Posts by pesechszig

    Ich denke mal, da ist noch Luft in der Anlage.


    Als ich meine Murmel auf Scheibenbremsen umgebaut habe hat sich der Trabi bei der Bremsprobe ( blockierte Räder) immer weckgedreht.

    Da ich nun "Reifenstriche" vor der Garage hatte, konnte ich schnell feststellen, das das Rad hinten rechts nicht blockiert.

    Am Ende war wahrscheinlich im oberen Teil des Radbremszylinders hinten ein Luftblase (weil er schräg eingebaut ist).

    Habe dann die Backen herausgenommen und den Bremszylinder locker geschraubt und auf waagerecht gehalten.

    Nun habe ich ganz vorsichtig den Zylinder entlüftet. Dabei habe ich mit Daumen und Zeigefinger die Kolben am Herausrutschen gehindert.

    Nachdem alles wieder zusammengebaut, habe ich natürlich noch mal richtig entlüftet.

    Warum werden immer nur die Leute abgezogen, welche alte Technik benutzen?


    Meine Ölheizung ist von 1994, mein Golf von 1998 der Trabi von 1962.


    Jede Herstellung von neuen Artikeln ( wie Autos, Heizungsanlagen) verbrauchen CO2, und das nicht zu wenig.


    Ich spare also mehr CO2 als der Opa, der sich jedes Jahr einen neuen SUV anschafft.


    Außerdem sollte diese sinnlose LKW- Zulassungen für Privatpersonen mit den Monsterpritschenwagen abgeschafft werden. Die verbrauchen sowieso zu viel.

    Ich habe mir ein Nummernschild gesichert, indem ich meinen Anhänger auf das gewünschte Kennzeichen umgemeldet habe.

    Der Spaß hat zwar 70€ gekostet, aber ich brauche das Kennzeichen nicht ständig reservieren, weil ich auch noch nicht weiß wie lange mein 98er Golf noch hält.

    Der hat nämlich noch das Geraer Kennzeichen dran.

    Ich habe das Kennzeichen mit G, meine Frau mit GRZ und der Anhänger mit ZR.

    Heute habe ich mal einen kleinen Ausflug nach Zwickau unternommen.

    Auf dem Platz der Völkerfreundschaft ergab sich die Möglichkeit ein kleines Murmeltreffen durchzuführen. :laola: :laola:

    Ich hab auch jahrelang gehortet.

    Habe bei meinem Eltern im Gartenbungalow extra einen 2. Keller gebuddelt.

    Auch im Dach wurden alle Blechteile und Stoßstangen gelagert. Dazu habe ich noch 2 Garagen gehabt.

    Die eine für den Trabi und die andere für Teile.

    Vor 10 Jahren wurde die Teilegarage enteignet und dann Einfamilienhäuser gebaut.

    Vor 7 Jahren wurde der Garten meiner Eltern veräußert.

    Deshalb mußte ich viele Teile veräußern.


    Nun bin ich aber in soweit geheilt, nur soviel Teile zu "horten" wie ich auch Platz zur Verfügung habe.

    Früher gab es die SERO.


    Weiße Flasche 20Pf, Grün glaub 5Pf, ein Schraubglas weiß 30Pf. Papier pro kg 30Pf.


    Das waren noch Zeiten als es in jedem Neubaueingang eine Flaschensammlung im Keller war.

    Als Kinder haben wir uns regelmäßig das Taschengeld aufgebessert.

    Als ich meinen 600er angemeldet habe ( 1993) bin ich auch mit einer Heckklappe in der Zulassungsstelle aufgetaucht.

    Dann gab es ein 40cm DIN Kennzeichen.

    Später mit mit Saison und Eurofeld musste dann ein 43cm Kennzeichen her.

    Habe aber vorher mit dem Schilderdienst geredet, worauf sie darauf hin die 43cm Kennzeichen extra bestellt haben.

    Mal wieder ein paar Bilder vom Tage:

    Damit mein Kajak ordentlich verstaut werden kann und ich es damit nicht zu schwer habe, wer heute Bastelstunde angesagt.

    Einen Flaschenzug zu kaufen, wäre zwar einfacher gewesen, macht aber nicht so viel Spass :)


    Natürlich muss ich noch nacharbeiten. Das Boot ist aber schon 4x leichter.

    Ich habe heute auch mal wieder ein Schnäppchen bei den Kleinanzeigen gemacht.

    Man muß halt regelmäßig nach Gartenmöbel gucken.

    Achso: das ganze hat 30€ gekostet

    :laola: :laola: :laola:

    Wenn das Fahrzeug vor dem 1.7.1969 erstmal zugelassen worden ist, braucht es auch keine ASU.

    Deshalb spare ich immer um die 30€ :)