Posts by Fg601

    Ich finde das schon recht seltsam, 20.000Km sind ja nun wirklich nichts und das spielt es eigentlich auch keine Rolle wie alt das Fahrzeug ist. Wenn die Inspektionen nachweißlich sind, muss Ersatz geliefert werden.

    Im Umkehrschluss bedeutet das für mich, wenn Sachsenring schon keine Garantie nach 5Jahren und 20.000km übernommen hat, reicht wohl für meine Motoren 6 Monate und 5000Km. :D

    es ist eben "nur" die kleinere Bohrung. Das ist Physik und so einfach das selbst ich das kapiert hab.

    Die Abdichtung Messing /Messing haben alle DDR 2Takter, wirklich Probleme hat damit nur der HB.

    Wir haben das hier schon mal durch gekaut wo ich einige Beispiele und Erklärungen gebracht hab.

    Moped 15er, Motorrad 20er.


    Ich kann das 25er SNV in einem HB nicht empfehlen, kaum ein Vergaser schließt damit vernünftig und hält das vorgeschriebene Niveau.(darum auch der hohe Verbrauch des HB) Das Hebelverhältinis und der Auftrieb der Tonne ist einfach zu ungünstig gewählt.

    Mit einem 20er SNV schaut das gleich viel besser aus und Versuche haben gezeigt, das der Durchfluss dennoch ausreichend ist. Mit einem 20er SNV lassen sich Durchflussmengen von gut 400ml/min erreichen.

    Es scheint auf jeden Fall regionale Unterschiede zu geben. Ich versende ausschließlich mit Hermes und habe keine Probleme bis lang. Die sind auch nicht langsamer als DHL.

    Ich bin ab und an in der Nähe einer kleinen DHL Verteileranlage und wenn Ihr sehen könntet wie dort die Pakete behandelt werden bevor die ins Auto kommen, das nimmt sich nichts zu anderen Anbietern.

    Ich frage mich immer warum alle dieses schwere ,umständliche Teil nachbauen wollen. Es geht doch viel einfacher und vor allem leichter.

    Wenn ich allerdings 100 Motoren mit einem LKW oder Container versenden wollte, dann wäre der Ständer auch meine erste Wahl.

    Benzinzulauf: Komplett original, kommt ein sauberer Strahl raus, würde ich als sehr gut bezeichnen.

    Wie viel Erfahrung hast du um das als "sehr gut" bezeichnen zu können? Eine Messung dauert keine 10 min und ist eine verlässliche Aussage!

    Die Ansauganlage muss beim Umbau auf Mikuni TMX30 oder TMX27 original bleiben, das Filterelement kann jedoch gegen ein entsprechend passendes getauscht werden.



    PS: Ich sehe gerade hier schwört jemand auf Mikuni mit K&N, auch nett zu lesen.

    https://www.trabiteile.de/product_info.php/products_id/1427

    Zeitverschwendung

    Ist es ein TMX27 oder 30? 240 HD bei einem 27er wäre schon arg Fett, bei einem 30er evtl. noch ok aber doch mehr als nötig, wenn alles Serie und in Ordnung ist. Wie groß ist die PJ?

    Die letzte Frage würde zu deinem Beitrag die Antwort geben.


    Momentan wissen wir nur welche HD verbaut ist, wurde mal so nebenbei erwähnt. daher ist es auch nicht verwunderlich, das bisher nur geraten werden konnte.

    Wenn du wirklich Hilfe möchtest, dann benötigt man alle Daten zu dem Vergaser inkl. Benzindurchlauf!

    Das die Spuren seitlich unter dem Kolbenbolzen auf eine mögliche zu enge Passung des Bolzen hinweisen könnten, hätte ich gerne etwas empirischer belegt. Hier kam die Aussage ja über Dritte und ohne jeglichen Beweis oder nähere Erläuterung. Damit gehe ich eher vorsichtig um.

    Da bin ich voll und ganz bei dir Tim, zumal der Kolben ohnehin an den Seiten noch gut 5/100 kleiner ist. Das Schadensbild schaut nicht nach einem Klemmer/Fresser aus, da ist etwas kollidiert, ein Fremdkörper oder ähnlich.

    Nun....ich würde es heute einfach nicht mehr riskieren.

    Wenn man tatsächlich soviel wie möglich erhalten und selber machen will, kann man bei dieser Welle nur die Außenscheiben abpressen, dann alles Nussstrahlen und mit neuen Nadellagern wieder (vom Profi) zusammenpressen lassen.

    Das kostet kaum mehr als 100€...... mir wäre es das wert.


    Es macht doch keinen Sinn an der Stelle 100 oder 200€ zu sparen oder?

    100€ ist warscheinlich etwas niedrig an gesetzt wenn man bedenkt, das man die Pleuel auch bearbeiten muss.( vor raus gesetzt diese sind nicht schon zu groß)

    Ich gebe dir aber völlig recht das man in dem Fall immer abwägen sollte, ob man die Welle durch Umbau auf Hülse schützt oder eben auf Risiko weiter macht. Da die Qualität ja doch sehr wechselhaft ist, kann man an Hand der Laufleistung überhaupt keine Aussage über den Zustand machen.

    Mit Hülse könnte gerade die Bauform Welle weit über 50.000km halten, ein Pleuellagerschaden wäre aber das komplette aus der Hubwange.

    Es wird so lange gewartet, bis es keine guten Instandsetzer mehr gibt, langfristiges Denken ist bei Trabant-Fahrern eher die Ausnahme.