Posts by AV P601 deluxe

    Warum die 5 ist relativ einfach zu erklären. Im Westen gabs in Hessen ab der 5. Klasse Englisch (die Grundschule ging bis zur 4. dann kam Haupt- und Realschule oder Gymnasium bzw. Sonderschule für die schwierigen Fälle), im Osten erst ab der 7. und da auch nur als 2. Fremdsprache Wahlfach.

    Insofern fehlten beim Eintritt in die 7.Klasse West ganze 2 volle Jahre, noch dazu die Grundlagen.

    Tja und russisch gabs im Westen nicht. :schulterzuck:

    Ich korrigiere mal. Die fehlten damals sogar 5 Jahre Englisch. Wir hatten bereits ab der 3.ten Englisch in Lampertheim.

    Was ich gerade mache? Ich hab angeregt durch den Thread mal meine Zeugnisse aus der Schulzeit gelesen. Was mir dabei gleich aufgefallen ist.


    In Hessen von der 1.ten bis zur 7 Klasse war ich ein mittellmäßig bis schlechter Schüler.


    Im Schwarzwald in der 8.ten Klasse ein richtig schlechter Schüler mit Versetzungsgefahr und allem drum und dran, also Nachprüfung für die 8.te Klasse nach den Sommerferien usw.


    In Brandenburg in Königs Wusterhausen von der 9.ten bis zum Abschluss 10.te Klasse dann plötzlich ein guter Schüler. In meinen Favorits wie Physik und Mathe auch teilweise ein sehr guter Schüler, mit einem Abschluss der es mir erlaubt hätte danach an der Oberstufe das Gymnasium zu besuchen.


    Ich bin also der lebende Beweis dafür das die Schulsysteme von 1990 - 2000 schon nicht annähernd gleich waren. Ich hab jeden Falls gerade in den letzten Jahren meiner Schulzeit meine Herangehensweise an meine schulischen Aufgaben nicht geändert. Ich hab weder mehr geübt, noch war ich motivierter, im Gegenteil. Je älter man wurde je wichtiger war die Freizeit und die Mädels als die Schule. Komisch das ich trotzdem in Brandenburg plötzlich vorne mitmischen konnte

    So pauschal würde ich das nicht sagen. Ich hatte ihn in Hessen nie (bin aber auch nach 1990 zur Schule gegangen). Aber ich kenne aus der Schulbibliothek noch die standardisierten Listen für die ausgeliehenen Lehrbücher. Da gab es durchaus eine Kategorie "Polytechnik". Ich würde daraus schließen, dass es ihn irgendwann an irgendeiner Schule in Hessen gab.

    Ich hatte in Hessen Unterricht in dem ich gekocht habe. Ich hatte Unterricht in dem ich mit Holz gearbeitet habe, dabei das Millimeterpapier, die Normschrift und den Messchieber kennen gelernt. Ich erinner mich noch gut an meinen selbst gemachten Drachen. Ich hab auch ne elektromagnetische Schaukel gebaut. Also nur singen und klatschen war es nicht :) .

    Mit den Adaptern von RS232 unter Win10, hab ich bisher nicht die besten Erfahrungen gemacht. Ging beim 2 .ten Adapter zwar irgendwann, irgendwie aber seid ich das USB Kabel vom Hersteller nutze, gehts deutlich einfacher.


    Schau mal auf Trabitronic.de, kannst den Hersteller dort direkt anschreiben und er wird dir helfen.


    Wenn der Motor in ordnung gebracht ist, einfach noch mal mit der Zündung beschäftigen. Ist keine Hexenwerk und funktioniert sehr gut.


    Das man die Zündung in der Grundeinstellung, je nach Serie auf 8 bzw. 9,5 mm vor Ot einstellt, dürfte ja bekannt sein.

    Ich kaufe nur noch in 1L Flaschen, Preislich nimmt sich das beim Pole von Addinol nicht wirklich was. Ich hab schlicht und ergreifend keine Lust auf umfüllen. Wäre die Preisdifferenz größer, würde ich wieder überlegen aber so.


    Früher hab ich auch das 406er von Addinol im 20L Kanister gekauft, seid dem Umstieg auf das PolePosition aber nicht mehr.


    Edit: Bei mir kommt das Zeug im Karton, mit je 12 Flaschen drin.

    Ich fahre es jetzt schon ein Paar Jahre. Es funktioniert und macht was es soll. Meine Motoren sehen dabei auch beim zerlegen immer recht sauber und gut geschmiert aus.


    Ich denke nach dem ich es schon ein Paar Jahre fahre erkenne ich es am Geruch. Ob es dabei auffällig ist? Keine Ahnung. Ich erkenne es auf jeden Fall.


    Ich fahre in meinem leicht frisierten Motor auch immer eher Richtung 1:70. Ich mache dabei keine besonderen Anstalten es extra zu mischen. Ich verwende es wie jedes andere Öl auch. Ich erwähne das weil ja ab und zu Zweifel am Öl wegen der fehlenden Vormischkomponente aufkommen.


    Wenn man ein wenig sucht findet man auch Preise unter 10€ der Liter.

    Die moderne Welt nutzt einfach die MechTab App von Werder Feinwerktechnik. Das Schmierphone kann man ja auch mal sinnvoll nutzen :thumbsup: .


    Das mit dem Hahn ist natürlich ne böse Falle, mir wäre das mit der steigung auch erst beim wechsel der Glocke aufgefallen.



    Edit: komischerweise ist das mit den Wassersäcken so ähnlich wie beim Gummizeugs, was hält, bloss nicht wechseln bis es den wirklich undicht ist. Die "neuen" überlagerten geben eh bald wieder den Geist auf. Dank Tim liegt das Aluteil bei mir auch schon ein paar Jahre bereit, glücklicherweise hält meine Glocke noch, ist es vielleicht noch die erste von 86? :P