Was darf ein Trabant 601 heute noch kosten?

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Hallo Leute,


    Ich bin ja derzeit auf der Suche nach nem schönen Trabi.

    Dabei muss ich allerdings immer wieder feststellen, dass Ziemlich viel Schrott bis ca. 2000 Euro aneboten wird, dann bis ca. 3-4000 euro was Vernünftiges ist und alles da drüber ist in meinen Augen Wucher.


    Es werden auch ziemlich viele Bastelbuden angeboten für einen Haufen Geld.


    Ich will nicht unbedingt alles Original haben, aber bei den derzeitigen Angeboten finde ich mich schon ziemlich verarscht.


    Daher meine Frage: Was darf ein Trbi kosten, wenn er nicht durchgegammelt sein soll und Zumindest vollständig und mit Papieren?


    Ich bin der Meinung,dass ich für max 4000 euro einen im Top Zustand bekommen müsste.


    Ach und ja, ich habe eure Kaufberatung gelesen.:thumbsup:


    MfG


    Der Fitch

  • Wenn du diesbezüglich nichts findest, stellt sich ja die Frage, welcher der Faktoren von dir falsch eingeschätzt wurde? ?


    ich persönlich bin der Meinung, dass dort soviele variable Faktoren eine Rolle spielen, dass eine pauschale Aussage doch überhaupt nicht möglich ist.

    Sondern nur die Einzelfallbetrachtung, bei der man abwägen muss, in welcher Höhe und unter Einsatz eines noch offenen persönlichen Engagement Kosten und Arbeiten folgen können / müssen.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich bin der Meinung daß ich von leckeres essen nicht fett werden darf...


    1995 war einmal. Ich staune mittlerweile auch über die angebliche Wertanlage die mittlerweile auf meiner Auffahrt steht. Zahl mal 25 Jahre Scheunenmiete. Ist halt auch kein Kleingeld.


    Andererseits: Gefragt ist noch nicht bekommen. Gerade die ältere Anzeigen bleiben stehen wegen nicht verkauft, weil die verhältnismäßig zu teuer sind. Und gerade da gibt es -genau aus diesem Grund- gute Chancen den Preis runter zu reden.

  • Definiere mal Top Zustand für ein in der Regel min. 30 Jahre altes Auto?


    Nicht durchgegammelt ist dann der gut behütete und kaum gefahrene Garagenwagen, oder der welcher schonmal von Grund auf instandgesetzt wurde.


    Pauschal immer schwer zu sagen und damit trifft Mossi es ganz gut.......Einzelfallbetrachtung.

  • Was für ein Trabi?

    P50?

    P60?

    601?

    1.1?

    Limousine?

    Kombi?

    Welches Baujahr?

    6V oder 12V?


    Wo suchst du? Es gibt regional z.T. sehr große Unterschiede.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • ich suche nen 601.


    Das ist für mich die Einzige Anforderung an Modell und Baujahr.


    Dank des Forums weiss ich schonmal, dass die älteren Karossen haltbarer sind.

    Ich mag aber die neuere Innenausstattung lieber.

    Deswegen lege ich keinen grossen Wert auf Originalität.


    Wenn ich aber sehe, dass ein runtergerockter Pappen mit Sportlenkrad und irgendwelchen Opelsitzen 3000 Euro kosten soll, dann weiss ich auch nicht.


    Mein Kumpel hat sich einen 601 für 2000 Euro gekauft und ist total happy.

    Ich hätte für den Stuhl nichtmal 1000 ausgegeben, weil ich der Meinung bin, dass ein NICHT restaurierter Trabi einfach nicht so teuer sein kann.


    Kann natürlich auch sein, dass ich das zu subjektiv sehe, aber in meinen Augen ist ein Trabant einfach keine Wertanlage.


    MfG


    Fitch

  • Na dann ist das doch schon mal ein suboptimaler Einstieg. Soll alles bestens sein, darf aber nichts kosten.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ein Trabant hat vor der so zwischen 10 bis 13 tausend Mark gekostet. Das war nicht wenig Geld für einen DDR - Bürger.

    Dann kam die Wende mit dem ideologischen Preisverfall. Da konnte man dann für nen Kasten Bier oder weniger einen top Trabi haben. Es gab aber auch Leute die haben ihren Trabi weiter gehegt und gepflegt. Eine durchschnittliche Garagen Miete kostet grob über den Daumen 500€ im Jahr. Bei 30 Jahren sind das 15000€. Du erwartest doch nicht ernsthaft das du immer noch einen guterhaltenen Trabi für nen Kasten Bier bekommst.

  • Das habe ich auch nie behauptet. Und dennoch finde ich es frech, was da teilweise für Preise aufgerufen werden.


    Und wer sich 30 Jahre ne Garage mieten muss, is halt selber Schuld.

  • Garagen Miete ist dir auch zu teuer, aber Eigentum kostet wohl nichts?

  • Das habe ich auch nie behauptet. Und dennoch finde ich es frech, was da teilweise für Preise aufgerufen werden.


    Und wer sich 30 Jahre ne Garage mieten muss, is halt selber Schuld.

    Ich glaube das Hobby ist nichts für Dich . Deine Vorstellungen gehen Meilenweit an der Realität vorbei . Grundsätzlich darf man sagen was nichts ist kostet auch nichts . Mal die verblendeten aus dem Internet ausgenommen diese Angebote stehen aber auch ewig drinn . Auch bei bekannten Händlern aus dem tiefen Osten . Wenn Du einen Technisch Guten Trabant findest dessen Karosserie auch noch dank Pflege in Ordnung ist dann kostet der auch Geld . Schaue dir Preise für Teile bei den Händlern an dann weißt Du auch da gibt es nichts mehr umsonst . Billiger solls sein dann fahr einen Zweitakter Roller den kannst schick Umbauen schont unsere Ersatzteile und am Ende wegwerfen kannst den auch . Auf gutes Gelingen :thumbsup:

  • Vielleicht möchte hier ja jemand die Absolution haben, um beim Kaufen die eigene Ahnungslosigkeit / Solvenzmangel damit zu übertünchen, einen Forumsbeschluss vorzulegen, in dem alle der Meinung sind, dass alle offerierten Trabant grundsätzlich zu teuer sind? ?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Jetzt steck ich ja auch schon eine Weile in der Materie ohne auch nur daran zu denken mir nochmal einen zweiten Trabi zuzulegen. Demnach bin ich evtl. über die Marktlage nicht korrekt informiert.


    Aber für 4000 Euro sollte doch was zu finden sein. Oder ich habe die letzten drei Jahre in meiner "Immobilie" verschlafen.

  • Eigentlich ist es wurst wer was wozu sagt. Die Preise im Internet sind so, und fertig.

    Entweder man zahlt sie oder lässt es.

    Oder hebt seinen Hintern vom Rechner weg und sucht im privaten Umfeld.


    Ansosnten finde ich die Trabis sind noch zu billig zu haben.


    So.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • nur mal so als Beispiel:


    Ich habe diesen Winter meinen 89iger (1999/2000 teilrestauriert) nach 5 Jahren (in der Zeit ca.300km bewegt) und 3 Jahre abgelaufenem TüV, soweit durchrepariert, dass er im ersten Anlauf mängelfrei durch die Prüfung kam. Nur in dieser Maßnahme stecken ca 80h Freizeit und etwa 300€ Investition in Teile, die ich nicht mehr hatte, oder aufgrund des Alters nicht mehr verbauen wollte. Also, wenn ich den Mindestlohn von 8,50€ ansetze (was aber völlig unrealistisch ist) sind wir da schon bei ca.1000€ ohne Abnahme. Und glaube mir wenn ich mit meinem hier bei den Leuten vorfahren würde und von meinem Kleinen von gutem Zustand reden würde, ist mir nach 10 Minuten jegliche Illusion genommen. Also nur für eine gute end80iger Basis mit Papieren und frischem TüV von privat denke ich sind 2,5 bis 3K eine realistische Preisvorstellung. Wenn es dann eine gute end60iger Basis mit den selben Vorgaben sein soll wirst du wohl bei 4,5 bis 5K landen und dann beginnst du mit der Restauration....


    Suche mal einen vergleichbaren Käfer, 2CV, Mini oder R4. Die waren in der Anschaffung/ Technik/Ausstattung und der Produktionsmenge im etwa vergleichbaren Werten.

    Gemeinsamkeiten gibt es viele:

    Sachsenring Trabant/ Harley Davidson Sportster

    • Erscheinungsjahr 1957
    • Zylinderzahl: 2
    • Kühlung: Luft
    • Status: Legenden der Strasse
    • Gefühl beim Fahren: Wie wenn de fliegst :thumbsup:

    und das Beste ist, beide stehen in meiner Garage. Nur blöd, dass ich immer nur eins fahren kann.

  • Was bitte schraubst du denn 80h? Ich habe meinen nun auch durch die zweite HU seit Zulassung gebracht und bin ebenfalls ca. 300km gefahren.


    Einmal Bremsflüssigkeit gewechselt und ab zur HU. Wenn er einmal gemacht ist gibts doch kaum Baustellen. Und bei 300 Euro kanns ja nun nicht soviel sein ausser du hast an der Karosse gearbeitet und Schweißarbeiten durchgeführt.


    Und ich geh mit 2,5k und du hast was wo du auch mit fahren kannst und Spaß hast.

  • bakerman


    Also die Stunden sind schnell weg, wenn man die ausgebauten Teile aufarbeitet und nicht nur aus- und einbaut. Ich habe einige Jahre nichts gemacht und da geht auch etwas an Fingerfertigkeit und Detailwissen verloren. Nach 30 Jahren darf schon mal die ein oder andere Bremsleitung festgegammelt sein, habe ich festgestellt. Und in einer 6 x 3m Garage ohne Bühne oder Kippvorrichtung sind einige Arbeiten etwas komplizierter. Außerdem bin ich keine 20 mehr und kann alles mit Ruhe angehen.


    Aber ich muss mich nicht für meine Langsamkeit rechtfertigen, es ist eins meiner Hobby's und Druck habe ich auf Arbeit genug.:P

    Gemeinsamkeiten gibt es viele:

    Sachsenring Trabant/ Harley Davidson Sportster

    • Erscheinungsjahr 1957
    • Zylinderzahl: 2
    • Kühlung: Luft
    • Status: Legenden der Strasse
    • Gefühl beim Fahren: Wie wenn de fliegst :thumbsup:

    und das Beste ist, beide stehen in meiner Garage. Nur blöd, dass ich immer nur eins fahren kann.

  • Ich meinte das nicht böse , ich habe 3 Jahre für den Aufbau gebraucht , aber in 80h Arbeitszeit schafft man halt ne Menge am Trabi.


    Ich könnte jetzt 500-1000h für meinen Neubau ansetzen , aber das mit einem anzunehmenden Studenlohn hochzurechnen stößt mir auf.


    Man geht doch immer davon aus wie lange eine geeignete Werkstatt für sowas bräuchte , es kann ja niemand für meine Langsamkeit bezahlen.


    Mir geht es nur darum die Rechnung auch richtig zu gestalten ,dann reden wir natürlich auch von anderen Stundensätzen.

  • Das ist doch klar: Der Trabi, den ich habe, ist <5000 EUR wert. Der Trabi, den ich kaufen will, höchstens 500 ;-)

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.