P50 Getriebe Frage

  • Hallo. Ich habe mir mal ein altes 500er Getriebe vorgenommen und da ist mir aufgefallen dass ich die Steckachsantriebe nicht anschrauben kann. Gab es das? Ich habe da Bedenken dass die Antriebe rausrutschen könnten.

  • Die Achsgelenkstüche werden durch das Gelenk mit einer langen M6 Schraube mit dem Diff verschraubt.

  • richtig. siehe Foto, oberes ist ohne Verschraubung und unteres aus anderem Getriebe mit Verschraubung wie es sein sollte. War so verbaut. Da die Rädchen aber ohne Abrieb sind wollte ich wissen ob ich die einbauen kann, eben ohne festschrauben der Achsen.

  • Ohne verschrauben geht es nicht. Es würde auch das Öl rauslaufen aus der offenen Verschraubung. Außerdem würde der Antrieb dort noch mehr umhereiern und noch schneller alles ausschlagen. Dieser Teil des Getriebes ist sowieso schon eine sehr große konstruktive Schwachstelle.

  • Okay. das ist natürlich ein Argument. Darauf hätte ich auch kommen können, dass da das Öl rausläuft. Also hat da jemand ganz schön rumgepfuscht. Noch eine Frage: zum Abdichten der Getriebehälften. neue Pappdichtung? Gibts sowas noch, oder selber schneiden oder doch nur kleben? Und wenn, mit welchem Dichtkleber?

  • Selbst schneiden und elastische Motordichtmasse.

    Die Verschraubung braucht zusätzlich eine sogenannte Weicheisenscheibe, ich habe Kupfer genommen, sonst wird es trotzdem nicht dicht.

  • Hätte ich jetzt auch gesagt. Die P50 Dichtsätze mit der Getriebegehäusedichtung bekommt man nur durch Zufall mal wenn eine irgendwo auftaucht.


    Bei diesen quer getrennten Gehäuse vom P50 würde ich auch eine Dichtmasse ala Dirko Ölwannendichtmasse nehmen und die Papierdichtung weglassen (die muss doch nichts ausgleichen oder?) und dann auch unbedingt ein paar Tage durchtrocknen lassen bevor Öl und Temperatur raufkommt.

    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Also ich nehme das hier :


    (Weicon heißt es...weil das da gerade blendet auf dem Bild)


    auch z.B. an der Kolbenringabdichtung Zündseite und beim alten Syn.Getriebe mit Deckeln am Diff wo auch eigentlich eine dünne Papierdichtung (Ring) drin sein sollte. Und da wird auch ohne den Papierring nichts undicht.

    Das Zeug ist nicht schlecht.......ist halt "Industriezeug" für ab 20€ die Kartusche....


    Apropo Alex.....meine ist fast alle ;)

    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Dieser Teil des Getriebes ist sowieso schon eine sehr große konstruktive Schwachstelle.

    Welche Baugruppe an dem Getriebe ist es nicht, eigentlich doch alles?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Aber nur eine begrenzte Anzahl der Trabantfahrer !;)

  • Wieso, gibt es P50 Fahrer die nicht in der Lage sind die Freilauf sperre zu betätigen?

  • Wieso SW II ? Der hatte doch auch noch das G50.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Hallo, mir ist aufgefallen dass die Anlaufscheiben nicht in meinem Ausgleichsgetriebe sind. Gab es sicher erst später. Das Ausgleichsgetriebe schaut aber noch ganz gut aus vom Verschleiß. Nun die Frage, einbauen oder doch eins umbauen wo die Scheiben vorhanden sind. Passt ein Ausgleichsgetriebe vom 61er ins 59er? Wo genau ist der Unterschied vom nicht -33er zum -33 Getriebeübersetzung? Ist es ratsam ein -33er einzubauen? Wie fährt sich eins ohne die -33er? Warum wurden die Antriebswellen früher immer abgesägt? Sind die noch zu verwenden zwecks vielleicht noch guten Freilauf oder einfach nur noch Schrott?

  • Die Wellen wurden immer dann abgesägt, wenn keine Welle mit Pilotlager verwendet wurde.

    Das eigentliche Diff ist tauschbar, nur das grosse Gehäuse mit dem großen Abtriebsrad natürlich nicht, dann brauchste auch den anderen Tannenbaum.

    Das kurze Getriebe ist für 18PS, das lange für den spürbar kräftigeren 20PS.

    Das beliebig zu variieren halte ich für keine gute Idee. Der 20PS dreht sich zu Tode mit dem kurzen G50, der 18PS quält sich mit dem langen.

  • Das kurze (-94) war aber im Kombi bis zum Ende des G50 drin.

    Mir ist aber auch das Limo Getriebe lieber auch wenn bei mir das - 94 reingehören tut.

  • Ich hab ein 59er mit -33 verbaut im 59er 20PS. Nun wollte ich mir jetzt eins herrrichten als Ersatz zum mal schnell umbauen wenn meins doch mal unerwartet streikt. Nun ist das aber ein 59er ohne die -33. ist das nur fürn 18Pser? Wie lang gab es denn den 18Pser? Da kann ich ja dann mit dem Getriebe aufhören. Würden denn die ganzen Innerein von einem 60er oder 61er ins 59er Getriebegehäuse ohne die -33 reinpassen? Mir gehts halt weng um die halbwegs passende Getriebenummer zum Wagen. grins