Posts by Postkugel

    Also ich melde schonmal meinen Nichtbedarf an. Gern darf "meine" Dosis an jemanden mit Doppelbestellung verimpft werden ;) . Meine Frau koennte auch sofort einen Impftermin bekommen. "Deren" Dosis ist auch noch zu haben ^^ . Wer doppelt bestellt, muss auf jeden Fall auch doppelt beliefert werden. Gehoert sich so :boeselachen: . Und runter die Hose, zack! :grinsi: Viel hilft schliesslich immer viel :tocktock:

    @Des

    Eine Pistole hat auch eine sehr gute Wirksamkeit gegen Coronaviren. Bei Suizid nahe 100%, sozusagen...


    Bei der ganzen Impferei ist ja immer das Nutzen-Risikoverhaeltnis wichtig. Und da gibt es mit klassichen Impfstoffen einfach mehr Erfahrungen. Da nimmt man doch besser eine geringere Wirksamkeit in Kauf und impft risikoarm viele Menschen, statt hernach boese Ueberraschungen mit dem angeblichen Wundermittel erleben zu muessen. Ich bin bestimmt nicht gegen Fortschritt, aber Contergan sollte fest in unser aller Gedaechtnis bleiben!

    Die "Deutsche Qualität" ist zunehmend "Made in China".


    Ich halte den chinesischen Impfstoff (BBIBP-CorV) fuer den bisher einzig serioesen (hier ein Verweis zu dessen Studienergebnissen). Es handelt sich dabei um einen klassischen Totimpfstoff, bei dem man sich m.E. derzeit die wenigsten Gedanken bezueglich Spaetfolgen und Impfschaeden machen muss, weil er den menschlichen Koerper nicht als Bioreaktor missbraucht. Zudem kann man annehmen, dass er besser gegen zukuenftige Virusvarianten schuetzt, weil er nicht nur eine Immunantwort gegen die Spike-Proteine erzeugt, sondern das komplette Virus praesentiert wird.

    Reparieren statt wegzuwerfen ist (fast) immer richtig. Nicht nur wg. dem Preis.


    Mario hat das alles richtig geschrieben. Wenn man den TLE4905 verwendet, muss lediglich ein Beinchen "ueber kreuz" geloetet werden, weil der originale Hall-IC eine abweichende Pinbelegung hat. Ist aber gut machbar. Hernach alles schoen mit 2K Epoxid verkleben, dann haelt das wieder. Wenn Du noch an einen B462 zur Verfuegung hast, um so einfacher die Reparatur.

    Ich glaub ich lasse ab sofort alles sein was mit diesem Virus zu tun hat, und wehre mich gegen alles was sie so beschlissen.

    Vielleicht sollten wir das alle machen, damit endlich mal sinnvolle Maßnahmen entstehen, die dann auch überall gelten, und nicht der eine so, der andere so, hier so morgen anders, übermorgen ist nichts mehr wahr...

    Das ist leider nicht nur bei dem Virus notwendig sondern in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Schaut Euch doch mal die Vita einiger politischer Entscheidungstraeger an und fragt Euch im Anschluss, ob ihr diese Leute fuer den beauftragte Zweck mit Eurem Geld bezahlen wuerdet?


    Das Problem ist, das "Posten" mit genehmen Leuten besetzt werden (Stichwort: Aemterpatronage). Die Fachlichkeit spielt kaum noch eine Rolle und so wundert es auch nicht, wenn diese Entscheidungstraeger von diversen Lobyisten nach Strich und Faden verarscht werden und sie wie weiland die Kombinatsdirektoren der jeweils angesagten politischen Ideologie hinterherhecheln muessen. Im Grunde sind sie nur bedauernswerte Marionetten.


    Aber das hatten wir alles schon mal. Was dieses Land braucht, sind Menschen vom Schlage eines Werner Lang. Es braucht allerorten Schwarzentwicklungen a'la Trabant 601. Allein die Tatsache, dass 30 Jahre nach Produktionsende und aller politischer Indoktrination zum Trotz immer noch mehr Trabis wie Teslas auf Deutschen Strassen unterwegs sind, spricht Baende. Ich denke sogar, dass mit dem Mut des Teams um Werner Lang schlussendlich die saechsischen Automobilstandorte gesichert wurden.


    Aber der Automobilbau ist nur ein Beisppiel von vielen. Wie es weiter geht, haengt von unser aller Mut ab, die Vorgaben diverser politischer Laiendarsteller zu unterlaufen und die notwendigen, fachlich qualifizierte Entscheidungen selbst zu treffen. Die Zukunft wird uns dabei Recht geben.

    Ach, wenn alle Angsthasen fein geimpft sind und ihre Thrombosen auskuriert haben kommt dann sowieso die Super-Muh-Tante. Und das Theater beginnt wieder von vorn.

    Tja, so ist das mit dem Rotz. Mal hat man ihn, mal nicht.


    Die ganze Testerei ist doch kompletter Schwachfug. 1. Ist nach dem Test vor dem Test, 2. Was, mit was, und wogegen will man ohne Symptome behandeln? 3. Wer Angst hat, beleibt halt zu Hause und schaut gaaanz viel Corona-TV. Fertsch.


    Leute, schaut nicht so viel in die Glotze und erfreut Euch am schoenen Wetter. Wir haben heute im Wald die Borkenkaefer geaergert. Die Biester machen mir echt mehr Sorgen wie diese ganze Coronahysterie. Die! sind wirklich schlimm. Dagagen ist Corona...nunja, halt Rotz.

    Ich geh' jedenfalls morgen mit dem quarantänisierten aber symptomfreien Filius (s.o.) ins Testzentrum. Wenn ich Pech hab, müssen wir halt alle mind. 14 Tage in Quarantäne. Ist nicht schön, aber sinnvoll und muß sein. Ich möchte niemanden anstecken...

    Vor allerm koennt Ihr dann dem lieben Gott schoen fuer die Immunisierung und mit dem absolut tagesaktuellen und offensichtlich nebenwirkungsarmen "Impfstoff" dankbar sein. In meiner weiten Verwandschaft gab es auch 2 positiv getestete Faelle. Der eine nahezu symptomlos, der andere war ein klassischer "Rotz", also schon etwas Fieber, Gliederschmerzen usw. ungefaehr so wie bei Scharlach. Nach 2 Wochen war der Spuk vorbei. Alles Schick.

    Aber was wäre ohne die Tests gewesen? Die Infektion hätte die ganze Kita und das gesamte familiäre Umfeld der Kinder betroffen.

    Du gehst also davon aus, dass die ganze Maskerade und Hygienekonzepte sinnfrei sind?

    Wir sind eben einfach in einer noch nie dagewesenen Situation...

    Natuerlich gab es solche Situationen schon. Bspw. die Choleraepidemie 1866 mit offiziell ueber 114 Tsd. Toten in Deutschland.. Oder die Tuberkulose mit etwa 40 Tsd. Totefälle 1950 und mit 1,4 Mio Todesfällen weltweit in 2015! oder das Fleckfieber.


    Wirklich neu ist lediglich die Panikmache.

    Das ist hier im Oberharz bei den Winterreifen auch immer so :sleeping:=O ;( :D


    Mario

    Bei uns geben die Grundschulen die Tests den Eltern mit nach Hause. Und die Sache ist komplett freiwillig. Wer will, der will. Und wer nicht, laesst es halt beleiben.

    Ich behaupte diese Unterschiede gibt es wirklich zwischen den Kreisen, oft ist nur ein Impfektionsherd in einer Ortschaft oder einer Einrichtung schuld und schon ist der Schnitt für den ganzen Kreis dahin.

    Das senhe ich auch so. Als bei uns der Wert >80 kam, gab es zeitgleich 2 groesse Ausbrueche in zwei Altenheimen (des selben Betreibers). Nur, warum nimmt man dann anderen Leute in Sippenhaft? Da steht doch der fehlende Nutzen der Massnahmen bereits im Vorfeld fest. Soll ich da noch an Einfalt und/oder Dummheit glauben oder eher an Vorsatz?

    @Charli

    Ich wohne in einem der weissen Flecken. Und da hat sich auch niemand vertan sondern die Werte in der Deutschlandkarte sind meist sogar etwas hoeher als die von unserem Gesundheitsamt veroeffentlichten. Wir pendeln jetzt so zw. 19 und 25 herum, und das bereits seit einigen Wochen. Und selbst im Herbst war es bei uns nicht so viel. 100 hatten wir glaube nie, irgendwas um die 80 war das Maximum. Bei uns auf dem Dorf gibt es glaube gar kein Corona. Nur, was machen wir richtig, was andere falsch machen? Es muss aber auch nicht "machen" liegen, sondern kann statistische Gruende haben. Nur welche?