Posts by Grandpa

    Man kann den in der 3.Welt schlecht das verbieten, was wir selber gemacht haben und noch machen.

    Aber uns soll alles verboten werden, und wir müssen das Klima retten und neue Autos kaufen, damit die alten dann eh alle weiter fahren, nur halt in anderen Ländern... wenn dann müsste man alle alten Autos die bei uns sonst in den Export gehen gleich verschrotten, aber das ist in meinen Augen auch nicht die ökologischste Variante...

    fahrgast das nichmal, sollte ein nochmal sein... an kalten Tagen mit Sonne kann man da nochmal was sparen :S

    Und ja, ersetzen is mir im Moment zu teuer, nich weil zu teuer, sondern weil Geld dafür nicht da. Arbeitszeit aufm Dach lassen die Betriebe sich sehr gut bezahlen wie es scheint....

    Sonnenenergie kann man aber nicht nur für Warmwasser nutzen, sondern auch für die Heizung selbst. So bei mir verbaut, erst solar, dann ofen, dann Gas. So ist die Prioritäten Liste.

    Nur solar ist leider defekt, und ein ersetzen kostet für meine Verhältnisse im Moment deutlich zu viel.

    Aber an kalten Tagen mit Sonne kann man da nichmal deutlich was sparen, braucht natürlich relativ viel Platz wegen dem heizungsspeicher.

    - Nach dem heute auf den Weg gebrachten neuen Klimaschutzgesetz nichts Gutes wohl, für Otto Normalverbraucher jedenfalls nicht. X/

    na das liest sich doch alles klasse, jede Menge Zeug Neubauen, alles alte abreißen, verbrenner Fahrzeuge nicht mehr zulassen, das klingt nach einem absolut co2 neutralen Plan. Die ganzen neu aufgebauten Sachen werden bestimmt co2 neutral hergestellt und aufgebaut. Ich bin absolut dafür! <X

    Moin,

    da bin ich mal gespannt, wie die das lösen wollen mit den ganzen Oldtimer, denn diese haben Kulturgut.-/Bestandsschutz. Dies habe ich vor Jahren mal irgendwo gelesen.

    vor nicht allzu langer Zeit konnten wir uns auch noch alle frei bewegen und treffen abhalten. Hat keiner für möglich gehalten das dies mal nicht mehr geht.


    Will damit sagen, wenn sie etwas abschaffen wollen, passiert das ohne weiteres stillschweigend im Hintergrund. Und solange wir deutschen dann nicht alle was dagegen machen, passiert es einfach so... siehe momentan.

    ich hatte ihn irgendwie so verstanden (oder es klang in meinem Kopf am sinnvollsten) das er den Anhänger im unbeladenen etwas tiefer haben möchte, damit die Gummis nicht so gequetscht werden, und dann dem stärkeren Eintauchen mit etwas stärkeren Feder entgegenwirken will?

    Weil nur ein fangband das er nicht so weit ausfedert wird ja auf Dauer nicht richtig funktionieren.

    Ich auch nicht. Daher habe ich ganz altertümliche Lichtschalter und Rollos mit Zugband installiert. :P

    Lichtschalter habe ich auch ganz altertümlich, die werden auch bleiben. Aber z.b sowas wie nen lichterschlauch wird bei mir über Smart home gesteuert, und die Weihnachtsdeko auch. Kann man nicht mehr vergessen an/abzuschalten, und unnütz im hellen ist sie auch nicht an, weil helligkeits und Zeit gesteuert.


    Rollläden per Elektrik sind einfach nur praktisch. Das hilft ungemein die Wärme der Sonne zu nutzen wenn man sie braucht, aber wenn die Räume warm genug sind, sie nicht noch wärmer werden zu lassen, und das unabhängig davon ob man Zuhause ist. Und das war für mich der hauptgedanke das ganze so zu machen. Und ein paar weitere nützliche Sachen lassen sich damit auch verbinden.

    Z.b. sowas wie rollladen zumachen wenn es regnet und dieser durch das offene Fenster reinregnen würde. Und wenn Fenster zu passiert einfach garnichts.


    Doch ein bisschen modern darf es gerne sein, ohne auf lichtschalter verzichten zu müssen ;)

    die Frage ist nicht wie die Nachfrage nach mechatronikern ist, sondern wie die Nachfrage nach guten mechatronikern ist.


    Hinterhof pfuscher mechateoniker gibt es genug, aber Leute die auch halbwegs wissen was sie machen schon weniger. Und diese werden gesucht, den die Firmen möchten im Normalfall keine pfuscher haben.

    Egal ob Marke oder freie Werkstatt, die Autos von heute wirst du wenig Spass haben.

    aus täglicher Erfahrung muss ich Tim voll zustimmen. Trotz der Tatsache das ich gerne elektrische Fehlersuche betreibe, die heutigen Autos sind keine Autos mehr, sondern pc's mit 4 Rädern, und es wird immer mehr.


    In meinen Augen vorteil vertragsbude, man hat meistens bessere Unterlagen und Technik, Nachteil fast nur teiletauscher.

    Vorteil freide Bude, Vielfalt, man lernt zu improvisieren weil nix da ist. Nachteil man muss sich auch mit richtig alten, teils sehr ungepflegten und vergammelte Kisten rumschlagen, die alle 5 Jahre mal nen Service bekommen, und sonst nur wenn was klappert/abgefallen ist, oder ne Lampe seid 3 Wochen nicht mehr ausgeht...

    Die "Rotzfraktion" ist erst von der Schwere der Seuche überzeugt, wenn sie selbst schwer erkrankt. Hab so nen Fall in der Familie. Ist jetzt wieder aus dem künstlichen Koma wach und auf dem Wege der Besserung.

    oder aber die "rotzfraktion" sagt sich, wenn es mich hinrafft, dann sollte das so sein! Ich für meinen Teil gehe lieber, anstatt mich an lebenserhaltende Maßnahmen anklemmen zu lassen... dazu zähle ich auch künstliches Koma.

    aber wenn das ganze schnell zu Ende geht, wie soll man den dann die ganzen Schließungen und der Zerstörung der Wirtschaft noch rechtfertigen?

    Außerdem wäre unser Gesundheitssystem dann ja zusammen gebrochen, in das in anderen Ländern besser ausgebaut ist als bei uns kann jeder für sich entscheiden.

    die Regelung das Reifen bis zu 5 Jahre als neu gelten, kann ich eh nicht nachvollziehen. Wie will man sicher gehen das sie fachgerecht gelagert wurden?


    Das Problem der porösität nach 3 Jahren, betrifft auch einige günstig reifen, die als testsieger vorgestellt wurden.

    Es gibt wenige Reifen die nach über 6 Jahren auf dem Auto noch wirklich weich sind. Aber ich bin da eh etwas vorsichtiger, und wechsel den Reifen lieber nen halbes Jahr früher, das ist der einzige Kontakt den ich zur Fahrbahn habe!