601 mit E Karosserie

  • Guten abend.
    Brauche eure Hilfe bei der Bestimmung eines Trabant 601.
    Heute war ich mal da um zu sehen was es für ein BJ ist.
    Leider sind keine Papiere zu den Wagen vorhanden,habe nur die Fin nr zur Hand.
    Sie lautet E 239581 die NR auf den rechten Radkasten 2635027


    Meine Frage bezieht sich aufs Baujahr,kann man damit das ungefähre bj rausfinden im Web find ich nix dazu.
    Es ist auch nicht mehr das Typenschild vorhanden.
    Mfg Paul.

  • Es geht darum,wenn ich ihn mir kaufe und zulassen will brauche ich ja ein paar Daten damit die Leut bei den Tüv oder Zulassungsstelle was haben zum eintragen in neue Papiere.
    Der zustand ist soweit gut,optisch gesehen !!!!!!
    Fehlteile halten sich in Grenzen.
    Was das technische angeht da wurde noch nichts getestet.
    Mfg Paul.

  • Na so einigen Rost kann man schon sehen, unter dem Heckfenster hebt sich schön der Zinn über der Schweißnaht und die Einstiege scheinen auch leicht angenagt zu sein.
    Zahle dafür höchstens einen niedrigen 3-stelligen Betrag, mehr wäre der mir nicht wert.

  • Der Preis ist ok 3 stellig .
    Geht ja nur um das Bj mehr nicht.
    Oder gibt's noch ne andere Möglichkeit das rauszufinden.
    Der Admin kann diesen Bericht löschen wenn das Bj soweit ermittelt ist.


    Mfg Paul.

  • Wenn du nur das Auto hast und sonst nichts, dann kann man das Baujahr nur anhand der Plattformnummer herausfinden. Diese ist geringfügig höher als die FIN der Serientrabis.

  • Das Baujahr des Spenderautos dagegen kann man nur mutmaßen, manchmal ist das Getriebe noch das originale, dessen Stempelung verrät es dann. Beim Motor ist es schon eher wahrscheinlich daß er zwischenzeitlich schon mal getauscht wurde.
    Auch die Bauart der Achsen kann den Zeitraum eingrenzen, mehr aber leider nicht.

  • Laut der Kaufberatungsliste wäre es bj 1980----/ 2627502--2699999 wenn ich die Karossrienr nehme.
    Fahre nacher nochmal dahin um mir die Motornr und Getriebenr aufzuschreiben.
    mfg Paul

  • Die schmale B-Säule sieht man auch auf den Bildern, die Getriebenummer spricht für einen frühen 601er als Spender.
    Also einen von 1966, II. Quartal. Kannst du mal Bilder von den hinteren Achskörpern machen, von dem Teil der an die vordere Befestigung geht?


    Möchtest du den kaufen?

    Edited once, last by Hegautrabi ().

  • Kann man machen.
    Wie sieht denn der Innenraum aus? Rost unter den Teppichen?

  • Soweit ich das beurteilen kann,an den Schwellern ist nix an den Radkästen nach abfühlen ob da was bröckelt auch nix muss aber nichts heissen.
    Ja da ist ein wenig unter den Teppich.
    Aussen hinten links-rechts am Scheibenrahmen.
    Ob da mehr drann ist wird sich zeigen.
    Ein Sitz ist defekt das Kunstleder ist da eingerissen und an den Türverkleidungen löst sich es ab.
    Im Motorraum viel Schmodder ,Öldreck etc.
    Bremsen ???? kein funktionstest gemacht nur erstmal angeschaut alles.
    Auch wenns einer mit ner E Karosserie ist und man sagt naja ist eh nix,( wird auch hier beschrieben habs heute noch gelesen auch in anderen Texten im Web) wärs schade um den Wagen das er dort lange stehen bleibt oder im schlimmsten Fall zur Presse geht.
    Und auch die nicht den Baujahr entsprechenden Teilen jucken mich nix.
    Da ich sowieso darauf nichts gebe,ausser bei bestimmten Dingen,wenns original ist schön wenn nicht auch kein Problem.
    Noch ist er nicht da,muss bei mir n bischen Platz schaffen in meiner Scheune liegen noch Stahl U Profile sie sollen ein Gestell werden für eine Karosserie.
    Da ich ja mitlerweile meine alte Hebebühne bj 1965 fertig habe ist auch ein Generatorkauf geplant da ich dort keinen Drehstrom habe.
    Er wird's sein Zipper Stromerzeuger ZI-STE3000 ,hat 380 Volt die ich brauche an der Bühne.
    mfg Paul.

  • So einen Trabi mit E-Karosse finde ich auch aus historischer Sicht interessant. Schließlich zeigt das eine Besonderheit der DDR am "lebenden" Objekt. Im Westen wurde und wird ein Auto nach einem folgenschwerem Unfall verschrottet, in der DDR bekam man, mit etwas Glück, ein solches Ersatzteil.
    Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. ;-)
    Und grundsätzlich muss das Auto dir gefallen, nicht z.B. den Juroren von Fahrzeugbewertungen. Ich halte das genauso.

  • Genau.
    Ich hätte mit einer E-Karosse auch überhaupt keinen Schmerz - im Gegenteil, die eröffnet heutzutage sogar manchmal mehr Möglichkeiten, indem die nette späte Technik ganz legal mit einer frühen EZ kombinierbar ist was ein H und freie Fahrt in die Umweltzone bedeuten kann.


    Wobei ich anmerken möchte, daß es nichts mit "gefallen" zu tun hat, wenn (und darauf zielt die Bemerkung ja sicher ab) E-Karossen beim Zwickauer ITT nicht bewertet werden.
    Sondern damit, daß man bei diesen Autos nichts hat, woran man sich "festhalten" kann wenn es um die Bewertung des technischen Werks-Auslieferungszustandes geht.
    Bewertet man sie nach Erstzulassung, stimmt die Hälfte der Bauteile nicht und sie haben keine Chance.
    Bewertet man sie nach dem Datum der E-Karosse, stimmt die Hälfte der Bauteile genausowenig und sie haben wieder keine Chance.
    Was dabei herauskommt sind traurige, enttäuschte Bewertungsteilnehmer, die glauben man könne sie persönlich oder ihr Auto nicht leiden (was ja nicht stimmt) aber gleichsam auch unbefriedigte Juroren, denen sowas ja auch keine Freude macht. Also lassen wir sie lieber ganz 'raus, erklären es den Leuten ordentlich, die meisten verstehen es auch und Frust jeglicher Art wird vermieden.