Was macht ihr denn gerade?

  • Sind wir schon drei;)



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Es ist geschafft, ich habe den unbefristeten Vertrag unterschrieben.


    Ich bin einfach nur happy.

  • Glückwunsch Kai

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Danke:).


    Jetzt kann ich hoffentlich die Schublade mit allem Schlechten geschlossen halten.

  • Ich stelle mir gerade einen Blockvergaser zusammen. Schon länger möchte ich es mal probieren, zumal der aktuell verbaute Sparvergaser wahrscheinlich auch nicht mehr 100 Prozent in Ordnung ist...:/:whistling:

    Alles gereinigt, Flansch geplant, Düsen gesäubert, neue Dichtungen.. Mal sehen wann ich zum wechseln komme:whistling:


  • Ich suche gerade jemand der in oder um Saalfeld (Saale) wohnt und dort etwas abholen kann das nicht größer ist wie eine handvoll.


    Gibts da jemand hier?

  • Gestern 2 Stunden an Kronenmuttern und Bolzen umhergereinigt, die mehrfach übergestrichen von 2 Anfang-der-70er-Jahre-Anhängern gewonnen werden konnten.


    Mal sehen wie es aussieht, wenn alles wiederkommt....

  • Eben einen "Pfandmotor" zerlegt, der abgegeben wurde für einen Neuen.

    Beschreibung: springt schlecht an und läuft maximal 60.


    Ergebnis:

    Schon wieder so ein Exemplar bei dem das komplette Gehäuse sand- oder glasperlengestrahlt ist inklusive Lagergasse.

    Welle ist Müller markiert auf 2003 und leider mit Hülse.

    Gelaufen ist er wohl nicht richtig, obwohl er nach meiner Einschätzung weniger als 10tkm runter hat (Honschliff noch da und DS Stifte ohne jegluche Kerbe), weil der Amateur der ihn zusammengebaut hat, wie so oft die DS einfach " reingeklatscht" hat und Zylinder 2 lag der DS nicht am Gehäuse, sondern an der Welle an......sprich die Löcher waren so eng bzw. die Toleranz Stifte/Löcher so, dass er ganz einfach geklemmt hat.


    Das nun schon die zweite "M" Welle mit Hülse ist, gehe ich davon aus das die das auch waren!




    Ich überlege ob ich in Zukunft die Tauschmotoren, vorab zwingend verlange und prüfe ob sie überhaupt verwertbar sind.

    Sonst macht das keinen Sinn mehr........

  • Gestern unsere 2 Toyotas (13 und 5) ohne Mangel über den TÜV gebracht. Vorarbeit: Verbandskasten erneuern


    Jetzt kann ich mich weiter drum kümmern den Maulwurf zum Nachbar vertreiben, an den Wühlmäusen hatte zumindest die Katze "kurzzeitig" Spaß. An das bewohnte selbstgebaute Vogelhaus kommt sie zum Glück nicht ran, gibt Kohlmeisenkinder :-)

  • Tim, erkläre mir bitte mal ausführlich und verständlich warum man die Dichtflächen und Lagersitze nicht strahlen darf.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich lasse die Gehäuse mittlerweile einfach innen und außen trockeneisstrahlen. Ergibt eine wunderbar saubere Oberfläche, greift nichts an und trägt nichts vom Guß ab.


    Ich hatte da so verdreckte Klumpen, die waren innen schlimmer als außen.

  • Frank, ganz einfach, diese Verfahren wirken abrasiv und rauht die Oberfläche auf und trägt ab, weil das Strahlgut härter ist als das bestrahlte Material.


    Auf der Außenseite unkritisch. Auf einem Lagersitz muss das nicht sein. Wenn es nach einmal noch gut ist, wie soll das nach dem zweiten oder dritten Mal aussehen?

  • Das die Oberfläche matt wird ist ja zu sehen, aber wie viel Material wird dort wirklich ab getragen? Ich denke das hängt vor allem an der Korngröße ab.

    Ich strahle das meiste mit max 0,1mm und ich glaube nicht das ich da 0,01 runterstrahle. Wenn dem so wäre, dann müssten auch alle scharfen Kannten leicht rund werden, was ich so nicht bestätigen kann.

    Wenn ich dann noch sehe wie schnell das Glas noch feiner wird, fällt mir echt schwer diese Theorie zu glauben.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich stelle mir gerade einen Blockvergaser zusammen. ...Flansch geplant,...

    Ich hatte ja auch geplant, den Flansch zu planen.

    Aber so einfach ist das nicht. Für die berliner Jenossen war wohl Maßhaltigkeit ein Fremdwort.

    Also: Wie hast Du das gemacht? Wie spannt man so einen Vergaser fest ein?

  • Unter einer Presse mit Gefühl gerichtet, dann auf Tuschierplatte ab ziehen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich weiß nicht mit welchem Korn und mit was gestrahlt wurde, aber was ich bisher in den Händen hatte, war keinerlei Dreh/Fräs/Schleifspuren mehr auf den Lagersitzen und Dichtflächen zu sehen.


    Es wird meiner Ansicht nach ja auch nur gemacht, weil es am einfachsten ist die Teile sauber zu bekommen und eine schöne Oberfläche zu haben.


    Mach ich ja grundsätzlich auch, nur eben mit Nussschalengranulat, was die Oberfläche nicht abträgt (egal wieviel Mühhh es am Ende sind) und am Ende sieht es aus wie neu vom Werk mit allen noch sichtbaren Bearbeitungsspuren.


    Ich persönlich will auch keine glas- oder sandgestrahlte Oberfläche haben, weil es nicht original aussieht.


    Und dann bleibt immernoch die Frage, wie es nach dem 2 oder noch wer weiß wieviele Male aussieht.

    Hubzapfenscheiben strahlst du ja auch nicht mit Glasperlen oder?