Was macht ihr denn gerade?

  • Eigentlich wollte ich mich demnächst auch mal mit dem Freilauf befassen. Der vierte Gang funktioniert erst nach den Erreichen der Betriebstemperatur.

    Aber wenn ich das hier lese, wird mir ganz schlecht.


    Momentan plane ich die Anschaffung neuer Reifen für's Blechauto. Da frage ich mich, ob der Meister der klitzekleinen Werkstatt, wo ich demnächst wieder die HU machen werde, es mir übel nehmen könnte, wenn ich wegen dieser Reifen fremd gehe.

    Wie seht Ihr das?

  • ich kann dir aber aus Erfahrung sagen das es in manchen Werkstätten nicht so gut ankommt, wenn man als stammkunde das schnell zu verdienende Geld woanders lässt ;)

    Aber natürlich hat jeder die freie Entscheidung wo er was machen lässt, oder auch nicht..

  • Mit dem Preis aus dem I-Net von einer größeren Kette bin ich zur kleinen Reifenbude.

    Der hat in seinen Computer geschaut und meinte i.O. und so haben wir das Geschäft gemacht.

    Da die meisten auf Scheine und Taler schauen müssen, wird der Meister das verstehen,

    und wenn nicht :gruebel:

    Denke auch dran, daß Du 2x hin-und-herfahren müßtest und 2x warten.

    Das wäre bei gleichem Preis schon wenigstens 5 Doppelmark für die Kaffeekasse wert.

    :winker:

  • An den Reifen selber verdienen die nicht, es ist die (De)Montage-Arbeit.

    Aber da der Werkstatt, wo ich immer für den APK hin gehe, bei mir schon zweimal mit Neue Reifen gemurkst hat, gehe ich für Reifen auch woanders, zB kann ich es auf den Kurs selber erledigen.

  • Nach 25 Jahren würde ich gern meine alte Leuchte über dem Basteltisch wieder in Betrieb nehmen.

    Damals habe ich sie im Keller der alten Wohnung abgebaut,

    und nun soll sie wieder das tun, wozu sie gebaut wurde.

    Leider blitzt es nur beim Verbinden der Leitung und sagt ansonsten keinen Mucks.

    Sicherung fliegt nicht heraus.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand damit Erfahrung hat,

    und mit hilfreichen Hinweisen weiter helfen könnte.

    Vielen Dank im voraus

    :winker:


        

  • Atomino. ganz ehrlich, entsorg das Teil beim Wertstoffhof und hole dir eine Moderne LED Wannenleuchte, die ist heller, sparsamer, leiser und Augenschonender.



    An den Reifen selber verdienen die nicht

    Da bleibt schon noch genug hängen beim Reifenverkauf, Ich habe selber bei einen Reifenhändler gearbeitet, Ich kenne die Preise.

  • Selbst nachrüsten wäre meist Teurer als eine neue Lampe.

  • Das ist doch Kulturgut :gruebel:

    Das ist eine alte Lampe, gegenüber heutigen LED Feuchtraumleuchten aber völlig ineffizient. Am Ende ist es deine Entscheidung, die wird niemand in Abrede stellen. Bei den aktuellen Energiekosten lohnt sich der Umstieg alle Mal. Du solltest nur auf die austauschbaren Teile achten.

  • Uii...... eine alte "Knochenleuchte" aus DDR Zeiten.

    Na klar kann man die Reparieren. Meist geben die Röhren auf und wenn man die

    nicht zeitnah gewechselt hat, überleben auch die Starter nicht.

    Aber ob sich das finanziell rechnet glaube ich nicht, neue Starter, neue Röhren.

    Wenn du das natürlich aus Nostalgiegründen machen willst ok??

    Ansonsten kommst du günstiger mit einer neuen und energiesparenden LED Leuchte.

  • Mal unabhängig von allen Für-und-Wiederargumenten,

    was könnte seinen Geist aufgegeben haben durch Nichtbenutzung bei beiden Röhren ?

    Starter, Trafo, Kondensator ?

    Das Ding flackert nicht mal. Ich hätte gedacht, daß die wenigstens glimmen.

  • Wie 600ter schrieb, zuerst Starter und Leuchtmittel.

  • Nöö die machen dann irgendwann garnichts mehr, naja nach 25 Jahren.

    Vorschaltgerät geht eigentlich eher selten kaputt.


    P.S. grad eingefallen: die Kontakte von den Stiften der Fassungen haben wir damals

    auch nachgebogen, wenn die Lampe nicht wollte. Aber vorsichtig, das Plastik bricht schnell,

    gerade nach über 25 Jahren

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    2 Mal editiert, zuletzt von 600ter ()

  • Ihr seid ein paar Schlawiner :grinsi:

    Hättet ihr mir doch sagen können, daß sich die Röhren leicht verdrehen und nicht einrasten :schulterzuck:

    Das ist halt noch echte Friedensware :top:



    Trotzdem, vielen Dank für alle Tips, ich werde sie im Hinterkopf behalten.

    :winker:

  • :D:D:D ja die muss man schon mal drehen bis es "knack" macht........ aber geht doch gut :thumbup:

  • Eigentlich wollte ich mich demnächst auch mal mit dem Freilauf befassen. Der vierte Gang funktioniert erst nach den Erreichen der Betriebstemperatur.

    Aber wenn ich das hier lese, wird mir ganz schlecht.

    Das ist halb so wild. :) Wieso oft treffen viele der Details nur auf sehr frühe Modelle zu.

    Kaum jemand hat in einem vor 1974er Auto noch die originalen Innerreien im Getriebe drin.

    Und die neueren Sachen kann man irgendwie auf die Alten bauen, ggf. mit anpassen wie vorgeschlagen.

    Auf dem markt findet man sowieso fast ausschließlich Freiläufe der letzten beiden Varianten. Auch weil wie erwähnt beim Regenerieren der Sterne immer mit geneuert wurde.


    Und den Freilauf Nr. 7, also die letzte Ausführung, war vorgesehen sie auf alle alten Wellen aufzubauen. Man darf Nr. 7 auf alle Wellen verbauen unter zwingender Verwendung der Ölförderscheibe.

  • :D:D:D ja die muss man schon mal drehen bis es "knack" macht........ aber geht doch gut :thumbup:

    Nöö, eben nicht, die rasten nicht ein und verdrehen sich daher unauffällig (beim Hin-und-Herräumen) :lach:

    Die Beschriftungen stehen auch eine so und die andere so. :wacko:

  • Mit Leuchmittel habe ich mich auch gerade rumgeärgert. Das es bei modernen Autos oft so fummlig geworden ist eine Birne zu wechseln. Erst recht was sich die Leute da bei Mazda für ein System ausgedacht haben, einfach schrecklich, Fummelkram hoch zehn, kein Platz, mehr blind als mit Sicht arbeiten. Selbst die Werkstätten stöhnen da rum und sind auch nicht schneller als man selbst.