Wo kann man die Serienausstattung rausfinden?

  • Ab welchem Jahr gab es denn die Kunstledersitze im SoWu nicht mehr? Mitte der 80er Jahre war das doch üblich, dass ein SoWu Sitz mit Nackenstützen Kunstlederbezüge hatte, oder irre ich mich da?

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Das war ganz verschieden.
    Mit Kunstleder Biber und Sumatra war bei den S mit Finishpaket durchaus üblich. Aber auch Autopolster Mila mit und ohne Kopfstütze war zu haben.


    Erst zuletzt, so ab 1988, kamen verstärkt die braunen Stoffbezüge zum Einsatz, zu denen wir keine Namen haben weil sie nie in prospekten aufgetaucht sind. Diese geprägten Veloursstoffe usw., die sich unter Sonnenlicht langsam rosa verfärben.

  • Mein letzter KS Bj. 89 hatte Kunstledersitze (hellbraun/dunkelbraun) Das Fahrzeug war angeblich original bis auf den Dachhimmel.


    Motorraumleuchte fehlte, Chromstoßstangen waren auch nicht dran. Radio nie drin gewesen (zum Glück).


    Beheizbare Heckscheibe war drin, die fehlte beim Standard auch.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Wären bei einem SoWu von 85 auch Iltis Rekord ohne Kunstledersattel möglich gewesen, so wie sie bei mir verbaut sind, oder waren die bloss für den Standard?
    Wenn ja, welche Seitenverkleidungen würden dann dazu gehören?


    Vielen Dank und Gruss
    Matthias

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Iltis-Rekord ohne Kunstledersattel eigentlich nur beim Standard.


    Und beim 1.1er wieder - dann aber mit Kopfstützen.


    Was aber ales nichts heißen muß. Wenn zum zeitpunkt der Produktion Deines 85er Sonderwunsch nur Standardsitze am Band lagen, kamen eben solche rein und fertig. Das hat niemanden interessiert - weder im Werk (dort schon gar nicht, die hatten den Plan zu erfüllen und weiter nichts) noch beim IFA-Vertrieb. Die Details wußten auch die Käufer nicht - die wollten ein Auto, aber welche Sitzpolster da drin waren, war denen herzlich egal. ;)

  • Vielen Dank für die Ausführungen.
    Dann kann ich also schlussfolgern, dass bei einer originalgetreuen Restauration Iltis-Rekord Sitze zum Einsatz kommen könnten, ohne dass ich mit glühender Käserinde beschossen würde? ;)
    Was wäre dann die passende Seitenverkleidung dazu?

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Dann kann ich also schlussfolgern, dass bei einer originalgetreuen Restauration Iltis-Rekord Sitze zum Einsatz kommen könnten, ohne dass ich mit glühender Käserinde beschossen würde?

    Da wollen wir erstmal Bilder sehen.

  • Beim IFA-Vertrieb interessierte die falsche Ausstattung dann schon, hier gab es dafür entweder einen Aufpreis oder Preisnachlass, wie auch für die fast schon obligatorischen Lackschäden. Ohne die kamen nicht viele Fahrzeuge beim Käufer an.

  • Da wollen wir erstmal Bilder sehen.

    Du verstehst mich falsch. Ich bin noch nicht bei der Restauration, sondern mache mir Gedanken, welche Teile ich für eine in Zukunft bevorstehende Restaurierung sammeln soll. Sowas findet man ja nicht mehr in jedem Laden. ;)

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Sowas findest du nur noch Gebraucht. Danzer hat Sitze, Verkleidungen und Polster im Angebot. Ich habe auch be meinem "S" die ausgeblichenen Polster, die leicht Rosa sind. Da kann man nichts machen, ist halt schon ein knapp 30 Jahre altes Fahrzeug. Ich finde einem Auto darf man sein Leben auch ruhig ansehen, solange es nicht zerfleddert ist (Sitzpolster aufgerissen etc.)


    Ralle

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Beim IFA-Vertrieb interessierte die falsche Ausstattung dann schon, hier gab es dafür entweder einen Aufpreis oder Preisnachlass, wie auch für die fast schon obligatorischen Lackschäden. Ohne die kamen nicht viele Fahrzeuge beim Käufer an.

    Das mit den Lack schäden war ja normal. Irgendwie mußten wir ja die Trabis mit der bestimmten Ausstattung ja aus der Reihe bekommen. Sie standen bei uns auf Schotterboden. Zurückschieben bis an die andere Stoßstange, Handbremse anziehen, einlenken und Gas geben bis wir draußen waren. Wo der schotter hingeflogen ist war doch egal. Hauptsache die Kiste war raus! Bei 70 Autos am Tag blieb keine Zeit!