Posts by 1/10V8

    *Ironie*

    Nicht zu vergessen die unglaublichen 34 PS Kolben. Wenn Tuning so einfach wäre... 8o *Ironie off*.


    Dann ist die Frage inwieweit ist der Motor überholt.


    Und gab es den Sonderwunsch überhaupt ohne Kopfstützen und Heckscheibenheizung?


    Weiterhin kann sich unter der Gummimatte schön viel Feuchtigkeit sammeln, den unter dem darunter liegenden Teppich ist eine schöne dicke Filzmatte.


    Lass dir mal Bilder der Radhäuser, Schweller, Motorraum, Achsteilen Dachkanten, und den Flächen unter den Teppichen schicken, bzw mach welche bei der Besichtigung.


    Und nutze dazu den Link oben von Jim Panse, damit kann man zumindest vieles vorab sehen. Ausser natürlich wie es unter der Douroplastkarosserie aussieht.

    Zumindest lernt man durch die Schrauberei das Fahrzeug richtig kennen und lieben (bei manchen wird sicher ein eheähnliches Prinzip entwickelt:D).


    Einmal richtig gemacht, hat man dann aber je nach Fahrleistung und Pflege länger Ruhe.


    Was die Ersatzteilthematik betrifft, werde ich ebenfalls versuchen so lange es geht auf Originalteile zu setzen. Ich überlege sogar nochmal die Wellen zu ziehen und originale Achsmanschetten zu verbauen, denn nach den ganzen Erzählungen hier, will ich der Premiumware nicht trauen.


    Wie auch immer, nicht entmutigen lassen und viel Spaß mit dem Kfz.


    Kai

    Entschuldige, ich wollte Dich nicht für dumm verkaufen, ganz im Gegenteil:saint:,

    dass sollte mehr ein allgemeiner Hinweis sein.

    Und wenn man beider Anleitungen in der Beschreibung vergleicht, kommt man da ja normaler weise auch selber drauf. Nur lesen viele nur die Überschrift und die harten Fakten.

    Tim


    Ich weiß nicht genau wo, aber ich dachte im Board oder als PN gelesen zu haben, dass die "45er" Anleitung mit Vorsicht zu genießen sei, da sie nur auf Drehzahl und PS ausgelegt sei, nicht aber auf ein brauchbares Drehzahlband.


    tole72 Wieviel Trabant steckt noch in dem 5 Kanaler? Und der Auslass sieht auch wieder gänzlich anders als beim Themenersteller aus.


    Ich kann aber verstehen, dass keiner vom Wissen so richtig raus rückt. Am Ende wird ohne Sinn & Verstand nach gebaut und dann heißt es, der Erbauer des Ursprungs hat es vergurkt inkl. seinem Ruf.


    Schreibt mal weiter zu dem Thema, ich finde es sehr interessant und bis jetzt finde ich den Ton hier im Thema kritisch im Bezug auf die Arbeit, nicht aber persönlich.

    Dann solltest Du dennoch ua mit Tim oder Fg601 Kontakt aufnehmen und die Welle prüfen lassen. Soweit ich weiß sind beide mittlerweile im Stande Wellen zu zerlegen und aufzuarbeiten. Dafür, dass Sie nach einer brauchbaren und haltbaren Lösung suchen, sollten wir dankbar sein. Denn die Altmeister gehen zusehenst verloren, ohne Wissen weiter zu geben.


    Aber nur ausbauen, säubern und wie in gewissen Videos an den Lagern drehen, ist kein Prüfen.


    Lass dich von einen der beiden, oder wer noch alles empfohlen wird beraten. Wenn konkrete Fragen gestellt werden und der zweite Satz nicht mit "es sollte aber nicht viel kosten" beginnt, wird dir definitiv geholfen.


    Viel Erfolg.


    Kai

    ...

    da die staatliche Devise heist: Sozialismus nach chinesischen Vorbild. Bald gibts nur noch Homeoffice, VEB Werksbusse und dumme Kinder die nicht wissen welches Geschlecht Sie morgen sind. Mit den Zukunftsplänen der gewählten macht Gates Bevölkerungsreduzierung auch sinn.

    Zeig mir mal bitte den Gesetzesbeschluss zu deiner ersten Aussage. Wenn man in Betracht zieht, dass diverse politische Kräfte in unserem Land offen sagen, dass unsere Gesellschaftsform der Kapitalismus ist.


    Leider spricht die Art der Formulierung deines Textes im Kontext mit den Aussagen gewisser "demokratischer" Kräfte die jedoch nur die Demokratie für ihr eigenes Meinungsbild anerkennen.


    In der Stadt ist E absolut brauchbar, wie oben geschrieben auf Kleinwagenniveau auch brauchbar, Wasserstoff ist ebenfalls ein brauchbarer Schritt.


    Fakt ist, dass das gesamte Konsumverhalten in der wirtschaftlich starken Welt überdacht werden muss, um die Problematik anzugehen, gleiches gilt auch für den Individualverkehr.


    Es geht mir nicht darum jemanden so etwas auf zu zwingen, der Schalter muss bei jedem selber umgelegt werden.


    Am Ende können wir nur abwarten was kommt...

    Zweischienengleis, das gab es ua bei der Pressnitztalbahn wenn ich mich nicht irre, Normalspur und 750mm in einem Strang.


    Oder ne verdammt große Merklinanlage.

    Ganz ehrlich wirst Du mit der Demontage eines Zylinders nicht weiter kommen. Denn ob es nun ein Pleullager oder Wellenlager erwischt hat, ändert nichts an der Tatsache, dass der Motor aus bleiben und nach Ausbau demontiert werden sollte.


    Ist das noch der Originalmotor oder bereits ein regenerierter? Und wenn es der Erstmotor sein sollte, wie lange stand das Fahrzeug vor der Wiederinbetriebnahme?


    Du kannst hier in den Motorenthemen mal lesen, es gibt mindestens 3 sehr fachkundige User im Board, die dir zumindest ferndiagnostisch weiter helfen können.


    Nicht entmutigen lassen.

    Ah, das erklärt einiges. Ich habe es, da es sich nur um Risse handelt zwei Schichten Epoxidharz darüber gepinselt. Wobei bei der zweiten Schicht die erste noch nicht komplett ausgehärtet war. Dann hoffe einfach das es nach dem Lackaufbau hält, ansonsten muss ich sehen...

    Ich bin gerade mit dem "aufgummiert" etwas verwirrt. Das P 50 Lenkrad welches gerade zum grundieren vorbereitet wird, war bereits beim Kauf abgeschliffen. Das Material darunter sah ziemlich nach Bakelit aus. Die Haarrisse dort, habe ich auch mit Epoxisdharz verschlossen. Davor wurde alles entfettet und mit Kunststoffhaftvermittler behandelt. Aktuell schleife ich die Schicht wo notwendig glatt und darauf soll dann der Epoxifüller.

    Und ich freue mich auf eine Woche zelten mit meinen Sohn im Ferienland Crispendorf. Wer es noch nicht kennst, das ist das ehemalige Ferienlager der SDAG Wismut. Abgelegen, weitläufig und ruhig, inkl. Pionierbahn und ehemaligen Schaubergwerk.


    Este


    Geniale Konstruktion:thumbsup: