Youtube.com

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Gemäß dem Motto besser schlecht gefahren als gut gelaufen, besser diese Videos als gar keine.

    In 15-20 Jahren wird es noch Trabbis geben und jemanden der beginnt daran herumzuschrauben,

    und da werden so einige der erfahrenen Schrauber in den ewigen Jagdgründen weilen

    und ihr Wissen und ihre Erfahrung mitgenommen haben,

    die Videos hingegen werden weiter irgendwo herumgeistern.

    Irgendwie habe ich auch den Eindruck, daß die Videos vielleicht gut vermitteln,

    wie damals in den Werkstätten gearbeitet wurde.

    Ob man seinen Motor mit Schraubenzieher und Hammer auseinander treibt, kann doch jeder selbst entscheiden,

    aber um einfach mal zu sehen, was einen erwartet, zumindest dafür sind sie gut.

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Schönes Video , Frank. Was kostet es mich wenn ich eins von meinem haben möchte?:)


    Ausser aus der Garage raus rollen?:saint:

  • Danke, das Video hat mir gut gefallen.

    Habe natürlich auch schon bei Trabantwelt bestellt und war sehr zufrieden, nur sind sie oftmals deutlich teurer als andere Händler, vergleichen lassen lohnt sich daher. Aber ist schon schön was sie da aufgebaut haben.

  • Ja, Ich hab da auch schon so einiges bestellt, Ein Paket musste sogar schonmal mit einem Gabelstapler ausgeladen werden. Ich war meistens zufrieden. Wenn nicht, dann genügte ein Anruf, und alles wurde zu meiner Zufriedenheit geregelt. Allerdings habe ich dort auch noch nie regenerierte Vergaser, Motoren, Getriebe oder ähnliches gekauft.


    Beim Video fällt auf, dass die Scheibenbremse am Fahrschemel des 601 mit Gleichlaufwelle bezüglich der Umrüstbarkeit irgendwie mit der Scharniergelenkwelle verglichen wird.... Das erzeugt ein leichtes Geschmäckle, was aber auch an der Jounaillie liegen kann (lost in translation).

  • Jeder Händler hat gutes und weniger gutes Material am Start. Und was man Frank definitiv lassen muß: Er hat schon so manche Neuproduktion angeschoben, die andere nicht hinbekommen haben oder wollten. Zum Teil auch in deutlich besserer Qualität als vorher. Die aluminierten Auspuffanlagen sind ein recht gutes Beispiel. Ich fahr im Alltag nur noch sowas und schone die Originalteile.


    Bestellt wird überall mal, auch in Zwickau. Aber nicht nur.


    Was mich an der ganzen Händlerschaft insgesamt sehr stört ist das kleinkarierte Konkurrenzdenken. Würden die zusammenarbeiten, könnte die Versorgung an vielen Stellen viel besser sein, auch in Sachen Qualität.

    Aber es gibt da ein paar Leute darunter, denen einerseits das technische Verständnis völlig abgeht und die auch nie wirklich selbst Trabant gefahren sind. Und die dem Berufskollegen nicht das Schwarze unterm Fingernagel gönnen.

    Deshalb macht jeder seins, bestellt jeder für sich allein und zahlt entsprechende Preise. Wäre ich Händler, ich hätte den Einkauf und das Qualitätsmanagement längst mit den anderen zusammen organisiert.

  • Ja, aber es dürften auch nicht alle zusammenarbeiten, sonst würden Kartelle und Monopole entstehen, was finanziell wieder ausgenutzt würde. Konkurrenz belebt nunmal das Geschäft, sorg für mehr Auswahl und Fairness.

  • Gemeinsam Nachfertigungen anzuschieben und/oder gemeinsam große Stückzahlen einzukaufen und deshalb günstigere EK-Preise zu bekommen hat m.M.n. weniger mit Kartellbildung zu tun.


    Es ist doch so:

    Die Großhändler in Ungarn und Umgebung kann man an wenigen Fingern einer Hand abzählen. Das heßt, die Händler kaufen sowieso alle beim selben. Das könnten die auch gemeinsam tun - als Einkaufsgenossenschaft oder sonstwie.


    Aber wie gesagt:

    Da gibt es bei einigen ein Konkurrenzdenken, das Kindergarten-Spielzeugneid weit in den Schatten stellt. Ich weiß, wovon ich da rede...

  • Einkaufsgenossenschaft der deutschen IFA-Teile-Händler


    EDEITH

  • Machen viele Handelsketten doch auch so, kritisch wird es bei "unverbindlichen" Preis Empfehlungen ala gewisser Schoki-, Bier- und Brauseproduzenten.

  • Uns fehlt ein schlagkräftiger Verein wie der vdh für alte Mercedes. Die schieben u.a. Nachfertigungen an, die dann das Classic-center von Mercedes auch vertreibt, halt zu deren Preis, der deutlich über dem Preis für Vereinsmitglieder liegt. Und eine enorme Menge an Gebrauchtteilen oder Lagerware kriegt beim vdh auch. Aber die IFA- Szene ist halt zu sehr zersplittert...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Eben, schon in den Neunzigern hatte ich manchmal die Idee, daß Zweitakt gleich Zwietracht wäre. Geteilte Länder, geteilte Städte. Schade.

  • Hat mir Sohnemann gerade zugeschickt:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden