Teilezuordnung allgemein

  • Vielleicht wäre ja ein gut erhaltenes Originalteil eine Option?


    https://www.ebay-kleinanzeigen…dspule/1876306002-223-251


    Ich habe keinerlei Anteil an dem Angebot!


    Grüße

    Hendrik


    Jupp- Rasierer war ja gerade im Angebot... und ist zwischenzeitlich auch eingetroffen.

    Die Kappe passt super, und er funktioniert auch.

    Nur rasiert hab ich mich noch nicht, das Teil braucht erstmal ne anständige Grundreinigung + Desinfektion. Verströmt ne Mischung aus altem Rauch + Kellermief... <X<X<X


    Nochmal THX

    Hendrik

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren !!! :thumbsup: :love: 8o

    Edited once, last by Rookie51: Ein Beitrag von Rookie51 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Vielleicht wäre ja ein gut erhaltenes Originalteil eine Option?

    Tim wird es nicht um das Gehäuse im ganzen ankommen, sondern eher darum, bestehende Gehäuse wo die Kabeldurchführung defekt ist wieder aufzuarbeiten um ihnen ein weiteres Leben zu geben.

  • Tim wird es nicht um das Gehäuse im ganzen ankommen, sondern eher darum, bestehende Gehäuse wo die Kabeldurchführung defekt ist wieder aufzuarbeiten um ihnen ein weiteres Leben zu geben.

    Schon klar.

    Das angebotene Gehäuse enthält besagte Blechkabeltülle!

    Tülle abgebaut, Gehäuse + spule wieder verkauft = Tülle kostenlos! Nix falsch gemacht.

    (...wäre meine Rechnung... ;) )

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren !!! :thumbsup: :love: 8o

  • Tülle abgebaut, Gehäuse + spule wieder verkauft = Tülle kostenlos! Nix falsch gemacht.

    (...wäre meine Rechnung... ;) )

    ein originalteil was in Ordnung ist schlachten, um ein anderes wieder in Ordnung zu bringen?

    Den Sinn dahinter verstehe ich nicht, den dadurch sind es ja immer noch nicht mehr Gehäuse die komplett sind...

  • Wie Mario richtig sagt geht es um die Instandsetzung von älteren Gehäusen (vor allem /1, /2 und /3 ) wo die Tülle öfter schon sehr mitgenommen ist.


    Gehäuse ansich hab ich massenhaft und könnte auch von einem neueren in ein älteres die Tülle tauschen. Macht aber (aus meiner Sicht) wenig Sinn. Zumal die Tüllen vom aus- und einziehen auch nicht besser werden.


    Ich denke auch das niemand ein Gehäuse ohne Tülle kaufen würde. Es sei denn man verschweigt das Fehlen und hofft auf unwissende Käufer. Aber sowas ist nicht mein Ding.

    Wobei das verlinkte /4 Gehäuse relativ selten ist bei gleichzeitig geringer Nachfrage.

    Von den Baujahren (anfang der 70er) gibts ja nicht mehr viele und es wurde auch oft umgerüstet auf /3 oder /5 mit Tülle unten.


    Trotzdem danke an Rookie für den Hinweis und die Mitarbeit. 🙂

    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Moin,


    na, dass das Projekt "Massenanfertigung" heißt, war mir nicht bewußt.

    Ich war der Meinung, es ginge um die Instandsetzung eines Gehäuses.


    Ebenso war mir neu, dass es unterschiedliche Gehäusevarianten gab- wieder was gelernt.


    Viel Erfolg!

    Hendrik

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren !!! :thumbsup: :love: 8o

  • Ebenso war mir neu, dass es unterschiedliche Gehäusevarianten gab- wieder was gelernt.

    Kein Problem.....es gab 5 Nummern. Von 1-3 gab es immer zwei Versionen (Original und Ersatzteilproduktion) die sich teilweise im Guss unterscheiden.

    4 gabs nur kurz mit dem Stutzen nach oben.

    5 gabs drei Varianten mit Blech und Drahtbügel für den Deckel. Hier eine Auswahl:




    na, dass das Projekt "Massenanfertigung" heißt, war mir nicht bewußt.

    Nein keine Massen. Wir reden da in meinem Fall von vielleicht 5-10 Tüllen und nochmal so viel als Vorrat für spätere Reparaturen. Also eher keine Unmengen, aber doch soviel das man dafür keine intakten Gehäuse opfern will.

    Ich denke aber, dass auch andere das gebrauchen könnten um ihre Gehäuse mit defekten Tüllen zu reparieren. Ich stehe sicher nicht allein da mit alten kaputten Tüllen am Zündgehäuse.

    Edited 3 times, last by Tim ().

  • Wer braucht schon ein Gehäuse ohne Tülle?

    Servus,


    ich hörte schon von abgebrochenen Flanschen der Gehäuse bei Motordemontage, bzw. Demontage zur Motorinstandsetzung.... bei festgegammelten Schrauben im "Außenbereich" + Alu / Stahl Reaktion auch kein großes Wunder... nur z.B.

    ;)


    Wow...danke für die Aufklärung!

    Das macht dann natürlich Sinn.

    Kann man den Gehäusetyp den Jahrgängen zuordnen?

    Wie wurde das Gehäuse ohne Flansch befestigt? Separater Arm?


    Gruß

    Hendrik

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren !!! :thumbsup: :love: 8o

    Edited once, last by Rookie51: Ein Beitrag von Rookie51 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Kann man den Gehäusetyp den Jahrgängen zuordnen?

    Ja klar kann man. Ich stelle gerade fest ich hab das im Motorthread nicht drin. Werde ich mal bei Gelegenheit ein paar Bilder machen und entsprechend beschreiben.

    Ganz grob aus dem Kopf:

    /1 für P50

    /2 ab P60

    /3 ab Mot.Nr. 60-186 570 (Einführung 1145er Kontakte)

    /4 ganz kurz nur von etwa 71-74 (Kabeltülle nach oben)

    /5 ab 1974 (ab 79 ohne Abstützung und ab ?ca. 85 mit Drahtbügel)


    Quote

    Wie wurde das Gehäuse ohne Flansch befestigt? Separater Arm?

    Gehäuse ohne Flansch? Das Gehäuse selber ist mit zwei Schrauben am Motorgehäuse. Der Arm war nur Stütze die es ab 600er Motor gab und später entfallen ist weil überflüssig.

    Edited 3 times, last by Tim ().

  • Danke für die Erläuterung! :thumbup:

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren !!! :thumbsup: :love: 8o

  • Ohne den Aufsatz wahrscheinlich Simson Polradabzieher, aber für den Aufsatz fällt mir kein Teil an s51 oder Schwalbe ein.

  • Der Aufsatz ist zum Ritzel abziehen am SR 1, SR 2, KR 50 und Spatz.



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Ah. Danke für die Infos. :thumbup: