Teilezuordnung allgemein

  • Die Buchsen sind eine thermische Entkopplung und genau dafür gedacht.


    Ist sie nicht montiert, dann reißt der Gummi bzw. lößt sich die Vulkanisierung der Gummi/Metalverbindung viel öfter als mit Buchsen. Es wird für den Gummi dort zu heiß.

    Genau. Doch das muß man wissen. Und vor etwa drei Jahren wußte ich das auch noch nicht, und habe die kaputten Gummis eben als etwas das zum Leben gehört betrachtet (oder es den miserablen Ungarnqualität vorgeworfen).

  • Bei diesen flachen Auspuffgummis sind die ja dann sicher auch nicht.

    Die flachen Gummis gibts bei jüngeren Baujahren nur am NSD. Am VSD bzw. später am Mittelrohr sind immer (bis zum letzten 601 1990) die Buchsen und der (zur Mitte hin schlanker werdende) Gummi mit Metallhaltern oben und unten. 🙂

  • Wahrscheinlich fahre ich zu wenig Langstrecke, als das sich das fehlen der Buchsen zur thermische Entkopplumg bemerkbar macht. Meine längste Strecke ist 1 mal im Jahr nach Anklam (220 km)


    Ich kann bei ca. 3000 - 6000 km im Jahr jeden falls nicht sagen, das ich die Dinger je vermisst habe. Das die Buchsen an die Stelle gehören ist mir bekannt.

  • Tim, den kannte ich noch garnicht. Danke für den Tipp

  • Ich habe bei mir solche Buchsen auch aus Pertinax im Fundus. Gab es die Original (bspw. als Vorläufer der aus "Keramik"), oder war das Eigenproduktion?

  • An meinem ersten Trabant, Bj. 89, waren die Buchsen aus Pertinax/Preßstoff dran. Als der originale Auspuff so um 2004 hinüber war, kamen die mir stückchenweise entgegen. Bin dann einige Jahre ohne gefahren, bis ich bei Händlern die Teile aus Keramik entdeckt habe.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Es ist ein Unterschied zwischen den ursprünglichen Keramik- zu den Preßstoffbuchsen.

    Ich fahre auch schon Jahre bei Langstrecke keine dieses Buchsenpaar´ mehr , ohne das die Halterung abreißt.

    M.E. ist die spannungsfreie Montage des Abgassstranges (VSD in Endposition angehoben montieren!) erheblich maßgeblicher für die Langlebigkeit der vorderen Mittelrohrhalterung als thermische Belastung.

    Für mich ist diese vulkanisierte Kreuzhalterung nur Vibrationsentkopplung, keine dehnbare Gummi-Rohraufhängung im heutigem Sinn.

    Von den grottenschlechten Nachbauteilen schreib ich mal nichts.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Die Version in Pertinax ist einfach die ältere Variante. Daher auch Preßstoffbuchse.

    Wann daraus die Keramikteile wurden ist nicht belegt.

  • Ist es wirklich Keramik? Ich habe noch welche, das ist weißes Bakelit.

  • Ich kenne aus dem damaligen ET-Angebot via ELG (Einkaufs- und Liefergenossenschaft, bei uns war das die in MD) auch nur die Pressstoffvariante.

    WW's Hinweis zur spannungsfreien, für den Auspuffhalter zugentlasteten, Montage ist natürlich völlig richtig, sollte sich aber von selbst verstehen (eigentlich).

    Sonst wechselt man den Halter u.U. im Monats- oder Wochentakt. ;)

    Aus gutem Grund ist man ja seinerzeit von der ursprünglichen vorderen Aufhängung (des VSD) am Eckblech vor dem li Radkasten und am vorderen Bodenbereich abgegangen, weil das nur Probleme mit Geräuschübertragungen bis hin zu Rissen gab. Es ist ja auch logischer, wenn diese Aufhängung mit am Triebsatz ist und dessen Bewegungen mitmachen kann. Eigentlich erst viel zu spät kamen dann die elastischen Gummibänder für den NSD dazu, um diese Entkopplung zu vervollständigen. Ab da brachen die hinteren Haltewinkel am Kofferboden auch deutlich seltener ab.

  • Wie war der NSD denn vorher befestigt?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Mit den gleichen Gummis wie das Mittelrohr vorn bis zum Schluss.


    Teil 10 fünf mal.


  • Mit den selbigen vulkanisierten Gummi-Metallhaltern, wie vorne. Die rissen auch hier gerne ab, ebenso gerne auch die oberen Haltewinkel (mitunter auch die am Körper des NSD).

    (Tim war wieder schneller :))

  • Die Bänder taugen aber auch nix. Originalteile neu, 30 Jahre gelagert: Nach 2 Wochen rissig.

    Neuproduktion: Genau das gleiche.


    Für den Alltagstrabant nehme ich jetzt Fangband.