Posts by AV P601 deluxe

    Wenn man kein Wert auf originalität legt gibt es durchaus einige Alternativen die gerade im Bereich Zündung sejr gut funktionieren. Frag mich langsam mal wann meine NGK Stecker und die NGK Irridium Kerzen kaputt gehen wollen. So lange bin ich weder originale noch nachgebaute Trabantkerzen oder Steck bisher gefahren:thumbsup:.

    Mein schwarzer Gummie von Misselwitz ist jetzt seid mindestens 10 - 12 Jahren drin, zu meinem Glück ist er vollkommen in ordnung.


    Mein Pappmann steht aber auch seid je her in der Garage wenn er nicht genutzt wird. Das trägt bestimmt auch dem gut erhaltenen Zustand des Gummies bei. Er ist aber auch erst seid 5 Jahren Zweitwaagen.

    @Tim


    Wenn du eh schon die ganzen SRI´s liest, kannst du Sie auch gleich abtippen. Dann prägt es sich für dich besser ein und wir können dann, richtiges Format vorausgesetzt, die Textsuche nutzen:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Ich hab's schon mal irgendwo erwähnt, Ein Kumpel von mir hat es mal geschaft einen Gehäusering für WDR ohne selbigen, mit einer Schwungscheibe für WDR zu kombinieren. Dadurch entsteht an der Abzudichtenden Welle ein Luftspalt von mehreren mm. Dieser Motor lief mind. 50 km ohne dabei komplett Ölvernebelt gewesen zu sein an der Stelle. Ich bin nur drauf gekommen weil er trotz Mikuni umbau einen unrunden Leerlauf hatte und allg. nicht die Butter vom Brot geholt hat. Weswegen er dann damit auch zu mir kahm^^.


    Was ich damit sagen will ist, das durch die Rotation und derren Verwirbellung an der Stelle schon eine gewisse Abdichtung entsteht, und die Nut vernachlässigbar ist, sprich die ist dicht genug. Nicht umsonst funktioniert zumindest beim Serienmotor die Abdichtung generell ausreichend gut.

    Bis auf den Punkt mit der Bremse hätte man das auch vor Ort besprechen können. TÜV Prüfer sind auch nur Menschen und wenn man Sachlich höfflich argumentiert und kommuniziert muss man schon verdammt viel Pech haben um dann kein Gehör zu finden.

    Mal vom technischen Anspruch abgesehen, sieht die Karre doch ganz cool aus. Was Ihr immer so habt. Hauptsache äußerlich ne Bombe, interessiert in 5 Jahren doch keinen mehr, weil weg gegammelt:P

    bepone


    Aus rücksicht auf Frank sein Geschäft würde ich davon jetzt mal keine Bilder zeigen. Ich denke aber das man diese dazu nicht unbedingt braucht. Außenkontur wie Kolbenringabdichtung und innen ausgedreht zur Aufnahme des WDR. Den WDR hat Frank gleich mitgeliefert. Das Drehteil für die Kurbelwelle war bei mir entweder 0 auf 0 oder ne sehr leichte Übergangspassung, was ich persönlich gut finde. Ich nutze diesen Adaptersatz jetzt schon auf der 2.ten Welle, die erste damit flog nach 20000km raus. Der Ring wäre wahrscheinlich noch ne weile dicht gewesen aber wenn man schon dabei ist nimmt man halt einen neuen.

    Habe über Weihnachten Spätschicht. Meine Frau bringt morgen Abend Rouladen, Klöse und Gemüse mit und wir Essen dann bei mir auf Arbeit

    Sicher keine schöne Situation, aber ganz ehrlich, das deine Frau sich die Mühe macht und Ihr zusammen dann doch irgendwie versucht das beste draus zu machen ist für mich das was Weihnachten sein sollte.


    Irgendwie nerft mich Weihnachten die letzten Jahre, aus allen Ecken kommen die Fragen was man schenken kann, jeder versucht Krampfhaft die Kinder zu Konsummonstern, sicherlich auch unbewusst, zu erziehen und kaum einer zeigt auf was wirklich zählt. Beisamen sein und sich mal auf das wesentliche besinnen, die Familie!


    Ich komme an den Feiertagen nur kurz von der Montage nach Hause um dann wieder los zu düsen und Sylvester dann das selbe Spiel.


    In diesem Sinne, frohe Weihnachten

    Für die Köpfe benötigst du Muttern nach DIN 934, aber mit der Festigkeitsklasse 10.

    Warum das ? Ist das wirklich nötig? Der Stehbolzen ist ja im Aluminiumguss verschraubt. Beim Bolzen weiß ich nicht ob er 8.8 hat oder höherwertig. Das Moment was für diese Verschraubung vorgegeben ist erfordert auch keine Mutter mit der Festigkeitsklasse 10.


    Deshalb aus Interesse, warum? Ich verwende seid je her Muttern der Festigkeitsklasse 8 mit Schnorrscheiben darunter, nicht original aber für mich technisch eine saubere Lösung die hält und keine Probleme hat im Bezug auf selbsständiges lösen.

    Das mit dem Knie hat doch schon mal jemand gebaut. Sicher kann man sich damit behelfen. Es wäre aber einfacher und Sinnhaftiger die Kaltstarteinrichtung des Mikunis zu verstehen, an zu passen und zu nutzen. Der Mikuni hat uneingeschränkt ein sehr gutes Kaltstartverhalten, so er den abgestimmt ist und richtig angewendet wird.


    Das bedeutet, Chokedüse aufbohren. Beim Starten kein gas geben und den Choke so lange nutzen bis der Motor das Gas ohne annimmt. Alles kein Hexenwerk!

    Du weist doch aber selber das das gelinde gesagt nicht das gelbe vom Ei ist, seid wann muss man WDR die in Ihrer Passung sitzen radial gegen verdrehen sichern? Gerade wo die Ringe am Umfang abdichten sollen, sobald man da Druck mit den Madenschrauben ausübt, kann man schnell ne Undichtigkeit verursachen. Wenn radiale Sicherung wirklich von Nöten sein sollte, was ich hier nicht glaube, dann doch lieber den richtigen Kleber hierfür verwenden.