Was macht ihr denn gerade?

  • Pfusch in Perfektion.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Pfusch in Perfektion.

    Kannst das mal bitte begründen?

    Wenn die kw-lager und pleuel in Ordnung sind, die Zylinder keine übermäßigen Verschleiß haben, was spricht dann dagegen?

  • Das frage ich mich auch...:/


    @FG : Allerbesten Dank, habe eigentlich nichts anderes erwartet aus dieser Richtung...8o (im Bekanntenkreis wurden sogar beinahe schon Wetten drauf abgeschlossen :grinser:)

    Ich hätte den natürlich auch mit lauter Neuteilen aufpeppen und das noch gute Material (ohne Not) in die Regenerierung geben können. Das soll - wie gesagt - nur ein Kurzzeitersatz zur Überbrückung eines evtl. Notfalls /Ausfalls sein, nicht mehr und nicht weniger. Und diesen Zweck wird er definitiv erfüllen.

    Wenn ich den irgendjemanden über Kleinanzeigen als "überholt" andrehen wollte, dürftest Du Dich sehr gerne mokieren...;)

  • Den Freitag Abend bei Bier und neuer Lektüre ausklingen lassen.

    Das sind die restlichen zu sortierenden Sachen, zumindest aus einem Lager....

    Die anderen Sachen sind ja auch noch zusammenzuführen.

    Es ordnet sich.

    10x DEKA. 5x P28. 5x P33. Globo-Blau. H260. HB. H1-1. Weber TLA 32. Pulmo.

    Und dann Westluft in den Reifen.....

    Edited once, last by Fahrfusshebel ().

  • Ich habe so einen Gebrauchten komplett auch immer dastehen für den Notfall. Der nützt mir aber zur Zeit nicht viel da er nicht an mein Getriebe ranpasst.

    Ich bin aber schon dabei mir einen passenden zurecht zu machen. Die gebrauchten die ich so dastehen habe werden mit Sicherheit auch nicht bei Kleinanzeigen auftauchen.

    Ich habe einen aus gebrauchten Teilen zusammen gebaut und einem aus unserem Trabiclub gegeben der damit jeden Tag Kilometer geschruppt hat. Er war mit dem Motor sehr zufrieden.

  • Ich hoffe das is bald fertig. 😁 Danach dann noch Mike sein fos testen. Will aber erstma vorher nachher vergleichen zwecks getriebe. 😊

    Keine Panik, wird alles Gut,habe leider nur 2 Hände und einen Kopf.


    Wenn die zuarbeit der Kunden besser wäre, würde alles schneller gehen.


    "Ich habs schon mal zerlegt damits schneller geht ,aber zum sauber machen hat ich keine Zeit"


    Dann muss ich das machen,und da vergeht eben Stund um Stund ,ohne zeigbares Ergebnis.


    So ist das eben, Geduld ,Geduld.


    Und damit ist der Tropie nicht gemeint.

  • Reservemotor wofür?

    Falls wirklich mal was stehen bleiben sollte, nehm ich das nächste Auto. 😜

    Oder steck mir nen neuen Motor zusammen... ;-)

    10x DEKA. 5x P28. 5x P33. Globo-Blau. H260. HB. H1-1. Weber TLA 32. Pulmo.

    Und dann Westluft in den Reifen.....

  • Falls wirklich mal was stehen bleiben sollte, nehm ich das nächste Auto. 😜

    Könnte ich auch ,aber jeder hat nicht das Glück und den Platz ;)

    Soll doch jeder machen wie er denkt , Manch einer fährt eben einige Km mehr und öfter , da bietet sich ein greifbarer Motor schon an .;)

  • Wenn die kw-lager und pleuel in Ordnung sind, die Zylinder keine übermäßigen Verschleiß haben, was spricht dann dagegen?

    und das kann man von außen erkennen?

    Ich hätte den natürlich auch mit lauter Neuteilen aufpeppen und das noch gute Material (ohne Not) in die Regenerierung geben können. Das soll - wie gesagt - nur ein Kurzzeitersatz zur Überbrückung eines evtl.

    Warum dann das neue Lager und neue Drehschieber für einen Kurzstrecken Not-Motor, das ist auch Verschwendung in meinen Augen.

    Besser wäre die regenerierte Teile bereit zu legen und den Motor im Falle x dann ordentlich zusammen zu bauen, da hat man mehr Freude dran. Was Du da machst ist die typische Vorgehensweise wie es in der DDR immer gemacht wurde und das ist auch der Grund warum man sich immer mit Baustellen und unzuverlässigen Zeug rum ärgern wird.

    Ihr könnt eure vielen neuen Teile nicht mit ins Grab nehmen und eure Kinder und Enkel hauen das in den Schrott oder E-Bay.^^


    Keine Panik, wird alles Gut,habe leider nur 2 Hände und einen Kopf.

    Wenn er die Blase drin hatte, dauert es ca. bis Juli bis das Auto wieder einen Motor hat.:D

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • man kann zumindestens eine fühl/hör/sicht Probe machen. Klar werden es davon keine neuteile, aber kompletten Schrott sollte man damit schon erkennen. Hab auch son Motor stehen, seid ungefähr 9 jahren. Hab ihn bisher nicht gebraucht da ich mit meinem unzuverlässigen schrott nicht liegen geblieben bin ;-) und jetzt wird es langsam Zeit für nen neuen Motor, nun baue ich den reserve Motor neu auf bei gelegenheit, und stelle den anderen als not-motor zur Seite.

  • Meine Erfahrung ist die, dass eigentlich kaum noch einer einen wirklich sauber laufenden Motor erhören kann. Und selbst wenn der Kurbeltrieb sauber klingt, muss im Obergeschoss nicht alles paletti sein.

    Ich hab ja selber noch 3 aus meiner Sicht gute Motoren, die ich nur gehört, aber nie geöffnet habe. Die liegen seit Jahren in irgendeiner Ecke, aber ich mach auch die demnächst auseinander.

    Ich habe eigentlich fast alle Motoren von meinen Autos mal neu gemacht.

    Da brauch ich mir keine Sorgen machen, dass da was kommt. Die laufen alle sauber die nächsten Jahre bzw sogar Jahrzehnte bei meinen Fahrleistungen.

    10x DEKA. 5x P28. 5x P33. Globo-Blau. H260. HB. H1-1. Weber TLA 32. Pulmo.

    Und dann Westluft in den Reifen.....

  • Meine Erfahrung ist die, dass eigentlich kaum noch einer einen wirklich sauber laufenden Motor erhören kann.

    Da gebe ich dir uneingeschränkt recht , es glaubt jeder das sein Motor der beste ist.;)

  • Reservemotor wofür?

    Falls wirklich mal was stehen bleiben sollte, nehm ich das nächste Auto. 😜

    Oder steck mir nen neuen Motor zusammen... ;-)

    Ersteres geht bei mir nur von April bis im Oktober.

    Letzteres habe ich im Winter 1x durch - mit einsatzbereitem Ersatzmotor wäre der Feierabend gerettet gewesen. Hobby- und Alltagsnutzung sind 2 Paar Schuhe. Ich brauche das Auto...;)

    und das kann man von außen erkennen?

    Warum dann das neue Lager und neue Drehschieber für einen Kurzstrecken Not-Motor, das ist auch Verschwendung in meinen Augen.

    Besser wäre die regenerierte Teile bereit zu legen und den Motor im Falle x dann ordentlich zusammen zu bauen, da hat man mehr Freude dran. Was Du da machst ist die typische Vorgehensweise wie es in der DDR immer gemacht wurde und das ist auch der Grund warum man sich immer mit Baustellen und unzuverlässigen Zeug rum ärgern wird.

    Ihr könnt eure vielen neuen Teile nicht mit ins Grab nehmen und eure Kinder und Enkel hauen das in den Schrott oder E-Bay.^^

    Nochmal zum Mitmeißeln;

    ich habe einen Motor bekannter Herkunft und relativ geringer Laufleistung, laufruhig, voll funktionstüchtig und gut geölt weggestellt.

    Nach 20 Jahren mache ich den mal auf und stelle fest, dass alles noch sehr gut , nix verrottet oder fest ist.

    Die Rollenlager hatte ich auseinander und keinerlei sichtbare Verschleißspuren festgestellt (im Gegensatz zu dem, was Tim neulich mal gepostet hatte).

    Alle Lager spielfrei und leise, bis auf das 6009er.

    Warum sollte ich ausgerechnet das denn nun drinlassen, oder warum die bereits leicht langlöchrigen Drehschieber? Ich habe sowohl, als auch einiges auf Lager - und:

    "mit ins Grab" kann ich meine Teile ja schließlich auch nicht nehmen. 8o


    Motor "richtig" überholen ist gut, richtig und wichtig.

    Aber nicht - wie seinerzeit - nach einem 10h-Arbeitstag, bei draussen unter 5 Grad Nassen und bis gg. Mitternacht, weil's nächsten Morgen eben wieder rollen muss. Da lobe ich mir ggf. einen griffbereiten Ersatz, um a) mobil zu bleiben und b) den Motor dann in aller Ruhe machen zu können. :)


    P.S.: ich habe einem Bekannten (noch zu Ostzeiten, anno 86 oder 87) auch mal samstags so einen "Notmotor" aus allerhand 'gut gebrauchten' Teilen zusammgesteckt, wie Krapproter - weil seiner ein Pleuel rausgesteckt hatte und der Koll. in Urlaub wollte...

    Ist er dann Samstag Abend auch noch - ab gen Ungarn. Und dieser "Pfuschhmotor" hat nicht nur diese 3000km-Urlaubsreise astrein absolviert, sondern noch zig 1000e weitere km bis ca. '92.

    Da ging er dann - immer noch wie ein Bienchen laufend - mitsamt Auto auf den Schrott, um einem gebrauchten Ascona Platz zu machen. (dessen Motor hatte übrigens keine derart lange Restlaufzeit mehr...;))

  • Wenn er die Blase drin hatte, dauert es ca. bis Juli bis das Auto wieder einen Motor hat.:D

    Meinst du damit mich? Meinste ich rammel den wieder kaputt 😂 stimmt ein Jahr hab ich ja schon ausgesetzt 😅

  • Zusammenstecken - ok, aber nie wieder mit "Wedis die noch gehen"....


    Egal wie "weich", egal wie "gut"....

  • Du hast es nicht verstanden, wenn der Motor einmal neu gemacht ist,braucht man keinen Ersatz Motor für eventl. Fälle, der hält dann ein paar Jahre auch bei täglicher Nutzung und er kündigt sein ableben vorher an.

    Wie und was du machst ist mir Scheiß egal, Du must allerdings mit Kritik oder Reaktionen leben wenn Du das in ein öffentliches Forum schreibst.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • auch nen neuer Motor kann den vorzeitigen tot sterben, da keiner von uns im Material drinne steckt. Siehe gebrochene hubzapfen z.b.. oder durchziehen eines nadellager usw.

  • Also ich verstehe beide Seiten...


    Und als Alltagsfahrer weiß ich, daß ein fertiges Reserveaggregat im Regal den nächsten Morgen tatsächlich retten kann.

    Insofern...ein Heimbringer auf Halde schadet ja nix. Ansonsten zerlege ich im Moment auch alles was noch so herumliegt.


    Übrigens...nach Jahren der Pinselei mit Gestank und dreckiger Putzbrühe hab ich jetzt mal vier Gehäuse trockeneisstrahlen lassen. Kostet etwas Geld, macht dafür aber keine Mühe und wird sehr schön sauber.

    Die bringe ich demnächst mal zum Kollegen Fg601 zweck Weiterbearbeitung... ;)

  • Frank, ich verstehe dich. Ich habe meine Ansicht jüngst zum dem Thema auch überdacht, es aber auch noch nicht öffentlich geschrieben. Das würde dem nächsten Beitrag im Motorthread vorgreifen.


    Aber nur soviel, was man nicht sieht und auch noch nie großartig gesehen hat, macht einen nicht heiß.

    Und Frank, es werden die wenigsten schon mal einen gebrauchten Hubzapfen gesehen haben, bis auf die zwei, drei Bilder hier im Forum.


    Und ja, die laufen auch mit Schäden wie Lochfrass noch lange und unauffällig. Spätestens wenn sie dann doch mal regeneriert werden sollen wird es häßlich.

    Das wird vermutlich bei einem Profil wie Micha seinem nicht passieren.


    Ich sage schon mal soviel, von 15 zerlegten Kurbelwellen, war am Ende genau für EINE Material da, um diese mit neuen Lagern wieder zusammen zu pressen, ohne Hülse, Aufspritzen oder anderem Zauber an dem Zapfen machen zu müssen.

    Und da waren welche mit wenig und viel Laufleistung dabei.


    Und Micha, ich bezweifle auch das eine Welle die DS mit schon sichtbaren Langlöchern hat und ein rauschendes 6009, noch einwandfreie Hubzapfen hat. Würde man die zerlegen würde sich (und da würde ich ne Wette drauf abschließen) sicher auch ein ähnliches Bild an den Hubzapfen zeigen.

    Nichts desto trotz wird sie auch sicher noch länger unauffällig laufen. Nur sollte die Welle doch dereinst bei einem Regenerierer landen, wird der sich ärgern ;)


    In diesem Fall glaube ich sogar den OSDern, die in ihrem Video so einen Hubzapfen zeigen, mit der Aussage das der von einer frisch regenerierten Welle kam und Lochfrass im Zapfen hatte.


    Das Ganze wird nur denen deutlich die es mehrfach gesehen haben. Und das hat eben kaum einer. Insofern weiß zwar jeder, dass es um die Wellen nicht gut steht, aber das Bewußtsein dafür ist noch nichtgeschärft, es nicht noch schlimmer werden zu lassen.

    Auch sind Leute wie Micha außen vor, die persönlich in einer Planwirtschaft leben. Also Teile genug haben um sich selbst auf lange Sicht zu versorgen. Natürlich kann auch da ein außergewöhnlicher Bedarf entstehen, aber der ist eben nicht im Plan mit drin ;)

  • also so wie ich es raushöre könnte es dann ja auch gut sein das selbst neue und regenerierte Wellen auss ddr-zeiten schon defekte hubzapfen haben können. Wie soll man den da als normal Sterblicher noch irgendwas kaufen können?