CO2-Steuer-2021

  • Autofreie Sonntage sind dann bestimmt nur für Verbrenner.

    Aber ich denke so schlimm kommt es nicht.

    wenn die Preise weiter steigen, und wir wirklich kein öl/Gas mehr aus Russland bekommen wirst du das Auto sonntags freiwillig stehen lassen =O


    P.s. ich habe die ganze Zeit gedacht meine tanken-app ist abgeschmiert, aber im Nachhinein hat sie nur funktioniert wenn der Preis unter 2€ lag... also funktioniert meine wohl auch nicht mehr jetzt

  • 1.12? Ich fahr sofort tanken 8o

  • P.s. ich habe die ganze Zeit gedacht meine tanken-app ist abgeschmiert, aber im Nachhinein hat sie nur funktioniert wenn der Preis unter 2€ lag... also funktioniert meine wohl auch nicht mehr jetzt

    liegt wohl an deutlich gestiegenen Preis Nachfragen und deshalb Server Überlastung, kam eben ne Meldung.

    2,13 bei uns für diesel, die 2,20 kommen sehr nahe...

    E5 ist inzwischen auch abgehängt...

  • Die Engländer und die Amis wollen russisches Öl jetzt kpl. boykottieren, dann werden wir wohl (incl. Gas) auch bald dürfen müssen.

    Wenn das kommt, könnte sich hier wahrscheinlich keiner mehr das Benzin leisten (außer Lindner natürlich).

  • 2,13 bei uns für diesel, die 2,20 kommen sehr nahe...


    die 2,20 hat man hier gestern schon gerissen. Heutige, selbst gesehene, Rekordhalter waren die Shell und die Esso in

    Lim-O. mit jeweils 2,32€ der Liter Dieselkraftstoff

    Wenn das so weiter geht haben wir spätestens Samstag die 2,50.


    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Jepp - die Simme wird wohl als sparsamstes Motorvehikel diesjahr vermehrt ran müssen. :)


    Hier kostete D vorhin auf dem Heimweg fast 1.30 - ganze 11ct über dem E5. Da geht noch was... 8|

  • Wäre ich auch! :grinser: Vertippt, sorry...

    (das mit den 2 €uro will sich wohl nicht verinnerlichen, da wandert der Finger automatisch zur 1 :wechgeh:

    Die Antwort war schon mal da :wechgeh:

  • im Moment ist der Liter super e5 fast 10cent günstiger als der Diesel.

    Ich glaube es wird Zeit den Benziner aus der Halle zu holen, ich glaube der ist bald günstiger im Unterhalt trotz höherem Verbrauch...

  • Wenn man dann beim Diesel die Steuer auch noch mal dagegen rechnet, wirds interessant...

  • Wenn man dann beim Diesel die Steuer auch noch mal dagegen rechnet, wirds interessant...

    Genau das ist der entscheidende Punkt. Ich sag mal bei Fahrzeugen im selben Alter und selben Hubraum 100€ mehr Steuern, und dann auch noch 10cent teurer pro Liter. Das bisschen was er weniger verbraucht rechnet sich im Moment quasi nicht mehr...

  • Wenn ich sehe, wer dieser Tage hier im persönlichen Umfeld so alles Öl oder Flüssiggas gehortet hat - ohne wirkliche Not und zu welchen Preisen... =O

  • Der Vorteil des Diesel ist immer noch der Verbrauch.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • aber wieviel 1000km muss man jetzt fahren das sich das lohnt?


    Mein golf 3 mit 2l Benziner war bei knapp 7 Liter, der passat jetzt mit 2l Diesel ist bei 5,5 Liter.


    Früher sagte man ja bei 20tkm lohnt es sich nen Diesel zu nehmen, sind es dann jetzt 40tkm?

    Ich meine die Frage tatsächlich ernst.

  • Jepp - die Simme wird wohl als sparsamstes Motorvehikel diesjahr vermehrt ran müssen.

    Ich hab an die Schwalbe zwar auch dieses Jahr das neue Kennzeichen geschraubt, werde aber wieder die stillgelegte 125er Suzuki GN anmelden. Verbrauch ca. 2,5l/100km ohne das teure Mischöl. Und doch ein gutes Stück mehr “Bums“ als der Vogel aus Suhl.


    Dafür im Unterhalt dank Steuern und dem mittlerweile happigen HU-Beitrag alle 2 Jahre nicht ganz so günstig, die Schwalbe kostet gerade mal 39€ jährlich, damit sie rollen darf.


    VG

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*