Beiträge von hjs

    Nach dem rostigen Spannband zu urteilen ist die Manschette noch aus DDR Zeit. Oder schon recht lange dran.

    Mein Trabi hat EZ 1/79. Gekauft hab ich ihn 10/03. Was in dieser Zeit passiert ist, das weiß ich nicht. Jedenfalls war ich selber an diesem Schenkel noch nicht dran. Aber ich fahre auch nur etwa 3 tkm pro Jahr.

    Jetzt wurde mir 'Pneumant Kowalit 6KTS1.5' verkauft. Ich werde berichten, wenn meine Erwartungen nicht erfüllt wurden.

    Der Splint am Schwenklagerbolzen war sowas von rangedengelt, dess ich ihn kaputt machen musste. Der Seergerring ist bei der Demontage zerbrochen und ein Schmiernippel ist absolut dicht.

    Was ich gerade mache: Ich schreibe einen Wunschzettel für die nächste Stadtrundfahrt.

    Offensichtlich ist das jetzt geklärt.

    Aber mich lässt meine gestrige Idee nicht los.

    Ich hätte Lust drauf, sowas mal zu basteln. Es würde ein Ding mit zwei Anschlüssen werden. Einmal an Si.7 und dann entweder an Si.6 (58R) oder an die 56. Je nach belieben.


    Danei stelle ich mir einen RTTTL-Interpreter vor, wo man aus einem gewissen Repertoire einen Lieblingssong wählen kann, der dann nachfolgend immer erklingen soll.

    Es anschließend in irgendeiner Schublade zu versenken ist aber genau so zweckfrei, wie es dann wegzuschmeißen. Also suche ich hiermit jemanden, des sowas mal wenigstens eine Zeit lang betreiben möchte.



    MfG


    hjs




    Was ist denn ein D+ - Simulator? Für diese Schaltung klemmt man ein Relais parallel zur Lima an die LKL, ...

    Ich weiß das natürlich nicht genau, aber möglicherweise hast Du hier gerade den D+ -Simulator beschrieben.

    Man könnte eine solche Funktion genauso ziemlich einfach von der Zündung ableiten.

    Lasst es sein!

    Es ließen sich Szenarien aufzählen, wo bei stehendem Motor und abgeschaltetem Licht böse Dinge passieren.

    Sinnvolle Lösungen sind tatsächlich die Tröte oder die Kopplung mit dem Zündschloss.

    Und wie man einzig und allein in Stellung "P" des Zündschlosses alles stromlos schaltet, das hatten wir doch schon.


    MfG

    hjs

    Da will ich's mal zerreden, weil ich gerade so eine Idee hatte:

    Wie wäre es den, wenn anstatt einer ordinären Tröte (bei Licht an und Zündung aus) eine kleine Melodei erklingen würde?

    Wenn es sowas überhaupt schon geben sollte, dann hat das bestimmt nicht jeder.


    MfG

    hjs

    Ja, das geht. Dazu müsste ein Relais bei Strippe Nr. 56 eingeschleift werden. Die Spule an Si7.

    Das hat mit dem Standlicht nix zu tun. Weil dieses dann allerdings weiter brennen würde, wäre eine volle 40 Ah-Batterie nach 12 Stunden leer.


    MfG

    hjs

    Dass der Benzinhahn eine Fehlkonstuktion ist, steht außer Frage. Es geht besser, hat aber nicht sollen sein.

    Ich habe mir damit geholfen, dass ich so viele Unterlegscheiben verschiedener Stärke dort reinprobiert habe, bis es passt. Jetzt sind bei mir Federringe unter den Schraubenköpfen und der Flansch sitzt bombenfest.


    MfG

    hjs

    Ich vertraue da mehr auf japanische Erstausrüster Qualität

    So ganz ohne Widerstand kommst Du da auch nicht davon.

    Fünf Kiloohm sollten es schon sein.

    Ansonsten ist der Funke zwar erstmal etwas kräftiger und stört auch eventuell im Radio, aber seine Brenndauer verkürzt sich.

    Leider verrätst Du nicht die genaue Typenbezeichnung. Sonst könnte man da mal nachsehen.


    MfG

    hjs

    Also, wenn ich einen Beitrag dazu leisten kann, die Sache noch weiter zu verkomplizieren, dann würde ich das gerne tun.

    Überleg doch mal: Man verheizt bei der Methode genau die doppelte Energie wie im normalen Fahrbetrieb. Noch schlimmer kanns für die Spule gar nicht kommen. Und wenn Du die 1 zehnmal an Masse tippst, kannst Du wenigstens beobachteen, ob jedes Mal ein Funke kommt. Bei 4000 kannst Du das nicht. Ich weiß, da könnte man eine App schreiben...

    Im Prinzip gehts doch um die Wahrscheinlichkeit eines Defekts (der freundliche Herr vom Zehnmarkschein lässt grüßen).

    Alternativ kannst Du natürlich auch gleich neue Spulen einbauen. Aber anstatt die alten mit 'wahrscheinlich defekt' zu beschriften und dann in eine Schublade zu stopfen, kannst Du die auch gleich wegschmeißen. Denn die nimmst Du sowieso nicht mehr.


    MfG

    hjs

    Gibt es eigentlich eine einfache Möglichkeit die Funktion von Kerzenstecker / Zündspule zu prüfen?

    Dass beide Stecker im selben Moment nicht mehr wollen, ist unwahrscheinlich. Wenn aber der Trabi nur auf einem Topf läuft, dann tauscht man sie gegeneinander aus und guckt, ob der Fehler gewandert ist.

    Die Spulen kannst Du anhand des Funkenbildes jeweils im kalten und warmen Zustand beurteilen. Zum aufheizen verbindest Du die '1' mit Masse und schaltest die Zündung ein. Wenn Du dabei die originale '1' abklemmst, dann kannst Du dort auch gleich den Stromfluss beobachten.


    MfG

    hjs

    Google Drive funktioniert gut. Über eventuelle Nachteile möchte ich allerdings nicht nach denken

    Niemand hat was zu verschenken...

    Die Alternative wäre eine Bezahl-Lösung.

    Da wird mit 1 ct pro GB und Monat geworben.

    Dafür sind die dann weder lästig noch neugierig.

    Nein, so geht das nicht.

    In Wirklichkeit heißt das Lichtmaschine, weil dieses Ding bei Licht betrachtet wie eine elektrische Maschine aussieht. Im Gegensatz dazu ist es im Dunkeln ganz anders. Denn da sieht man nix.


    Mal ernsthaft: Dass sich Frequenzen gegenseitig aufheben können, ist Quatsch. Es entstehen dabei immer irgendwelche Mischprodukte, die einer Weiterverarbeitung zugeführt werden können. Wenn man das denn braucht. Scheint hier wahrscheinlich nicht der Fall zu sein.

    Also ging es vermutlich um Resonanzeffekte. Denn wenn jeder Flügel mit der selben Frequenz schwingen kann, dann schaukeln die sich genseitig auf.


    MfG

    hjs

    Ach, ich muß schon wieder neue Strumpfhosen haben,


    Laufen sich nach der Disko ein Junge und ein Mädel nochmal übern Weg.

    Sagt sie: "Ich hätte jetzt Lust auf Sex"."

    Sagt er: "Ich habe keine Zeit, will bloß noch nach Hause."

    Sagt sie: "Ach komm, das geht doch ganz schnell."

    Dann machen die das.

    Hinterher sagt er: "Wenn ich gewusst hätte, dass Du noch Jungfrau warst, dann hätte ich mir tatsächlich mehr Zeit dafür genommen."

    Darauf sagt sie: "Und wenn ich gewusst hätte, dass Du Dir mehr Zeit lassen konntest, dann hätte ich meine Strumpfhose ausgezogen."

    Wenn Du keine Probierlampe hast, dann besorg Dir eine.

    Oder mach das selber. Ich baue sowas immer in Sektkorken ein. Das macht sie unkaputtbar: https://hjs.lima-city.de/Trabant/Bilder/LaBa7s.jpg Und das geht schneller, als die mühsame Sucherei im Gewirr der Strippen.

    Zur Ladekontrolle gibt's schon eine Menge Text hier. Du musst aber bloß eine blaue Leitung finden, die in etwa oberhalb vom Anlasser eine Steckverbindung hat. Dort öffnest Du und machst die Probierlampe zwischen die nach steuerbord führende Strippe und Batterieplus. Jetzt sollte die Probierlampe die Funktion der Ladekontolle ausüben.

    Die Fernlichtkontrolle hat tatsächlich was mit Tachomasse zu tun. Und mit Sicherung 1. Du nimmst die blauweiße Strippe vom Tacho und klemmst dort die Probierlampe nach Masse dran.


    Denn möglicherweise sind die Birnchen in Ordnung und geben bloß nicht richtig Kontakt.


    MfG

    hjs

    Jetzt, wo die heißen Tage dieses Sommers leider vorbei sind, hielt ich es für angebracht, mein Blechfahrzeug von Dingen zu befreien, die die Waschanlage nicht schafft.

    Das Konservierungsmittel war nämlich an den Türen, der Heckklappe und der Motorhaube herausgelaufen:



    Ich war davon ausgegengen, dass der Hersteller überhaupt nichts konserviert hat und hatte die Karre deshalb zur Behandlung in gute Hände gegeben. Bestellt und auch bezahlt habe ich jedenfalls Mike Sanders. Was wirklich verwendet wurde, das weiß ich nicht. Aber mit Waschbenzin habe ich diese Pampe runter gekriegt.

    De Arzgeberschler sin zammnammsch.