Beiträge von Grandpa

    diese Probleme liegen eher an den Fahrern. Anscheinend sind die Benutzer nicht mer in der Lage die bremsen zu benutzen...

    Wir haben exakt dieses Problem auch bei normalen verbrennern...


    Selbst ein elektro/Hybrid nutzt die Bremsen noch normal, man muss nur eben auch mal bremsen.

    Rein aus ökologischer Sicht ist doch unser mobilitätsverhalten doch Gift.

    besitzt du irgendein ein Fortbewegungsmittel was einen Akku oder Verbrennungsmotor hat?

    Wenn ja, lasse diese Sachen doch einfach mal 4 Wochen komplett! stehen (auch auf Arbeit, falls du da fährst), und sei ein gutes Vorbild indem du deine Mobilität nur noch mit Muskelkraft aufrecht erhältst.


    Mal sehen wir du dann über deinen Satz nachdenkst.

    Natürlich ist es Gift, aber eben leider nicht komplett unausweichlich. Es liegt ja an jedem selbst wieviel er extra fährt, oder eben auch nicht extra fährt. Und genau da ist der Haken.

    Tomsailor nein der spinnt nicht rum, der heizt seinen Akku damit der bei Kälte nicht noch mehr Kapazität verliert.


    Bei Kälte werden die Akkus elektrisch geheizt, und bei Hitze elektrisch gekühlt.

    Ist dir mal aufgefallen das er an der ladesäule z.b. gerne mal seinen Lüfter anschließt? Damit kühlt er seine elektronik während des Ladens.


    Und jetzt soll mal jemand versuchen mir zu erzählen was daran umweltfreundlich ist.

    Es ist aber auch so, jeder Zug kostet Geld und jeder angeschlossene Ofen kostet Geld und wenn Ich das vor 20 Jahren mit einbauen sollte ohne das Ich es in dieser Zeit nutze, ist das auch ein nicht unerheblicher Kostenfaktor.

    naja der Zug kostet ja nur einmalig beim Einbau, und wenn kein Ofen angeschlossen ist, kostet er danach nichts mehr, weil auch niemand kehren kommt.


    Und vor 20 Jahren wurde noch deutlich mehr mit Holz geheizt als vor 2 Jahren, jetzt wo die Preise steigen, steigt auch die Anzahl der qualmenden Schornsteine wieder, verständlicherweise.

    Hätte ich einen zugelassenen Ofen im Haus, würde der jetzt auch öfter brennen, aber ich hab die Chance letztes Jahr verstreichen lassen einen neuen einzubauen, weil das Gas ja gut bezahlbar war. Tja so lernt man aus Fehlern...

    mich fragen warum ich bei den Temperaturen motorrad fahren musste, und wieso es dann auf dem Rückweg auch noch schneien musste.

    Da ist die MZ das erste mal seid Jahren mal wieder nass geworden. Aber zum Glück noch ohne Salz.

    der Markt wird regulieren, wenn die ersten Versorger aufgrund von nicht Zahlungen Pleite gehen, irgendwann kann der normale Bürger dies nicht mehr bezahlen, und die bisherigen Prognosen sehen sehr stark danach aus...

    Alternativ die Leute so wenig verbrauchen das sie ihr teures gut nicht mehr wirklich loswerden.

    nur das 7,5t ja leider keinen großen Anhänger am PKW beinhalten.

    Man darf nen kleinen LKW fahren bis 7,5t, aber keinen PKW mit 2t Anhänger... diese Logik werde ich nie verstehen.

    also ich fahre im Moped seid 14 Jahrenddr elektronik zündung, und bin damit genau 2 mal liegen geblieben, beide male gleich zu Anfang. Seitdem in verschiedenen Mopeds nur originale zündungen, und keine Probleme. Weder warm noch kalt, noch heiß gefahren. Überall 12v elektronik, keine Probleme mit Glühbirnen, Batterie oder sonst irgendwas...


    Im trabant das selbe, damit bin ich auch genau einmal wegen der zündung liegen geblieben, Kabel abgewackelt an der grundplatte. Inzwischen ist zwar ne mbza drinne, aber nur weil ich mal neugierig drauf war, und es sie günstig gab.


    Für mich sind die alten zündungen wenn man sie im Vorfeld vernünftig prüft absolut zuverlässig.

    Im momentanen altagsmoped hab ich die zündung seid knapp über 4 Jahren nicht einmal mehr angesehen, auch die Kerze nicht. Ich trete, sie springt an, ich fahre los.

    NAS oder RAIDS, aha... :S

    Wer sich nicht (auch beruflich) mit sowas befasst, wird seine Bilder massenweise verlieren. Da beißt die Maus keinen Faden ab... :schulterzuck:

    Bekommt man einfach und fertig zu kaufen, heißt nichts anderes wie ein z.b. netzwerkspeicher der 2 oder mehr Festplatten hat, und auf allen wird gespiegelt gespeichert. Geht nun eine davon kaputt, ersetzt man sie, und auf der anderen sind immer noch alle Daten vorhanden. Quasi die Sicherung der Sicherung in einem Gerät.

    Das ganze kann man so einrichten das der PC gespeicherte Daten gleich dorthin sichert, und fertig ist das ganze.


    Sowas läuft hier auch im Netzwerk, und alles was wir für wichtig halten kommt da rauf.

    und vorallem ist es fast 2 Jahre her. In der Zeit fließt viel Wasser den Bach herunter, Meinungen ändern sich, Grundsätze passen sich an, und eventuell tank man auch anderen Sprit.

    Das Leben geht weiter, und der eine oder andere entwickelt sich weiter, andere aber auch nicht.


    Wieso man da jetzt so reagieren muss ist für mich absolut unverständlich!!

    das Problem an der Geschichte ist das die machtgierigen überleben, auch wenn viele viele andere sterben. Vielleicht sollte man einführen das wenn der kriegsanfänger verliert, er dann auch hingerichtet wird.

    Wenn's ums eigene Leben geht, denken die Leute eventuell bisschen anders darüber nach.

    Moment , Erzieher und Lehrer dürfen nicht mehr in die Erziehung der Kinder eingreifen, sie versuchen maximal diplomatisch zu lenken. Und dann müssen auch einmal schnell die Elterntiere antreten.

    Da ist leider ein wahres Wort dranne. Erzieher kann man einfach nur noch aufsichtspersonen nennen, und die Lehrer sind nur noch Lehrkörper...

    Die Botschaft soll nur sein, klar gibt es heute mehr als genug billige Massenware. Aber...es gibt genauso auch gutes und hochwertiges Material, man muss nur bereit sein das entsprechende Geld zu bezahlen. Und die Mehrheit begnügt sich heute doch mit dem "Junost" und "KR660" und beschwert sich nach dem Kauft das die dann doch Kacke sind. ;)

    genau da liegen die Probleme der heutigen Gesellschaft und deren Konsum von und mit Gütern.


    Geiz ist geil, und wenn es dann kacke ist, oder nicht lange hält wird wieder gemeckert. Anstatt gleich etwas hochwertiger zu kaufen, und dann länger Freude daran zu haben (um im Endeffekt ja auch noch zu sparen auf Die Zeit gesehen) wird sehr oft ganz unten ins Regal gegriffen. Natürlich gibt es da auch gutes Material, aber halt leider nicht allzu oft.

    Das ist das “Problem“ heutzutage, das Zeug kostet nichts mehr, wird einem massenhaft nahezu aufgedrängt und wird daher alle Jubeljahre ersetzt.

    kostet nix mehr? Wenn man den ganzen billigkram ohne Bildqualität nimmt, dann mag das stimmen, aber was brauchbares kostet bei Fernsehern mal locker 1t€ und mehr. Und dann muss es zumindestens bei mir auch ne Weile halten. Für alles andere bin ich zu geizig. Lieber einmal vernünftig investieren, und hoffen das es dann auch ne Weile hält.

    wenn die Kette allerdings so lang ist das sie um den Baum geht, und so stabil das sie nich in paar Sekunden durchgeflext ist, dann passen definitiv keine Pilze mehr in die transportmöglichkeiten.


    Ist wie immer eine Einstellungssache, aber als gebranntes Kind bin ich da nun deutlich vorsichtiger. Früher stand mein Moped auch über Nacht vorm neibaublock, angeschlossen am Geländer und fertig. Würde ich heute nicht mehr machen.