsprechen, werden ausgeblendet.

    Nein, nicht ausgeblendet, sondern hinterfragt.

    Ich hab genügend Wachtürme gelesen, um diese Masche zu erkennen.

    Eine m.E. sehr gute Dokumentation.

    Was gräbst Du nur immer für Sachen aus!

    Ich hab die Einleitung gelesen: "...führende Wissenschaftler, wie den Nobelpreisträger Michael Levitt...".

    Kurze Suche: Das ist ein Chemiker. Lektüre beendet.


    Das ist ja noch schlimmer, als wenn sich unser Professor für Bankbetriebslehre um die soziale Mindestsicherung kümmert.

    Damit wäre dieser führende Wissenschaftler plötzlich fürs SGB X zuständig und schreibt demnächst sogar eine Arbeit über die stillschweigende Entfunktionalisierung des § 16 StVO.

    Weil der Jim gerade den Unterricht beim Wickel hatte:

    Aufsatz - Mein schönstes Ferienerlebnis.

    Der kleine Emil hebt die Hand: "Wie schreibt man Genitalien".

    Der Lehrer erklärt es ihm. Kurze Zeit später: "Wie schreibt man Sperma". Der Lehrer erklärt es ihm. Und dann noch: "wie schreibt man vorhaut". Der Lehrer erklärt es, will dann aber wissen, was das für ein Text werden soll.

    Emil iest vor: "Mein Vater meinte, dass wir erstmal gen Italien fahren. Aber er meinte auch, sperr ma den Hund in den Kofferraum, damit es den beim Bremsen nicht vorhaut."

    Doch, den gab es. Die Leute ruhig stellen. Hat ja sogar relativ lange funktioniert ...

    Wir hatten hier ein Hotel (mit wohlklingendem Namen). Im Erdgeschoss ausgedehnte Gastonomie. An der Tür ein Schild "Nach 20:00 Uhr kein Ausschank von Bier".

    Dazu muss man wissen, dass zwei Großbetriebe des Maschinenbaus in fußläufiger Nähe waren.

    Könnte man darüber philosophieren, ob die Anbringung des Schildes gegen die Beschlüsse der Staats- und Parteiführung verstoßen hat.

    hjs, das ist ja ganz toll, aber aus meiner Sicht etwas überreagiert.

    Das hast Du falsch verstanden.

    Ich möchte am liebsten, dass dieses Vorkommnis in all seinen Varianten mal ordentlich dokumentiert ist. Damit jeder, der den Nerv dazu hat, die entsprechenden Messungen machen kann. Denn diese black-box-Vermutung hilft nicht wirklich.


    MfG

    hjs

    Akku, hat eben noch eine zu geringe Energiedichte im Vergleich zum Flüssigtreibstoff...

    Ergibt sich die Frage, ob eine angemessene Energiedichte überhaupt erreicht werden kann.

    Beim Trabant fahren wir Kohlenwasserstoffe spazieren. Die Energie wird freigesetzt, inden die Brühe mit der allgegenwärtigen Luft reagiert. Das bedeutet ganz einfach, dass wir nur einen Teil der Energie transportieren. Und bei der Elektrizität muss eben komplett alles mit.

    Aber mit Pfuisick kommen wir den GrünInnen lieber nicht

    Genau.

    Was genau schlagen denn eigentlich diejenigen unter euch, die Pauschal gegen Klimaschutz sind, als Alternative vor?

    Niemand ist pauschal gegen Klimaschutz.

    Aber unter diesem Deckmantel den Leuten immer tiefer in die Taschen zu greifen kann auch nicht sein.

    Wie haben bereits einer Energiesteuer in Höhe von 45% VK bzw. 36% DK. Aber es existiert keine Zweckbindung; Wird also mit der Gießkanne in teilweise dubiose Projekte und Subventionen ausgeschüttet.

    Die predigen Wasser und saufen Wein.

    Ein Beispiel: Die Wälder sollten eigentlich zu 5% naturbelassen sein. Wegen Klima- und Artenschutz und so. In 15 Bundesländern klappt das auch. Nur in einem Ländle ist man der Ansicht, komplett alles bewirtschaften zu müssen. Jetzt rate mal, wer dort regiert. Welche Fraktion die meisten Inlandsflüge absolviert, wurde ja schon berichtet.


    Das alles hat irgendwie religiöse Züge. Und die Herde der Schafe wird immer größer. Johann Tetzel würde vor Neid erblassen.

    Aber die Grünen fordern ja mehr direkte Demokratie

    "Wir fordern"

    Daneben gibt es noch: 'wir werden, wir wollen, wir müssen, wir brauchen...' Und noch einige mehr. Dahinter verbirgt sich die Hoffnung, dass der gemeine Depp auf diesen Leim kriecht. Aus deren Sichtweise nennt sich das Erwartungsmanagement.

    Dann erklärt eurem Abgeordneten was ihr von ihm erwartet!

    Dem werden schon zu viele Erwartungen erklärt. Und zwar von Persönlichkeiten, gegen die Du nicht ankommst.


    Die Leute hätten seit dem Tag dieser Steuereinführung die Tankstellen meiden müssen. Leider geht das schlecht.

    Was erwartest du von der nächsten Regierung? Besteuerung zurückfahren? Ich lache mich tot!

    Die werden noch eins draufsetzen. Dann haben wir die CO3-Steuer und später die CO4-Steuer...

    Nach oben ist da unendlich viel Luft.

    Wenn denn die Entscheidung des Amtsgerichtes Weimar tatsaechlich falsch war

    Ich übersetze das mal ins Medizinische:

    Du kommst wegen akuter Atemnot ins Krankenhaus. In der Notaufnahme schiebt turnusmäßig gerade ein Psychiater Bereitschaft. Und der entscheidet dann - getrieben von seiner Kernkompetenz - dass Du Dir das alles nur einbildest...

    Das würde Dir doch bestimmt auch nicht gefallen.

    Na, Schauspieler müssen es ja wissen, die spielen doch auch Ärzte usw. Die kennen sich bestimmt ganz doll aus.

    Nicht nur das.

    Die müssen auch Politiker spielen. Sozusagen ein Schauspieler, der einen Schauspieler spielt; Einen Akteur, auf der 'politischen Bühne', der sich dort inszeniert.


    Es ist bedauerlich, dass dabei der Sarkasmus zu kurz kommt.

    Wenn Du die Möglichkeit hast, mit deutlich geringerem Aufwand einen Impfstoff zu entwickeln

    Gering ist das also...

    oder mit enormem Aufwand bei völlig ungewissem Ausgang nach einem Virostatikum zu suchen,

    Enorm wäre das also...


    Dann lasst uns die Milliarden der TUI geben. Denn auch die beantragten 12 Millionen sind dort ein wichtiger Baustein.


    Mit Verlaub, der Spruch geht: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, erfindet Gründe."

    Meiner Meinung nach genügt es erstmal, die schweren Verläufe zu lindern. Und genau dort besteht momentan Handlungbedarf. Allerdings müsste man irgendwie darauf vorbereitet sein. Wenn man aber nicht will...