Was macht ihr denn gerade?

  • Deswegen können die Autos ja jetzt selbst einparken und auch alleine rückwärts fahren.... Mein Auto kann es, ich habe es aber noch nie probiert ehrlich gesagt....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Dazu wollte ich auch noch was sagen:

    was mich an den P31ern (neben der Geräuschkulisse) immer besonders gestört hat, war das mitunter abenteuerliche Fahr- und Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn

    Für die Heidenauer P31 kann ich das absolut nicht bestätigen. Die Gummimischung ist doch eine ganz andere als zu DDR-Zeiten.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Die Erfahrung zeigt: Schwerer SUV dotzt leicht an Kleinwagen - SUV- Fahrer merkt das i.d.R. nicht. Oder ein schönes Beispiel: Ich hatte mal den Fall eines 40-Tonners, der beim Rückwärtsfahren auf einem matschigen Weg einen direkt dahinterstehenden PKW nen halben Meter zurückgeschoben hat. Das muß der auch nicht gemerkt haben.

    Unser Westblech hat schon mehr als ein Jahrzehnt eine Delle im vorderen Nummernschild, da die Fahrerin des blauen Volvo 245 Kombi vor mir während einer nie endende rote Ampel nicht bemerkte daß sie auf dem 'vals plat*' ganz langsam rückwärts rollte. Ich könnte es sozusagen sekundengenau prophezeien. Ein Blick im Spiegel lehrte mir das ein Kaskadeneffekt mit meinem Hintermann weniger wünschenswert war, er stand schon ganz nah 'ran, und war erheblich neuer und teurer als mein abgefahrene Civic aus '98.

    Aber auch das abrupte Ende des Rückwärtsrollen hat die Volvofahrerin wohl nicht bemerkt.

    Dann ging die Ampel auf grün, und ich habe nach wie vor ein Schwach für den "fliegende Ziegelstein", wie man den 245 hier zu nennen pflegt.

    Er soll nur nicht nach nasse Hund riechen.



    *unmerkliche Steigung

  • So ein Abstandswarnsystem, so lange es nicht aktiv die Fahrzeugsteuerung beeinflusst, kann aber auch nicht besser sein, als der, der hinter dem Steuer sitzt. Vor ca. 3 1/2 Jahren ist es mir selbst passiert, dass ich in geistiger Umnachtung mit richtig Schwung rückwärts gegen einen Mauervorsprung gefahren bin, und dazu noch auf bestens bekanntem Terrain. Bei Interesse kann man das hier im Thread Was macht ihr denn gerade? nachlesen.


    Der Abstandssensor wurde genau mittig getroffen und hat auch ordnungsgemäß Alarm ausgelöst, welcher jedoch auf Grund der Geschwindigkeit eher zeitgleich mit dem recht ordentlichen Bums an meiner Biosensorik ankam.


    Ironie des Schicksals: Diese Begebenheit war der maßgebliche Ausgangspunkt dafür, dass ich sieben Monate später, nach ca. 25 Jahren Abstinenz, plötzlich wieder Trabantfahrer wurde!


    Dann fällt mir noch eine andere Geschichte aus diesem Herbst ein, bei der ein aktives Assistenzsystem eher hinderlich war: Um Baufreiheit in der Bastelgarage zu schaffen, wollte mein Vater sein nigelnagelneues Auto in eine andere gerade unvermietete Garage umparken. Um dem Vormieter das Einparken mit seinem recht langen Auto zu erleichtern, hatte Vater eine ca. 10cm dicke Schaumstoffmatte in Stoßstangenhöhe an der Rückwand der Garage verklebt. Einfach vorsichtig ranfahren und fertig. Mit Vaters neuem Auto funktionierte das leider nicht mehr. In ca. 5 cm. Abstand von der Schaumstoffmatte weigerte sich das Auto vehement, auch nur einen Millimeter weiter zu fahren. Hinten fehlten aber noch ein paar Millimeter, um das Garagentor berührungsfrei schließen zu können. Nach mehreren erneuten Einfahrversuchen hat es dann aber doch geklappt, ohne die Matte rausreißen zu müssen ;-)


    Gruß Steffen


    PS: Wobei ich eigentlich finde, dass 5 cm Sicherheitsabstand bei einem aktiven Assistenzsystem auch irgendwie mädchenhaft sind. Da fahre ich ja (keine momentane geistige Umnachtung vorausgesetzt) gänzlich ohne Hilfsmittel ggf. dichter ran.

  • Der Typ von gestern Abend klingelte übrigens eben, hat meinen Zettel gefunden. Wir haben recht sachlich drüber gesprochen, ich weiß Name und Nummer und kann mir jetzt in aller Ruhe bei Tageslicht mein Auto begucken.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Moin,

    Gunnar ,da haste ein erwischt der es doch noch gut meint. Letztes Jahr hat mir in meinen Opel ein Kleintransporten das Heck eingedrückt und das am helligsten Tag. Dies muß er gemerkt haben, aber ist trotzdem abgehauen. Irgendwie ist das zum Volksport gewurden die Fahrerflucht. Dann verstehe ich auch einige Passanten nicht, denn das muß man auch gehört haben, das da keiner mal die Nummer aufschreibt oder den Fahrer aufhält.

    Vor 14 Tage bin ich auch durch die Stadt geschlendert und wie es so wollte, konnte ich so ein Vorfall beobachten, glaub mir garnicht wo ich zu den Verursacher hin bin.... was der mir gesagt hat; "das war schon bei den so kaputt" und wollte abhauen. Was nun die Geschädige drauß gemacht weiß ich nicht, aber ich habe mir die Zeit genommen, den festzuhalten bis sie da war und wenn er fahren wollte.... bin ich vor seinem Auto, der hätte mich umfahren müßen, aber da fehlte wohl der Mut dazu. Gruß

    Wer ein Rechschreibfehler findet,kann ihn behalten.......habe eine andere Sammlung. 8)


    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Diesen Sommer hätte ich beinahe beim Rückwärts fahren etwas angerempelt.

    An meinem Transporter gibt es auch einen Pieper nach hinten den ich auch immer nutze weil das Auto recht lang und unübersichtlich ist.

    Und wie es so ist, Macht der Gewohnheit, hab ich mich in letzter Sekunde dabei selber erwischt, wie ich mit meinem Trabi nach Gehör Rückwärts gefahren bin. Ist nichts passiert war aber knapp. Einen Schreck über mich selbst hab ich aber schon bekommen.

  • Wer andere bei einer Straftat beobachtet kann den Täter vorläufig festnehmen. Dies ist nach dem Jedermannsrecht erlaubt. Auch darf man die Person wenn sie sich versucht der Festnahme zu entziehen an Armen und Beinen fesseln.

    Gewalt darf dabei nur im Rahmen der Notwehr angewendet werden.


    Davon ausgenommen sind Täter die einem persönlich bekannt sind, es sei den es besteht Fluchtgefahr.


    Auch muss man immer auf die Verhältnismäßigkeit achten. Jemand der einen Lutscher klaut darf man nicht zu Boden schmeißen, fesseln, knebeln und auf die Polizei warten.



    Insofern, wenn man jemand bei einem Unfall mit Sach- oder Personenschaden beobachtet und derjenige will sich unerlaubt entfernen, kann man ihn aufhalten oder ggf. verfolgen ( natürlich nur im Rahmen StVO).

  • Tim das darf man nur wenn derjenige sich nicht ausweist bzw ausweisen kann. Kenn diese Geschichte noch aus Bundeswehr Zeit weil ich viel Wache gemacht habe. Das kann auch nach hinten losgehen 😉


    Zum Thema zurück sitze ich in der Zulassungsstelle meine ltr im Fahrzeugschein eintragen. Nur 87 Nummern vor mir...

  • Das stimmt leider - aber das kann man ja recht einfach vermeiden, indem man auch beim Blechautokauf auf ältere Semester setzt,

    oder Abstriche bei den Anschaffungskosten macht.

    Kalinka zum Beispiel, auch die 2194er Kombine.

  • Richtig.......ich wollts nur nicht zu lang machen ;)

    Wer soviel Mut hat das er sich das zutrauen würde, so kann er sich ja selber allgemein bilden :)

  • Ich würde mir allerdings wohl doch 3x überlegen, ob ich meine Kauleiste oder sonstige körperliche Unversehrtheit bei sowas auf's Spiel setzen würde. Erfahrungsgemäß sind nicht wenige Leute an, um und vor allem in ihrem Auto extrem aggressiv drauf...

    Im Falle einer beobachteten Fahrerflucht nach reiner Sachbeschädigung würde ich mich wohl eher auf die Zeugenrolle beschränken, Nr. notieren, Halter informieren oder ggf. auch die Rennleitung.


    Gunnar : glaube ich Dir unbesehen, dass die aktuellen P31 gummibedingt besser fahren/haften, als es damals meine Ostbemmen taten. - An die Fahrsicherheit eines vernünftigen modernen Winterpneus reichen sie aber mit Sicherheit trotzdem nie und nimmer ran.

    😉

  • Ist das mit den Reifen eine Vermutung oder eine Unterstellung?

  • Eine unterstellende Vermutung...😜

    - Mal ehrlich: was nützt die (vermeindlich) beste/neueste Gummimischung, wenn das Profil das uralt-längst überholte geblieben ist? - Besser als die Ostreifen bestimmt - besser als gute aktuelle Winterware wohl kaum...😉