79oktan - das Magazin für Ost-Oldtimer

  • Habe heute in Magdeburg im EDEK-Markt im Bördepark noch mehrere Exemplare von79 OKTAN im Zeitschriftenregal gesehen

  • Ich wollte mir heut meine erste Zeitschrift im Kiosk des Vertrauens holen; leider hatten die keine (mehr?)... Wollte extra den hiesigen Einzelhandel unterstützen!

    Da bestell ich die eben online.

  • Wollte extra den hiesigen Einzelhandel unterstützen!

    Das ist sehr löblich und in der Regel halte ich es ganz genau so. D.h. Zeitschriften, die ich nicht regelmäßig lese, suche ich zuerst im lokalen Geschäft. Und immerhin führt der Herr Schlöttke in Ottobrunn bei München sogar den "Eulenspiegel" und den "Funkamateur".


    Dass aber die "79 Oktan" gerade erst im Begriff ist, langsam in den Einzelhandel Einzug zu halten, hätte dir Liesl beim Lesen dieses Themas sicher auffallen müssen.


    Wenn dein Kiosk in einem Einzugsgebiet liegt, wo es möglicherweise ein gehäuftes Interesse geben könnte, dann sprich den Kioskbetreiber doch einfach mal gezielt darauf an!


    Mit dem Schlöttke habe ich noch nicht darüber gesprochen, weil erstens der Chef meistens nicht da ist, wenn ich da bin, und zweitens hier unten vermutlich das allgemeine Interesse einfach fehlt.


    Gruß Steffen

  • In München kannst du 79 Oktan ganz bequem bei Sand und Pulver kaufen.....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Fridl : Mir war schon klar, dass die nicht im Zehnerpack überall ausliegt. Auch habe ich ein Exemplar in diesem Geschäft schon vor längerem liegen sehen. Aber ich war halt zu spät... Auch wollte ich erst mal so eine kaufen, um zu sehen, ob das was für mich ist, ehe ich mit ein ABO zulege.

    Na mal sehen, ich werd schon noch zu einem Exemplar dieser Ausgabe kommen ;)

  • Eine Fachzeitschrift die das Kernthema Mobilität aus dem Ostblock hat und 4 mal im Jahr erscheint, dabei im Abo 20€ im Jahr kostet, ist mir (fast) egal ob die gut ist oder nicht.......die wird einfach schon proforma gekauft weil es kein Äquivalent gibt. 👍


    Und es gab schon reichlich Themen die mich nicht die Bohne interessiert haben. Dennoch sind die Bilder immer Klasse auch wenn der Text uninteressant ist.🙂


    Insofern.....wenns um 50, 80 oder gar 100€ Abokosten im Jahr gehen würde täte ich auch testen und überlegen....aber so wie es momentan ist....stellt sich die Frage garnicht.

  • Einen Verbesserungswunsch hätte ich:

    Könntet ihr versuchen, auf seitenübergreifende Bilder zu verzichten? Bei einem getackerten Heft, klappt das gut. Da kann man die Mitte "bügeln". Bei der 79Oktan ist es immer etwas anstrengend, Details zu beäugen, ohne die Verklebung aufzubrechen. Is mir nur gerade wieder beim Foto der ARO-Achse in Heft 2/19 aufgefallen. Ist jetzt kein großes Problem, aber irgendwie unschön.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Das wird durch Überlappung eigentlich ausgeglichen. Man kann das Heft so öffnen, daß man das komplette Bild sieht.

    In den Rohdruckdaten ist zu diesem Zweck am Falz alles doppelt zu sehen und wird auch doppelt gedruckt.

    Letztlich Gewöhnungssache. Und das Hoheitsgebiet der Layouterin. :zwinkerer:

  • Manche nennen es kompliziert und aufwendig "Onlineshop" - wir sagen einfach und schlicht "Durchgehend geöffnete Verkaufsstelle im weltumspannenden Netz" dazu... :zwinkerer:


    Nachdem wir bisher ja nur so eine Art Shop-Zwischenlösung hatten, ist das virtuelle Ladengeschäft jetzt umgezogen und ganz neu aufgestellt. Hier und da wird es in der nächsten Zeit noch ergänzt und verbessert, aber ab sofort ist der neue Laden unter unserer alten Stamm-Domain geöffnet.


    http://www.79oktan.de

  • Irgendwie habe ich den Artikel zu den Dachzelten erst jetzt durchgelesen. Gestolpert bin ich dabei über die Bezeichnung "Ziehbesen" (für so ein reiselustig - unstetes Filou, wie Müller wohl eines war).

    Ist diese Metapher in einigen Regionen (Sachsen z.B.) echt üblich? :/

    Habe ich bisher noch nie irgendwo gehört oder gelesen - aber man lernt eben nie aus ...;)

  • Doch, schon. Meine Oma hat mich oft so genannt.


    Der gemeine Ziehbesen ist der klassische Antagonist zur Couchkartoffel. 8)

  • Wikipedia kennt es auch nicht. ;)

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

  • In Sachsen verstehen die sich teilweise 3 Täler weiter nicht mehr richtig... 8o^^

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Also ich kannte den Begriff auch nicht. Zumindest in Leipzig und Zwickau ist es nicht gebräuchlich.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Laut dem was ich ergoogelt habe kommt der Begriff aus der Oberlausitz.