Posts by Fg601

    wie stark ein Keilriemen gespannt werden muss hängt von der ab verlangten Kraft und vor allem von der Umschlingung der Riemenscheibe ab. Wie stark der Riemen gespannt werden soll, steht wohl auch im WHIMS wenn ich nicht irre.

    mich beschäftigen schon mehrere Monate Zylinder Füße die nicht dicht werden, das aber schon von Anfang an. Das Dichtmaterial ist wohl schon zu alt, wenn es so etwas gibt.

    mit dem Laptop sieht man nur was die Zündung machen soll, jedoch nicht was die wirklich macht. Das sollte man schon dynamisch überprüfen!

    Zuerst sollte jedoch der Motor mechanisch io sein.

    ja mit gebrochen Kolben Ringen startet der Motor unwillig oder gar nicht. Kolbenringe brechen aber nicht einfach so und ein Motor fährt damit auch nicht lange.

    Deiner Beschreibung nach stimmt die Zündung überhaupt nicht oder hat noch nie gestimmt. Ich würde mir an deiner Stelle Hilfe hinzu holen und den Motor vernünftig machen, machen lassen.

    Da reicht das knoff-hoff vom 601 nicht....

    Wer ne 600er kann, kann auch ne 500er machen. Bei der 500er stellt sich immer die Frage nach den inneren Hauptlagern. Wer die wieder als käfiglose Rollenlager möchte muss, da absolute Einzelanfertigung richtig tief in die Tasche greifen. Alternativ wäre eventl. eine Rollengelagerte 600er zu opfern, sollte das passen.

    Lösungen gibt es eigentlich für alles, eine richtig 100% originale Regenerierung sicher nur mit ori. E-Teilen.

    Bei einem Kabel von ca 20 bis 30cm Länge und einer Bewegung des Motors durch Vibrationen und vielleicht geringer Verwindung beim Beschleunigen von wenigen Millimetern sind die Kabel vollkommen ausreichend elastisch.

    Je nach Härte des Motorlagers reden wir da von cm beim Lastwechsel und darum ist es immer schlecht wenn man steife Kabel fährt, da gibt es keine Vorteile. Ich habe vor Jahren auch schon erlebt, das es das Zündkabel aus der Spule gezogen hat. Die Zündkabel sind ja PVC ummantelt und PVC kann schön hart werden wenn sich die Weichmacher verabschieden.

    Der Zylinder hat über die Kopfdichtung Falschluft gezogen? Dann müste ja zu irgend einem Zeitpunkt Unterdruck im Zylinder herschen. Dieser müste dann noch relativ groß sein so 1bar oder so.

    Wenn das Kerzenbild jetzt gleich ist,kanns dir aber auch egal sein,was der Fehler war.

    oder an zu hoher Verdichtung, denn ich habe jetzt die dickeren Premium-Kopfdichtungen von Trabantwelt.de verbaut.

    von was soll denn die "zu hohe Verdichtung" gekommen sein? Den Bildern nach gibt es ein Problem mit dem Zylinder dessen Kerze weiß ist, das lässt sich jedoch nicht durch senken der Verdichtung beheben. Durch reduzieren der Verdichtung verschenkt man immer Drehmoment.

    Um raus zu finden ob die Kupplung rutscht fährt man im 4.Gang bei 70-80 und bremst dann bei Vollgas langsam ab. Also Gas und Bremse gleichzeitig benutzen.

    Dann bin ich ja froh, dass mir mein Versicherungsvertreter Angst gemacht hat und mich von einer Hausratversicherung überzeugt hat.

    Absolute Schwachsinnsantwort die Du dir da geleistet hast!! Das erweckt den Eindruck ich wäre gegen Versicherungen wie Hausrat, Gebäude, Haftplicht usw. Nein es gibt noch zig unzählige Versicherungen die einem an gedreht werden die kein Mensch braucht.

    Weil es in Wahrheit um ein Riesengeschäft geht. Mit Panik lassen sich große Profite machen.

    Das ist der springende Punkt und darauf läuft es immer wieder hinaus. Was bei Versicherungen schon funktioniert(Geschäft mit der Angst), geht in der Wirtschaft erst so richtig ab.

    Bei der letzt verbauten lag ein Federring dabei, welcher mit unter die eigentlich schon zu kurze Schraube soll. Das ein Federring bei Alu nichts zu suchen hat, sollte klar sein. Ich habe den Ringhalter noch weitere 8mm ein gekürzt um ein paar Gewindegänge mehr zu haben, mit U-Scheibe und Schraubensicherung verbaut.

    Du willst daruf hinaus, dass er bei dieser Nachrüstvariante immer 180° ist, also der zweite Zyl. nicht seperat eingestellt werden kann?

    Jupp das ist Marketing, wenn Du fest gestellt hast das man da nichts einstellen kann, kaufst Du noch das Steuerteil nach, da kann man das glaube machen, hatte ich aber nicht. In meinem Fall unterscheiden sich ZZP von Zyl1 zu Zyl.2 um 2 Grad.

    wie schon gesagt wurde, ein Magnet schaltet ein,der andere aus. Wenn das nicht funktioniert, zurück und tauschen.

    Bonus Tip, verbaue bitte nicht den mit gelieferten Federring.

    Extra Frage, wie wird bei der Geber Einheit in Verbindung mit der EBZA der Zündwinkel Versatz ein gestellt?

    Das mit dem Einfahren neuer bzw. regenerierter Motore sehen hier manche allerdings auch anders, unter anderem ein hier im Forum gut bekannter, der viel an den Motoren schraubt und einen Prüfstand betreibt.

    Da heißt es, von Anfang an voll drauf, das muss er mitmachen.

    Ich zieh mir mal den Schuh an, denke es ist meiner. Ich gebe die Empfehlung 1Tankfüllung ,in der Zeit sollte der Motor im Auto fein abgestimmt werden, danach dann Feuer. Wenn nicht alle meine Motoren unterm Bett verstauben, sollte das so funktionieren. (Tuning Motoren)

    Ist zwar ab vom Thema aber erkläre mir doch bitte was sich an dem Motor einlaufen soll was 1000km und länger dauert?

    Ich könnte dir da Beispiele nennen, hat aber mit Pfusch zu tun und ich möchte nicht vor greifen.


    Was an dem Fahrzeug wirklich faul ist, wird man per Ferndiagnose sicher nicht raus finden.

    Ich könnte mir auch ein schlecht aus distanziertes Getriebe vorstellen, ein 4.Gang Losrad mit Fresser usw. Es wird auf jeden Fall nicht günstig das heraus zu finden. Eigentlich schade, denn die beiden Jungs sind sehr angenehme Zeitgenossen.