bei facebook is schonwieder geil....

  • Wenigstens kommt es dann nicht zur Kolonnenbildung....


    240 sind dann problemlos-gemütlich, wenn nichts ist.....

  • Ich hoffe, dass das sarkastisch gemeint war...


    Da gibt es echt noch einige die sich mit Trabi auf die Autobahn trauen :schock:

    Nunja - die 210 + X km/h-Fraktion ist meinen langjährigen, mit 23 und 26PS gesammelten, BAB-Erfahrungen nach eher selten auf der re Spur anzutreffen. Insofern...;)


    Und wiedermal bin ich einfach nur froh, mit Fratzenbuch & Co ganz einfach nichts zu tun zu haben. :top:

  • Warum, man kann es auch einfach nicht lesen. Ist genauso schonend für die Nerven wie das auslassen von Kommentarspalten der Online Tagespresse. Die Menge macht das Gift.

  • Nunja - die 210 + X km/h-Fraktion ist meinen (...) Erfahrungen nach eher selten auf der re Spur anzutreffen. Insofern...

    Also ich fahre auch mit 210+X km/h immer so weit rechts wie möglich. Weil:

    1. Gehört sich das so.

    2. Ganz rechts hat man meistens den besten Überblick über die Gesamtsituation (Blick nach vorn, linker Aussenspiegel und ggf. gelegentlich Innenspiegel genügt). Insofern habe ich auch überhaupt kein Verständnis für die Leute, die sich in der Mittelspur oder ganz links "wohl fühlen". Da muss man ja, wenn man halbwegs sozial verträglich unterwegs sein will , ständig alles 360° ums Fahrzeug beobachten!!!

    3. Könnte ja jemand aus der 250+X-Fraktion kommen. Interessante Erfahrung: Fussball-WM 2010 Leere A9, Kilometerweit 200km/h ganz rechts. Irgendwann gut 1km voraus ein LKW. Blick in den Spiegel ... Da kam einer von hinten, dass ich glaubte, ich stehe!!! Letztendlich war aber alles kein Problem, es waren ja 3 Spuren und 3 Fahrzeuge... ;-) Korrekte und rechtzeitige Bedienung des Fahrtrichtungsanzeigers behersche ich nach eigener Einschätzung auch hinreichend gut ;-)


    Gruß Steffen

  • 5x editiert, war wohl 'ne schwere Geburt...:S

    Was ich eigentlich meinte: wenn die re Spur - wie meistens Mo bis Sa - gut mit LKW aus- oder überlastet ist und ich mit dem Trabant dort mit runden 90 mitschwimme, kommt mir dort eher selten von hi jemand mit 210+X zu nahe. Du vmtl. auch nicht....;)

    Und Dein A9-Erlebnis bestätigt den Eindruck, dass es oft schon ziemlich irre ist, was sich auf deutschen BABs - immer noch ganz legal - abspielt. 8|

  • Die Autos können es halt. Ohne, dass man davon etwas bemerkt.


    Bei den Fahrern muss man leider drauf vertrauen. ?(


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Korrekte und rechtzeitige Bedienung des Fahrtrichtungsanzeigers behersche ich nach eigener Einschätzung auch hinreichend gut ;-)


    Gruß Steffen

    tut dir da abends der Finger weh?

    So wenig wie heutzutage geblinkt wird, hab ich manchmal das Gefühl die Leute haben alle gebrochene linke Finger, keine linke Hand, oder das bedienen des Tonnen schweren Hebels tut einfach nur unglaublich weh. Besonders auf der Autobahn auch sehr nervig und gefährlich, überall anders aber natürlich auch!

    Ich kann keines davon bestätigen, mein blinker funktioniert...

  • Ist ja nun bald vorbei diese Diskussion. Im Bundesrat wird wohl dann heute die 130 bestätigt. Angeblich ist eine Großteil der Bevölkerung (52%) dafür. Wenn man dann die Umfragen genauer anschaut, sind es grade die, die kaum auf der Autobahn unterwegs sind, die die 130 unbedingt haben wollen. Angeblich sind ja auch noch >70% des Netzes frei - haha. In den Ballungszentren Rhein/Main oder Schwabistan wäre man froh, wenigstens mal 130 fahren zu dürfen und wenn ich mir hier die A72/A4 anschaue, komme ich schon lange auf keine 70% mehr. Aber es ist wie alles in D (z.B. wie bei der Maut) - man muss die Leute nur lange genug damit nerven - bis dann jeder sagt: "Macht irgendwas, aber bringt es endlich zu Ende!" Schliesslich haben wir hier keine anderen Probleme.

    Der ADAC als Unterstützer der 130 hat auch meine Kündigung erhalten - was soll ich mit einem Autofahrerklub, der sein neues Betätigungsfeld im Schlüsseldienst sieht.

  • 130 wird in Deutschland eh nich eingehalten. Alleine weil die Leute es alle andere kennen... und wer soll das bitte kontrollieren...


    Aber es ist wie immer, es machen einige scheiße und alle anderen die sich vernünftig verhalten werden bestraft <X


    Ich fahr meistens nichtmal 130, aber wenn ich Lust habe und der Verkehr es zulässt auch manchmal bisschen schneller. Spricht ja nix dagegen.

    Nur die Idioten die keinen Sicherheitsabstand kennen, Lichthupe benutzen zum Platz bekommen und so, die werden auch weiterhin so fahren...


    Aber mir egal, dann kann ich wenigstens mit guten gewissen 130 vor denen fahren :thumbsup:

  • Schaut doch einfach mal perspektivisch in die Zukunft...……

    Wie sieht es beispielsweise (vermutlich) in 20 Jahren auf er Straße aus...…..

    Wie wird sich wohl der Verkehr auf der Autobahn entwickeln...….

    Wie werden sich wohl die Autos weiterentwickeln im Bezug auf Antriebsquelle und Assistenzsystemen...….


    Um 130 mache ich mir weniger Sorgen. Ich hoffe nur das mir zu Lebzeiten nicht das Benzin ausgeht. Das ist mir viel wichtiger (für mein Hobby), als das bisschen Tempolimit.

  • Irgendwann sind die Autos so mit Elekttronikkrimskrams voll bepackt, daß man kann nicht mehr zu schnell fahren kann, weil eine noch zu gründende Behörde dafür sorgt, daß alle Fahrzeuge die zu schnell sind runtergeregelt werden können, da diese mit der Behörde vernetzt sind.

  • Ich frage mich wann kommt der Punkt an dem der Verkehr wie wir ihn heute kennen so nicht mehr existiert ? Irgendwie ist doch der Punkt erreicht das Menschen in den Städten auf eigene Autos Verzichten auch weil es keinen Platz dafür mehr gibt . Auch denke ich das Verkehrspolitisch da noch einiges kommt was den Verkehr in den Ballungsräumen einschränkt . Freiheit beim Autofahren so wie wir es heute noch kennen wird es so nicht mehr ewig geben . Ich denke Politik und Industrie werden da neue Wege gehen .

  • Wer sein niederländisch mal üben will: https://www.parool.nl/nederlan…s-stad-op-zwart~b1878199/

    Die Kurzfassung: Die Ladekapazität der Ladesäulen soll runter gedrosselt werden, sonnst gibt es Stromstörungen. Ein ladendes Auto frist genausoviel Strom wie 10 Haushalte. Das Netz hat für all diese Stromhungrige Autos nicht ausreichend Kapazität. Demzufolge weiß man als Elektrofahrer aber nicht ob man morgens ausreichend Energie zum Berufsverkehr hat...

  • ... wenn die re Spur [...] gut mit LKW aus- oder überlastet ist und ich mit [...] runden 90 mitschwimme, kommt mir dort eher selten von hi jemand mit 210+X zu nahe. Du vmtl. auch nicht....

    Irrtum, wenn es wirklich dicke ist, schwimme ich auch am liebsten entspannt mit den LKWs mit. Sollen sich da links andere prügeln. Man sieht sich eh alle paar Minuten wieder.


    Aber du hast trotzdem recht, zu nahe komme ich dir nicht, denn komfortabler Abstand entspannt die Fahrt ;-)

  • Aber mir egal, dann kann ich wenigstens mit guten gewissen 130 vor denen fahren her fahren.

    Das schöne ist, solange die rechte und ggf linke Spur mit langsameren Fahrzeugen besetzt sind, darfst Du das ohne hin.


    Hilfreich wäre meines Erachtens dann noch, das LKW nicht wegen 2 km/h mehr überholen dürfen, das stört den Verkehrsfluss genauso.

    Wir werden sehen wann das Tempolimit eine Mehrheit im BR erreicht und das Gesetzt damit durch kommt...

  • Das schöne ist, solange die rechte und ggf linke Spur mit langsameren Fahrzeugen besetzt sind, darfst Du das ohne hin.


    Hilfreich wäre meines Erachtens dann noch, das LKW nicht wegen 2 km/h mehr überholen dürfen, das stört den Verkehrsfluss genauso.

    Wir werden sehen wann das Tempolimit eine Mehrheit im BR erreicht und das Gesetzt damit durch kommt...

    Mal ganz ehrlich dieses dämliche Überholen mit den LKWs geht mir selber als Fahrer tierisch auf den Senkel . Obwohl ich ja selber Fahrer bin . Zum einen gibt es ja auch jetzt schon Vorgaben wann und wie und wie schneit ich überholen darf . Hält sich aber keiner dran . Die die dann überholen schneiden in der Regel dann auch noch den LKW den sie gerade überholen . Schön wenn der jetzt einen Bremsazitentdrin hat dann geht der Zug auch noch in die Eisen .
    Ich wäre dieselt für ein Überholverbot für LKW .
    Es dient der Sicherheit und dient erheblich der Umwelt denn es senkt den Verbrauch an Diesel . Der Druck von den Fahrern würde auch genommen .

  • Bzw nur über holen wenn der Vorausfahrende erheblich langsamer ist und der Überholvorgang entsprechen zügig für Brummis verläuft.

  • Ist ja nun bald vorbei diese Diskussion. Im Bundesrat wird wohl dann heute die 130 bestätigt. Angeblich ist eine Großteil der Bevölkerung (52%) dafür. Wenn man dann die Umfragen genauer anschaut, sind es grade die, die kaum auf der Autobahn unterwegs sind, die die 130 unbedingt haben wollen.

    Das war dann wohl wiedermal nix - sowohl, als auch....😑


    Je länger noch über das Tempolimit diskutiert und das eigentlich Unausweichliche immer weiter hinausgeschoben wird, desto niedriger wird es letztenendes womöglich ausfallen.

    Nicht wundern, wenn dann irgendwann (unter geänderten politischen und sonstigen Rahmenbedingungen) auf einmal nur noch 120 beschildert werden. ;)

  • Ich bin froh, dass der Antrag im Bundesrat keine Mehrheit bekommen hat.

  • Bzw nur über holen wenn der Vorausfahrende erheblich langsamer ist und der Überholvorgang entsprechen zügig für Brummis verläuft.

    Wann ist denn ein LKW vor mir so langsam das ich ihn ohne die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten zügig überholen kann ?

    Die Polizei sagt ich muss mit ca 20 k/mh überholen können damit es nicht zu lange dauert . Wann hast Du das letzte mal einen LKW mit 65 über die Autobahn fahren sehen ?
    Eigentlich gibt es das auf der Bahn nicht . Die die trotzdem überholen machen das dann auch wenn vor ihnen mehrere Fahrzeuge sind dann dauert dieser Überholvorgang endlos . Macht der das auf einer zwei spurigen Bahn ist die dicht . Selbst bei einer dreispurigen Bahn ist die Behinderung für den Rest groß . Ich sage das muss nicht sein .
    Wenn ich morgens und abends auf der A4 zu und von der Arbeit fahre und sehe zwei Spuren belegt mit LKW die Rücksichtslos ohne Abstand ein und Ausscheren fahren am Absoluten Limit dann tut es mir echt Leid sagen zu müssen das sind ja eigentlich Kollegen von mir . Nee mit denen möchte ich nicht auf einer Stufe stehen .