CO2-Steuer-2021

  • Ich habe heute meinen Brief erhalten:

    von 31,62 Cent/ kWh auf 58,02 Cent/ kWh

    Bin auch schon im Grundversorgungs-Tarif.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Advent...


    Ich habs grad mal ausgerechnet...und ja, zugegeben, bei uns ist es etwas viel - das hängt mit der erzgebirgischen Herkunft eines maßgeblichen Familienmitglieds und der Anzahl der Fenster zusammen, die allerdings durchaus nicht alle beleuchtet werden. :grinser: :grinser:


    Ich würde hier beim neuen Stromtarif um die 130,-€ pro Adventssaison (1. Advent bis 2. Februar) für Strom für die Fensterbeleuchtung benötigen.

    Ja, natürlich muß man nicht überall etwas aufstellen. Und ja, man kann auch am 7, Januar alles wieder wegräumen, man kann die Leuchtzeiten reduzieren - soweit alles bekannt. Aber an der bisherigen Nutzungsweise berechnet, kommt das heraus.

    Mit Umrüstung auf LED wären es noch ganze 8,-€ für den genannten Zeitraum. Nach zwei Adventssaisons hätte sich diese etwa 250,-e teure Anschaffung somit gerechnet...


    Es ist ein Luxusproblem - bevor hier jetzt der erhobene Zeigefinger kommt. Mir ist das wohl bewußt.

    Aber Kultur und Tradition gehören eben irgendwie auch zum Leben und nicht nur Maloche, Schlafen, das Essen immer teurer werdender Lebensmittel und Trinken. Oder?

  • Passiv beleuchtetes Weihnachtsholz: geschenkt.

    Weihnachtsdeko beim Nachbarn anglotzen: kostenlos

    Vom flackernden LED-Stakkato nebenan irritiert werden: umsonst

    Die 5 flackernden Kerzlein auf dem neulich im A&V gekauften Blechschwibbogen: preisextensiv


    Der Rest: der Rest ist mir persönlich egal, manchmal kann weniger auch mehr sein.


    Für alles andere gibts Winzerglühwein und Bockbier.

  • Die Lichterkette bei mir am Haus hat zu dieser dunklen Jahreszeit nicht nur dekorativen Status sondern beleuchtet auch etwas den Hof. Sogesehen bleiben zwei Lichterketten bei uns auch deutlich länger dran. Die sind im Stromverbrauch auch weniger als wenn ich die Hofbeleuchtung anschalte.

    Unseren Tannenbaum im Garten werde ich dieses Jahr nicht mehr beleuchten da der schon so groß geworden ist das die Lichterketten und meine Leitern eh nicht mehr reichen.

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung:

    "Der qatarische Energieminister Saad al-Kaabi lobte die Beziehungen zu Deutschland, als er am Dienstag einen Deal verkündete, der die langfristige Lieferung von verflüssigtem Erdgas aus Qatar nach Deutschland sicherstellt. Es soll an den amerikanischen Konzern Conoco-Phillips verkauft werden, der den begehrten Rohstoff nach Brunsbüttel liefern soll."

  • Mit Nikolaus, also am 5.12., treten weitere EU-Sanktionen gegen Russland in Kraft. Besonders Diesel und Kerosin werden davon betroffen sein.

    Also wer noch leere Kanister hat...

  • Eigentlich immer....

  • NRW hat schonmal den vorzeitigen Kohleausstieg ab 2030 statt '38 beschlossen. Wir stehen vor einem Energieversorgungs-Abgrund - und bald sind wir einen großen Schritt weiter... :S

  • Dabei wollte man in NRW vor hundert Jahren schon aus dem Kohle(tage)bau raus. Aber wegen Arbeitsplätze wurde es Generationen lang vor sich hin gedehnt. Daß der Vladimir gerade in dieser Phase des Prozessen ein Krieg beginnt...

  • was ich mich dabei ja immer frage (als wirklich unwissender), warum man nicht einfach die Atomkraftwerke weiter laufen lässt, und dadurch die Kohlekraftwerke entlastet, und die Gaskraftwerke eventuell noch mehr entlastet, und damit am Ende allen hilft. Klar ist der Atommüll ein Problem, aber würde es da auf 6 Monate, oder 12 Monate länger wirklich noch ankommen? Die Dinger laufen seid Jahrzehnten...

    Und vorallem sollten wir deutschen eventuell mal unsere stromexporte deutlich reduzieren!

    Im Zweifel würde niemand unserer Nachbarn seine eigene Versorgung opfern um uns zu helfen!

  • Atommüll ist freilich keine “schöne Sache“, aber in der Realität oft fernab von dem, wie er oft dargestellt und in den Köpfen der Leute vorhanden ist. Insofern wäre ein Weiterlaufenlassen der AKW durchaus vernünftig, aber wo wird heutzutage noch vernünftig entschieden und gehandelt?


    VG

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva 1700*

  • Dann kommt die Frage: Wie real sind Ideale?

    Als Beispiel: In den Niederlanden hatte man mal vor viele Jahren -als es gar noch nicht so üblich war- vegetarische Restaurants getestet. Ergebnis: Das beste vegetarische Essen gab es in einem Wildrestaurant.

    Da standen all diese fleischfeindliche Weltverbesserer, die mehr mit Ideale als mit Fachwissen kochten...

  • warum man nicht einfach die Atomkraftwerke weiter laufen lässt, und dadurch die Kohlekraftwerke entlastet,

    Weil ein paar wenige Bürger plötzlich Angst um ihre Ärsche hatten. Unterschätze nie die Maht dummer Leute, die einer Meinung sind. Eventuell angeheizt von Lobbyisten des Kohlebergbaus. Die Merkel, obwohl sie es besser wusste, ist eingeknickt. Und die Betreiber werden entschädigt. Denen ist es sowieso egel, womit sie ihren Profit machen.

  • Wenn bei Kernkraftwerke das Schwerpunkt auf Gewinn statt ordentliche Wartung und technische Sicherheit liegt...

    ZB diese RissReaktor in Tihange.