Beiträge von Mario-P50K

    Da der Trabant ja schon mal lief, mit alter Grundplatte??? gehe Ich davon aus, das entweder ein Fehler an der neuen Grundplatte besteht oder aber etwas beim einstellen falsch gemacht wird.

    Ist nicht nur in der Pflege so, habe in Automobilbereich auch Jahre in 4 Schichten gearbeitet, fand es aber entspannter als 5 Tage die gleiche Schicht.

    Offenbar gibt es genug Rapsanbau in Deutschland.

    Bei der Masse fotografisch dokumentierter Rapsfelder frage ich mich, wie es zu

    der Verknappung von Rapsöl in den Märkten kommt. :)

    Der meiste Raps wird zur Kraftstoffherstellung angebaut, bringt mehr als ihn als Lebensmittel zu nutzen.

    Doch in Stassfurt wurden um die 1950 Beschallungsanlagen für Busse und auch Autoradios hergestellt später wurden auch teilweise die A321 / A345 und ACR20 gebaut, diese gingen aber direkt nach Blankenburg, hatten aber teilweise als Hersteller RFT-Stassfurt auf den Papieraufleber stehen

    Mein Vater, der 1967 bei der Post angefangen hat seine Lehre als Fernmeldebauer zu machen, kann sich auch nur an graue Fahrzeuge erinnern, egal als Service oder Zustellfahrzeuge, Barkas gab es schon in Gelb bei Paket und Briefbereich, Framo hatten sie da nicht mehr.

    Diese Beobachtung hat ein Kumpel auch gemacht, der ist seit Anfang April in München unterwegs, die Dichte der Oberklassefahrzeuge mit UA Kennzeichen hat dort beachtlich in der Zeit zugenommen, gerade in den Tiefgaragen diverser Nobelhotels.

    Tim die EBZA Spulen das "Einfachste" zum Austauschen? Bei der Aktuellen Verfügbarkeit mit Sicherheit gegen andere 12V Spulen aber Originale ist da schon wieder so ein Problem.


    Ansonsten wie Frank und Tim schon der Meinung, bin Ich auch beim Vergaser, Schwimmerstand gehört auf jeden Fall überprüft, stelle den Trabant auch mal ohne voriges schließen des Benzinhans ab und teste dann das Startverhalten, da durch die Fahrbewegung der Kraftstoffstand in der Schwimmerkammer höher ist, als wenn sich die Kammer im Stand befüllt.


    Bei Zündungsproblemen und langen Orgeln sollten schon die Kerzen nass werden und es auch stärker nach Kraftstoff riechen.

    Mit der Raserei kann Ich hier nicht so bestätigen bei uns, der Anteil von Autos, die mich sonst überholt haben, wenn Ich bei freier Bahn zügig unterwegs bin, ist gegen null gegangen.


    Das Drängelei, Lückenspringen oder Aggressivität ist meiner Meinung nach aber auch den Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer geschuldet, die der Meinung sind Ich müsse den ganzen Verkehr ausbremsen, weil Ich jetzt extrem Langsam fahren muß.


    Wenn selbst der Agrar-LKW mit 70 auf der Landstrasse hinter einen Audi A6 hinterherschleichen muß und sich dahinter eine schlange von 30 Autos + aufbaut, ist das mit Sicherheit nich solchen verhalten entgegenwirkend.


    Im übrigen sind es oftmals die Fahrer großer Fahrzeuge und eines gewissen Alters, wo man dieses Schleicherverhalten in Augenblick massiv feststellen kann.

    Es belasten die Spritsparschleicher aber auch ganz gewaltig, Innerorts 40 außerorts 75-85 spart bei vielen Modernen Autos, gerade mit größeren Motoren kein Sprit, sondern da die Getriebeabstufungen an die geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen angepasst sind, muß man meist einen Gang niedriger mit höherer Drehzahl fahren.


    Ich muß innerorts in den 3. Gang und verbrauche 0.2l mehr, als wenn Ich im 4. 50 fahren würde, genau geht bei 75-85 kein normale fahren im 6. da Ich da nur kurz über Leerlaufdrehzahl bin und das bei einen Kleinwagen Namens A-Klasse.