Posts by Gunnar

    Wenn sich modisch alles wiederholt, müßten ja bald wieder Autos mit großen Fensterflächen angesagt sein. Vmtl. dann als Solarzellenfenster.

    So ne Kennzeichnung sollte man natürlich gnadenlos als Qualitäts-Werbeargument vermarkten. Frei nach dem Motto: mein Name für mein Produkt.

    Wenn man als Regenerierer von seinem Produkt überzeugt ist, kann man dem Kunden damit mitteilen: schau her, auf diese Kennzeichnung mußt du beim Kauf achten, wenn du was Vernünftiges willst.

    Ja, ausschließlich auf die seitlichen Glasflächen bezog sich meine Anmerkung. Front- und Heckscheibe sind beim Audi natürlich größer, liegen aber auch flacher, so viel mehr sieht man da also auch nicht.

    Interessanter Schnappschuß, v.a. wenn man mal die seitliche Fensterfläche vom Trabant und dem Audi vergleicht. So deutlich und in Ruhe kann man das selten betrachten.

    Einzeln verpackt. Wie edel :thumbup:

    Bleibt ihm zu wünschen, daß die Kunden das auf Dauer honorieren. Und daß nicht irgendwelche neuen Vorschriften dem althergebrachten Produktionsabluaf den Todesstoß versetzen.

    Im besten Fall gibt Muddi ja ihr Wissen und Können an Sohni weiter oder beide finden eben zusammen eine Lösung. Und alles wird gut.


    Ja, viele sind heute unbeholgen, und ja, früher war das anders, aber wenn man sich mal anschaut, WIE unbeholfen heute viele sind, gibt es wirklich nichts zu tadeln, wenn hier jemand mit Muttis Hilfe eine Lösung findet. Die meisten Altersgenossen würden erst gar nicht auf die Idee kommen, Mutti zu fragen. Oder würden erst gar nicht merken, daß mit dem Chokezug was nicht stimmt.

    Als Lehrer höre ich das Wort Reform auch mit Schaudern ;-)

    (allerdings nicht, weil sich bisher alles so bewährt hat, sondern eher, weil immer nur unqualifiziert mal in die eine, mal in die andere Richtung reformiert wird, wie der Wind grad steht)

    Würd ich auch meinen. Typisch für "die" Generation wäre eher gewesen, nen YT-Video zu drehen, aber das ganze gemeinsam mit Muddi zu rocken, ist ja direkt schon wieder sympathisch ;-)


    Sicher, woran es jetzt eigentlich lag, bleibt unklar, aber es ist jetzt sicherlich auch kein Fehler, der die Fahrzeugexistenz grundlegend gefährdet, von daher: jeder fängt mal klein an.

    Es geht nicht um den Durchfluß, der wäre ja sogar erwünscht. Aber für den (statischen) Schweredruck der Kraftstoffsäule ist es unerheblich, ob die Benzinleitung ne Kugelschreibermine oder ein 200er KG-Rohr ist. Solange 60cm Gefälle da sind, ist der Druck gleich (Schweredruck, nicht Fließdruck) und es ist letztlich nur entscheidend, welchen Querschnitt der Schwimmer unmittelbar verschließen muß.