Fußraum nach Regen feucht - woher könnte es kommen?

  • Guten Morgen Genossen,


    wende mich hiermit vertrauensvoll an Euch zwecks gemeinsamer Problemlösung. Gestern musste ich feststellen, das mein Pappkamerad nach einem kurzen Regenschauer im Fußraum Feuchtigkeit angesammelt hatte. Das Wasser befand sich unter dem Fahrerfußbereich.


    Ich hätte evtl auf diese 3 Löcher da vorn getippt, wenn das Wasser beim Fahren reingekommen wäre, aber er hat ja gestanden, daher kann das dort ja eigentlich nicht hergekommen sein.


    (Bilder sind älteren Datums und vor der Restauration aufgenommen)


    Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, wo die undichte Stelle zu finden sein könnte?

  • was hast du den schon selber geprüft? Übliche verdächtige sind erstmal scheibengummi, türgummi, und die dachhaut Abdichtung selbst...

  • Und die Svheibenwischerwellen nicht zu vergessen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Die 3 Löcher sind der Zugang zum Geweih die für Konservierung. Ich würde den Fehler auch als erstes im Gummi des Scheibenrahmens suchen. Prüfen ob der überall anliegt. Was hast du für ein Profil verwendet? Das Alte wieder eingebaut?

  • Scheibengummis und alle Dichtungen sind diesen Sommer erneuert worden (daher gehe ich mal optimistischerweise nicht von denen als undichte Stelle aus). Die Dachhautabdichtung, wurde wahrscheinlich trotz der Neulackierung nicht groß betrachtet. Wird umgehend nachgeholt. Ich rate jetzt mal, lieber Grandpa: muss dafür innen der Himmel raus, um das zu überprüfen?


    Scheibenwischerwellen? Danke für den Tipp. Kannst du das näher erläutern, hotwheelz?

  • Wenn die Scheibengummis erneuert wurden wäre immer noch die Frage der Herkunft und ob es ordentlich gemacht wurde. Grade die beiden unteren Ecken (in deinem Fall wohl die Fahrerseite) würde ich mir ganz genau anschauen. Und noch eine Frage hinterher: Bist du auch sicher, dass es Wasser ist?

  • Das Einfachste wäre die Teppiche und am besten die Vordersitze gleich mit rausnehmen und dann von außen mit nem Gartenschlauch den Regen simulieren und schauen obs irgendwo reinkommt.


    Haben die im Werk schon so gemacht im Berieselungskanal.


    Ich hab bei meinem Kombi länger gesucht auf der Beifahrerseite. Da war es ein Minispalt in der Blechüberlappung die neben dem Türgummi ist. Da lief es rein, innen an der A-Säule lang und trat unten neben dem Gummi an einem ebensolchen Falz wieder in den Innenraum direkt unter den Filz. Da half dann etwas Karodichtmasse um den Spalt zu verschließen.....nachdem ich dreimal den Gummi da gewechselt habe, Tür zichfach eingestellt und verstellt und sich nichts änderte.


    Das war leider auch mit dem Gartenschlauch nicht so einfach feststellbar.

  • Ich tippe auch darauf, das es irgendwo im Türbereich durchkommt, das ist leider nicht ganz unüblich. Eine mögliche Ursache wie das passieren kann ist im Video ziemlich gut zum Anfang erklärt.

  • Wenn die Scheibengummis erneuert wurden wäre immer noch die Frage der Herkunft und ob es ordentlich gemacht wurde. Grade die beiden unteren Ecken (in deinem Fall wohl die Fahrerseite) würde ich mir ganz genau anschauen. Und noch eine Frage hinterher: Bist du auch sicher, dass es Wasser ist?

    Die Scheibengummis und auch alles andere an neuen Teilen sind von Trabantwelt.de.


    Hm ja eigentlich schon. Was außer Wasser könnte es ansonsten noch sein?

  • Bremsflüssigkeit beispielsweise aus einem undichten HBZ.

    Das wäre wahrscheinlich noch um einiges schwerwiegender :o wenn ein HBZ undicht wird, müsste man das nicht durch schlechtere Bremsleistung spüren?


    An der Bremsanlage muss mit hoher Wahrscheinlichkeit eh ein bisschen was getan werden, um neuen TÜV zu bekommen. Bei stärkerem Druck aufs Pedal zieht er schon spürbar nach rechts. Bin halt aktuell am überlegen, ob ich das jetzt noch fix im Herbst angehen soll oder ob es noch bis zum März warten kann. In der Winterzeit würde ich das Fahren nur auf Bewegungsfahrten bei trockenem Wetter beschränken, zur Vermeidung von Standschäden.


    Heute war ich leider gezwungen, bei Regen und nasser Fahrbahn zu fahren. Dieses Mal blieb der Fußraum erstaunlicherweise komplett trocken - er wurde ja fahrend benässt und nicht wie neulich mehrere Stunden lang im stehenden Zustand.

  • Das ist ein altes Problem, das selbst mit Gartenschlauch oder Waschanlage selten nachzustellen ist.

    Wir gehen einmal davon aus, dass Du keine versteckten Durchrostungen hast. Dann tippe ich auf die Gummis von Frontscheibe und Tür. Oft spielt auch eine Rolle, in welche Richtung der Wagen geneigt steht.

  • Die Scheibengummis und auch alles andere an neuen Teilen sind von Trabantwelt.de.

    Sind ja dann die gleichen wie Misselwitz anbietet, da haben wir schon 2x das Problem gehabt, das das Wasser an den unteren Ecken rein gelaufen ist im Stehen, da die Gummis nicht sauber andrücken läuft das Wasser dazwischen, mit Dichtkitt in den Ecken und Fluidfilm ringsherum drunter gesprüht wurde Abhilfe geschaffen.

  • Bei meinem war es die Tage das Schraubenloch der Motorhauben- Scharniere.

    Trotz fester Schraube kam bei stehendem Fahrzeug Wasser rein.

    Habe jetzt zwischen den Scharnieren und dem Blech Butyl- Band drunter.

    Alles dicht.

    Meine Antwort ist nicht der Weisheit letzter Schluss. :)