Posts by Deluxe

    Wo soll dieses Personal denn herkommen?

    Seit Jahrzehnten wird die öffentliche Verwaltung in Grund und Boden gespart, kaum eine Stelle neu besetzt, wenn jemand in den Ruhestand geht.

    Zumal die "errechnete Inflation" einerseits sehr theoretisch und andererseits geschönt ist. Die wird anhand sogenannter "Warenkörbe" berechnet, in die auch Dinge eingehen, die mit dem täglichen Bedarf, also den täglich spürbaren Preissteigerungen, nahezu nichts zu tun haben.


    Gesunkene Preise für Fernsehgeräte oder sinkende Gebühren bei irgendwelchen Finanzdienstleistern zum Beispiel, die man im Alltag überhaupt nicht einkalkulieren muß, weil man sie nur aller Jubeljahre mal kauft.

    Ich frage mich bloß, wie dann die ganzen Tuningkisten an ihre kurzen Kennzeichen kommen. Erst gestern wieder einen sehr tiefen VW T6 gesehen, rundum Brülltuning und hinten ein kurzes Kennzeichen nit viiiiieeeel Platz drumrum.


    Wie machen die das???

    Hast Du das mit den Bürokraten und den Arschgeigen dort gesagt? Oder zumindest merken lassen? :D


    Was hätte denn dagegengesprochen, den Chef einfach zu sprechen? Ich hab auch mal irgendwann (ewig her) weil am Tresen nix ging und ich auf die Sachgebietsleiterin verwiesen wurde, an deren Zimmer geklopft. Kurzes Gespräch, die machte einen Anruf und fertig waren wir.

    Aber wenn man mit der Klappe (es sollte keine allzu große Klappe sein) zur Zulassungsstelle reitet, möglichst den Trabant-Schriftzug dranlassen.

    Es gab mal einen Fall in einer Zulassungsfiliale des Erzgebirgskreises, da hat auch das Vorlegen der einzelnen Klappe nichts geholfen. Da fuhr man dann mit dem Auto auf dem Trailer vor und mußte die von langen, gnadenlos-harten Dienstjahren im öffentlichen Dienst gezeichneten Damen nötigen, ihre zarten Popöchen mal raus auf den Parkplatz zu hieven. ;)

    Willkommen bei uns und allzeit gute Fahrt. Schön, daß sich wieder jemand für den Trabant entschieden hat.


    und hat ausschließlich Originalteile verbaut

    Interessanter Ausstattungsmix - original DDR ja, aber nicht unbdeingt original Werksausstattung. Hier war schonmal jemand nachrüstend dran, würde ich sagen.


    Sonderwunschmodell mit gehobener Innenausstattung, aber das Elektropaket war von Haus aus nicht dabei. Weder Heckscheibenheizung noch elektrische Wischwaschanlage - man sieht noch ganz links die Bohrung im Armaturenbrett, wo einst die Handpumpe drin war und jetzt die Kontrolleuchte.

    Die große Kontrollampe neben dem Warnblinkschalter und die beiden Wippenschalter sind zwar DDR, waren beim Trabant so aber auch nicht ab Werk drin - der hatte andere Wippenschalter.


    Hast Du evtl. noch ein/zwei Fotos des Motorraums?

    Ich habe genug mit gelagerter Rollenware zu tun gehabt, als ich noch im Teilehandel war. Das Zeug wird nach Jahrzehnten dermaßen steif, daß es eher an Draht erinnert. Es verliert die runde Rollenform nicht - und so sahen die vorkonfektionierten Zündkabelsätze (alles original, versteht sich) für Trabant und Wartburg dann auch aus.

    Alte Trabanten haben meiner Meinung nach zweifachen Diebstahlschutz, auch ohne Lenksäulensperre oder ähnliches:


    Einen manuell zu betätigenden Kraftstoffhahn in einem Bereich, den man im Wagen sitzend nicht sehen kann.

    Und einen ebenfalls manuellen Choke, mit dem heute kein Mensch umgehen kann.


    In Kombination mit dem lahmen 6 Volt-Startgeräusch und der Fehlbedienung Choke/Benzinhahn bekommt der normal bescheuerte Autodieb das Ding doch gar nicht zum Laufen. Und gegen den Abtransport per Kranarm hilft auch kein Lenkradschloß.

    Nicht zu reden davon, daß man das Auto dann auch fahren können muß, was zum Beispiel Kenntnisse der Gangschaltung voraussetzt usw.


    Das werde ich mal bei Gelegenheit so vortragen - mal sehen was passiert. :lach::lach:

    Ich werd mal mit meinem Prüfer reden - das mit der "Wegfahrsperre" ist ja wirklich interessant und an mir bisher völlig vorbeigegangen. Mein 66er hat natürlich keine - und auch keine Lenkradkralle. Wäre mir nicht im Traum eingefallen.


    Der 70er ist zum Glück ein de luxe, der hat schon ein Lenkradschloß.

    Das hat er möglicherweise getan, weil es Gesetz in Deutschland ist (StVZO §38a), dass mindestens diese mechanische Wegfahrsicherung vorhanden sein muss. Oldtimer müssen nachgerüstet werden (analog Warnblinkanlage).

    Das nicht vorhandene Lenkradschloß hat bei mir noch nie jemand bemängelt. Nachrüstpflicht? Ernsthaft?

    Die Stütze zum Ausklappen war bereits die zweite Variante - weil billiger und weniger aufwendig in Großserie zu produzieren. Die erste Version ähnelte der dritten Version - der Raststütze, bei der man die Klappe zum Schließen kurz anheben mußte. Nur war sie kürzer und der Öffnungswinkel sehr wenig optimal.