Was macht ihr denn gerade?

  • Sehe ich auch so. Die Zwerge sind glücklich und haben ihren Spaß. Und mich kostet es 2 -3 Tüten Süßkram. ;)


    Was halt traurig ist, dass die meisten den Grund des freien Tages nicht wissen. :(

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich habe selbst genug. :thumbup:

  • Zum Glück hat heute keiner geklingelt. Diesem Ammi-Mist kann ich auch nichts abgewinnen.

  • Ruhestörung am Sonntag, da kenne ich nichts :thumbup:

    Heute ist Montag. ;)



    Warum ihr euch bei sowas so doll anstellt kann ich nicht nachvollziehen

    Eine Frage der Erziehung in der Kindheit und um so älter man ist um so mehr gibt es Skeptiker gegenüber diesem amerikanischem Brauch, eine Leistung ohne Gegenleistung zu bekommen. ;)


    Und weil es eben heute nicht nur einmal klingeln und weitergehen gibt, sondern auch penetrantes Mehrfachklingeln, Ruhestörung durch Gebrülle wenn man nicht reagiert oder man nichts bekommt, bis hin zur Sachbeschädigung wo dann jeder Spaß aufhört, mehrt sich die Zahl der Gegner dieses Kults.

    Da gabs hier bei uns (nicht speziell bei mir...hier im Ort) schon richtig Ärger deswegen.


    Und wenn es Menschen gibt die dem nichts abgewinnen können (aus welchen Gründen auch immer) so ist das bitte zu akzeptieren.

  • wie gesagt für die Kinder ohne riesen Tamm tamm finde ich es in Ordnung.

    Aber der Berg Süßigkeiten den so ein kleines Kind in einem 40 Häuser Dorf bekommt ist schon Wahnsinn. Da brauchen wir das nächste Jahr keine Süßigkeiten kaufen ^^


    Tim hier läuft das alles ruhig ab, jeder nimmt sich ein bisschen was, sagt danke und geht weiter. Alles gesittet und ruhig, und dann habe ich auch nix dagegen. Es sind auch eigentlich nur die kleinen u10 die rumlaufen.

  • Als meine Kinder noch klein waren haben die zum Glück diesen Quatsch nicht mit gemacht. Unsere Kinder haben bei uns zu Hause genügend bekommen, die brauchten nicht betteln gehen.

  • hat in meinen Augen nix mit betteln zu tun...

    Es ist einfach ein brauch der halt entstanden ist, und wenn die Kinder Spaß dranne haben finde ich es ok. Wer es nicht mag ist ja ok, aber vielleicht nicht alles was man selbst nicht mag gleich schlechtreden? :/

  • Wir haben da vorgesorgt, das Hoftor ist ein Stück von der Haustür entfernt und dazwischen gibt's noch den Hund. Und der Klingeltrafo ist mit einem Schnipp stillgelegt.

    Hilft nicht nur gegen klingelnde Kinder...


    VG

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva 1700*

  • Verdammt Tim , jetzt hast Du mich ^^ .


    Zu meiner Verteidigung, es ist gefühlt Sonntag. Da lasse ich auch die gefühle Wahrheit gelten. 8o

  • Wir sind schon wieder dicht am Bereich der erzwungenen Sympathie unterwegs.


    Ein Brauch, der nicht mal in Westdeutschland originär zu Hause ist, wird jetzt mehr oder minder unfreiwillig allen übergestülpt.


    Ich fand es noch nie so prall, die Kinder fanden es damals ganz witzig, solange die Dame des Hauses sich entsprechend engagiert, konnte ich mich meiner Zuarbeit und Meinung enthalten.


    Das es gelegentlich scheinbar gängige Praxis wird, bei Nichtanwesenheit oder Reaktion Zahnpasta in die Türschlösser zu schmieren oder mit Eiern zu werfen, bringt schon bei manchen die Idee zu Tage, mit der Wasserpistole und Katzenurin ein wenig gegenzuhalten.



    Und ansonsten bin ich zwar nicht wirklich dagegen, aber auch nicht dafür.

  • Macht man das nicht erst am Sankt Martin? den 11.11.?

    Dann gingen zu meiner Kindheit die Kinder mit ausgeholte Rüben mit Kerzen drin durchs Dorf, klingeln und singen. Und wenn da einer nichts gab, bekam der eben ein anderes Lied.


    Nur ist von der Einweihung die es einst war (als kleines Kind zur zweit oder zu dritt bei Fremden anzuklingeln ist 'ne Mutprobe) nur noch wenig übrig, da heute meist die Mutti mitgeht und man nur noch bei Bekannten anklingelt. Als ich dann das dritte Jahr wieder die Lebkuchenpuppen selber weg naschen dürfte, habe ich nichts mehr gekauft.

    Auch das Sankt Martinsfeuer ist wegrationalisiert, was ich weniger bereue, denn der Feuerplatz, wo großenteils frisch geschnittenes Laub drauf geworfen wurde, war gerade dort wo auch der Wind meist her kommt.

  • hat in meinen Augen nix mit betteln zu tun...

    Also in meinen Augen schon. Es werden von Fremden kostenlose Süßigkeiten gefordert. Das Ganze unter Androhung von "Sanktionen" wenn es nichts gibt. Ja zum Glück bleiben die in der Regel dann aus. Aber eben nicht immer.

    Wenns bei euch ruhig bleibt, sei froh. Hier artet das zum Teil ganz schön aus und mit einer Tüte Gummibärchen ist es nicht getan.

    Hier hats, bevor wir Maßnahmen ergriffen haben, teilweise bis zu 50 mal geklingelt. Dabei dann Einzelkinder bis hin zu ganzen Gruppen aus 5-10 Kindern.

    Mir eindeutig zuviel des Guten.


    Und ja, die Diskussion gibt es inzwischen jedes Jahr am 31.10.


    Wie wäre es wenn ich jedes Jahr am 1.11. zu dir und anderen Trabifreunden komme und kostenlose (selbstverständlich neue in OVP) Ersatzteile abfordere. Natürlich nur Kleinigkeiten, aber so kommen dann alles für einen Service zusammen wie Zündkerzen, Luftfilter, Getriebeöl usw.

    Und wenns nicht gibt dann gibts Saures...wie immer das dann ausgestaltet sein mag.


    Und hey, nach dem dritten Jahr in Folge erkläre ich es zum Brauch und du hast das dann bitte gut zu finden und mich reichlich mit Ersatzteilen zu beglücken.

  • Bei uns sehr Ländlich hier , hats 3 x geklingelt . Dir Knirpse haben gesungen oder ein Gedicht aufgesagt , da gibts schon mal was Süsses. ;)

  • Und wenns nicht gibt dann gibts Saures...wie immer das dann ausgestaltet sein mag.

    und sowas ist eben bei uns nicht zu finden, und kann mich auch in den letzten 20 Jahren nicht an so etwas errinern. Weshalb ich meinem Kind diesen Spaß nicht verwehren möchte.

    Und wenn es hochkommt klingelt es vielleicht 10-15 mal, also auch verträglich. Und dann nimmt sich jedes Kind nen paar Bonbons und geht friedlich von dannen, die Eltern halten einen kurz Plausch und Die Welt passt.


    Und dann ist es für mich persönlich kein Betteln. Ist für mich genauso als wenn man dem Nachbarn hilft, oder er einem, hier relativ normal. Und wenn mal jemand nen paar Eier braucht, bekommt er sie wenn man selber hat, und umgekehrt genauso. Und auch da fragt man... unser Kind geht woanders Süßkram holen, und die Kinder von da holen sich was bei uns...


    Und wenn jemand im Dorf Teile für den Trabant braucht (oder was auch immer) und ich habe die, und weiß das es andersrum genauso funktioniert, dann bekommt er die Teile. Nur zu deinem Beispiel Tim .


    Aus diesem Grund habe ich nix dagegen, wenn es natürlich ausartet kennt man ja die Kinder, und die dazugehörigen Eltern, dann wäre Gesprächsbedarf meiner seits angesagt.

  • Die Nachbarn stellen einfach eine Schale mit Süßigkeiten vor die Tür(Neubaublock). Daher kligelt es bei uns auch nur selten bis gar nicht. Die Schale ist noch gut voll. Ich rege mich mittlerweile weniger als die letzten Jahre darüber auf. Aber mein Brauch ist es definitiv nicht. Trotzdem muss ich mich damit abfinden, das die neuste Generation es anders sieht.


    (muss nachher noch den mittleren Sprössling von einer Halloweenparty abholen, dabei wollte ich es mir jetzt eigentlich bequem machen, aber Papa wollte ja leider auch kein Spielverderber sein, obwohl er den Quatsch mit anderen Augen sieht...)

  • Überlegen: Warum gibt es Lücken bei den RAL Farben? Z.b. 3010, 3019, 3021 :/

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ein plausibler Grund könnte sein, dass die Farbpalette einst von einer Frau entworfen worden war und später dann mal ein Mann drübergewischt hat.


    VG

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva 1700*

  • ich mich auch Krümel , diese scheiss Veramerikanisierung.

    Helloween ist ein alter keltischer Brauch, der mit nach Amerika genommen wurde. :vertrag:

    Ich bin überrascht, wie sehr der ein oder andere den Kindern ein wenig Spaß mißgönnt. :dududu:

    Hier in Berlin bei uns ist das eingeschlafen.

    Vor Corona hat es um sich gegriffen, daß die Kinder von anderen überfallen und ausgeraubt wurden.

    Daraufhin wurden die Kinder von den Eltern begleitet, was dem Spaß nicht förderlich war.

    Dann kam Corona und damit ist seit 3 Jahren Ruhe.

    Wir mußten die ganzen Süßigkeiten selber essen. :wechgeh:

  • Ja ja, die alten Kelten, die hier immer mit den Wenden zusammen gefeiert haben.


    Das Fest der Sommersonnenwende bspw......

  • Überlegen: Warum gibt es Lücken bei den RAL Farben? Z.b. 3010, 3019, 3021 :/

    Weil das Patent ausgelaufen ist.

    RAL-Farben sind geschützt. Das hat sich also irgendwer für einen mehr oder wenigen schmalen Taler gesichert.

    Und der darf dann jeden verklagen, der genau diese Farbe verwendet. So geschehen erst neulich mit RAL 4010 (Telemagenta).

  • Ich habe auch schon Jede Menge RAL Farben verwendet und unzählig viele andere auch. Will man die jetzt alle verklagen?

    Das wäre genau so als wollte man jemanden verklagen der ungefragt eine DIN - Norm verwendet. Das ist doch Irrsinn.

    Direkte Lücken wird es zwischen den RAL - Nummern nicht geben, es sind nur nicht alle Farben in jedem Fächer enthalten.