Posts by Postkugel

    Des


    Danke fuer die Verlinkung der beiden Artikel. Leider finde ich dort jedochkeine Antwort auf die Fragestellung von fahrgast. Aber vielleicht habe ich das auch ueberlesen. Magst Du bitte die entsprechende Textstelle(n) zitieren?

    Deutliche Korrelation aber das ist natuerlich noch keine Kausalitaet, sondern der Sachverhalt bedarf unbedingt einer neutralen prospektiven Abklaerung, die jedoch Zeit beoetigt.


    Wie man bei der aktuellen Datenlage fuer eine "Impfpflicht" votieren kann, entzieht sich meinem Verstand.


    Einer Nachbarin habe ich die Situation gestern mal so erklaert: Du faehrst im Auto und Dir platzt ein Reifen, dass Du wahlweise nur noch in eine Rentnergruppe am Strassenrand hineinfahren oder alternativ ein Kind platt fahren kannst. Wie wuerdest Du Dich entscheiden?


    Meine Antwort: Ich moechte da nicht am Steuer sitzen. Und so ist es auch mit der "Impfpflicht".

    Deluxe


    Wir haben, so glaube ich, diametral verschiedene Einstellungen zum Leben.


    Und da wir in diesem Lande Glaubensfreiheit besitzen, soll doch auch jeder seinen Glauben pflegen. Das ist solange ok, wie niemand versucht, jemanden seinen Glauben aufzuzwingen, und sei es mittels eines allg. Impfverbotes, einer Impfpflicht oder wie aktuell mittles Noetigung.


    Und nein, ein Verbot jeglicher Schutzimpfungen - weil man damit ja die Evolution behindert - ist genauso Unfug, wie ein Impfzwang, der angeblich das Leben schuetzt.


    Ich glaube, das die derzeitigen "Impfungen" gegen respiratorische Viren nicht zielfuehrend sind. Weil sie die Biologie dieser Parasiten nicht beim Schopfe packen sondern lediglich eine truegerische Sicherheit verleihen. Die Zahlen geben mir Recht.


    Aber wer Angst hat und denkt, die Spritzerei hilft, soll sich bitte unbedingt spritzen lassen. Denn so, wie ich weiland die wenig wirksame, jedoch sehr schmerzhaft Choleraimpfung als Schutz gegen Aids ertragen habe, kann man die derzeitigen C19-Spritzen auch als Impfung gegen die Angst auffassen. Wenn es hilft, ist es gut!


    Ich habe keine Angst.

    Ja.


    Wuerde ich das RKI ganz! korrekt zitieren, gehoert zu meinem Verweis freilich noch der Zusatz "zuletzt aufgerufen am 18.01.2022 um 21.55 Uhr" dazu (Asche auf mein Haupt).


    Die Regelung trat am 17.01. rueckwirkend! zum 15.01.2022 in Kraft (siehe Quelle). Wobei das "Regieren mittels fachlicher Vorgaben eines Institutes" juristisch auch wieder so ein Unding ist. Normal macht man bei so etwas eigentlich auch noch eine Stichtagsregelung (Vertrauensschutz). Aber was ist gegenwaertig schon normal?

    Quellenrechere ist leider muehsam.


    Zitat RKI: Quelle: RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Fachliche Vorgaben des RKI für COVID-19-Genesenennachweise

    "

    a) Die Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion muss durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) erfolgt sein

    UND

    b) das Datum der Abnahme des positiven Tests muss mindestens 28 Tage zurückliegen

    UND

    c) das Datum der Abnahme des positiven Tests darf höchstens 90 Tage zurückliegen."


    Interessant finde ich aber die Quellenangaben des RKI fuer dessen "fachliche Begruendung". Die 3 im Verweis angegebenen Quellen wurden nicht korrekt zitiert. Da haetten die auch fast - "Quelle: Internet." - hinschreiben koennen. Bei Pruefungen benutzen wir dienstlich fuer so etwas die Floskel "Die Grundlage der Entscheidung ist auch mit erheblichen Aufwand nur schwer erschliessbar". Bedeutet Note 5. Durchgefallen. Fuer mich ist das RKI in Teilen nur noch ein korrupter Laden. Den muss man diesbezueglich echt nicht mehr ernst nehmen.

    Es gibt zwar keine "Impfpflicht" aber ein Berufsverbot, genauer ein Betretungs- und damit Berufsausuebungsverbot.


    Quelle: § 20a IfSG Immunitätsnachweis gegen COVID-19 Infektionsschutzgesetz (buzer.de)


    Dem Arbeitgeber bleibt dann nichts anderes uebrig, wie den betreffenden Mitarbeitern eine personenbedingte Kuendigung auszusprechen, einen Afhebungsvertrag zu schliessen oder mit den betreffenden Personen ein vorlaeufuges Ruhen des Arbeitsrechtsverhaeltnisses zu vereinbaren (ein sozial eingestellter Arbeitgeber wird das so machen).

    Der Genesenenstatus gilt m.W. nur nur 2 Monate.


    Die ersten 28 Tage nach einem pos. PCR Test gilt man als noch nicht als "genesen" und der Genesenenstatus endet am Tag 90 nach dem 1. positiven Test.

    Bio-Gemüse ist meist ungespritzt :grinser:


    Man kann aber auch fragen, worin der Unterschied zw. dem Bio-Gemüse und seinen Kaeufern besteht. Die Antwort ist die selbe :tocktock:

    Ich bin gerade von einer Besichtigung der oertlichen Skiverhaeltnisse zurueck. Am hiesigen Lift steht 2G + (k)FF(e)P2 Filter angeschagen.Finde ich gut.


    Dann kann ich wieder, genau wie im vergangenen Winter, mein Ski selbst den Berg hochschleppen und werde erst gar nicht zur Dekadenz verleidet (Gott fuehre unsnicht in Versuchung!). Die Vorteile sindklar auf meiner Seite:

    - wer durch Muskelkraft an Hoehe gewinnt, geniest jeden Meter der Abfahrt doppelt

    - man spart erheblich Geld

    - man ist, oben angekommen,schoenwarm, dass man sich schoen sportlich in die Kurven legen kann, ohne sich dabei irgendwelche Verzerrungen einzuhandeln

    - man schuetzt sich vor Fettleibigkeit und damit gegen Corona

    -man tut was fuer die Umwelt,weilfuer die Aufwaertsbewegung kein Strom (und damit keine Kohle) benoetigt wird


    Ich habe hier noch allerhand alte Bergbuecher aus den 20er und30er

    Jahren des vergangenen Jahrhunderts stehen. Da geht es bspw, um die klettertechnische Erschliessung des Kaisergebirges. Die Leute setzten damals sportliche Masstaebe, die noch heute richtungsweisend sind. Warum: Sie hatten kaum Geld und mussten oft laufen.


    Insofern: 2G? Finde ich gut!

    In Abwandlung des Werbeslogans eines bekannten Analogwelt-Haendlers:


    Es gibt ihn noch, den guten Journalismus. Und tatsaechlich sogar beim Mitteldeutschen Rundfunk (wer haette das gedacht ;)


    Die Aktuelle Ausgabe von Kekulès Coronakompass (Podcast) ist m.E. hoerenswert. Nach meiner Ansicht eine ausgeglichene, populaerwissenschaftliche Darstellung der aktuellen Situation. Sollte man der Politik so ins Buch diktieren!