Sportsitze im Trabant?

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Hallo


    Ich bin mal anders rum unterwegs. Ich will zur Abwechslung mal keine Sportsitze einbauen sondern wissen, was meine überhaupt für Sitze sind und ob sie H-Konform sind.

    Die Sitze waren so wie sie sind beim Kauf verbaut gewesen. Alles was im Trabi zu beziehen ist wurde beledert (Zum Glück kommen drunter teilweise die Originalen Bezüge zum Vorschein😀).

    Ich hab mal zwei Bilder gemacht, eins bezogen und eins vom Sitz mit abgeschraubter hinterer Abdeckung.

    Zur Konsole kann ich leider nichts sagen (ob z.B. E30 oder Original) und ich seh auch nur, dass Sitz und Kopfstütze ein Teil sind.


    Jetzt wollte ich mal Fragen, ob diese Sitze jemand kennt und weiß, ob man damit eventuell sogar das H-Kennzeichen bekommen kann?



    Gruß Benjamin

  • Das werden Eigenbausitze sein. Da wurde an das Metallgestell eine Kopfstütze angeschweisst und dann wurde der Sitz aufgepolstert und neu bezogen.

    H-Kz muss man mit dem Abnehmenden diskutieren. Da diese Umbauten auch schon zu DDR Zeiten gemacht wurden, kann das funktionieren. Bei E30 Sitzen kann das schon anders aussehen.

  • Das Armaturenbrett was da zum Teil zu sehen ist, kann mit H-Kennzeichen schon schwierig werden.

  • Hallo


    also die Sitze sehen für mich relativ professionell aus, ich bin mir echt nicht sicher ob die nicht Original so waren.....


    Zum Armaturenbrett:

    Das ist klar😉

    Was soll ich Trabi auch mit Wassertemperatur und einer Öldruckanzeige....😁😂



    Gruß Benjamin

  • Ja, das "S" am Heck steht für "Sport". :hah:

    Edited once, last by Hegautrabi ().

  • Ich habe jetzt mehrmals geschaut und überlege, aber die Sitzfläche und Seitenlängen erinnern mich in der Formgebung an die Sitze, die damals in meinem A-Manta (L Ausstattung) drin waren. Beim GT sah es auch so aus.

  • In der DDR gab es ganz normal Sattlereien. Da ging man hin und ließ sich "Sportsitze" anfertigen. Und die haben dann professionell gearbeitet. Natürlich hat das nicht jeder Zweite gemacht und günstig war es sicher auch nicht.

    Ich würde mich freuen sowas zu haben, denn die sehen für meinen Geschmack sehr gut aus.

  • Wenn man den Unterbau der Wartburg Schalensitze sieht, kommt die Aussage von Tim hin... 15x30mm Profil, 10mm Rundrohr, S Federn und paar Gewindeplatten... die Verstellung muss eig. nur drannpassen.

    Irgendeiner muss ja Bilder machen..... ;)

  • Deswegen ja, die sehen wirklich gut aus. Die Wabuteile sprechen mich persönlich nicht so an.

  • Hallo


    Ich glaub ich baue sie die Tage mal aus und mach die hinteren Abdeckplatten weg. Dann schick ich noch mal Bilder von allen Seiten.

    Darunter kommt übrigens braunes Leder zum Vorschein.


    Ach und urgemütlich sind übrigens auch😄

    Aber wie gesagt, das mit dem H-Kennzeichen macht mir Bauchschmerzen....

    Eventuell kann ich sie ja für die Abnahme ausbauen und danach wieder tauschen....

  • das is dann aber auch nicht rechtens. Nur wenn bei der Abnahme alles so ist wie es sein soll ist es rechtens. Und entweder man bekommt dann so das H oder eben nicht.


    Aber ich denke mit einem Prüfer der sich ein bisschen in der ddr auskennt sollte das kein Problem sein, den solche sitzen würden garantiert schon zu ddr-zeiten auch mal so oder so ähnlich gebaut.

  • Guten Abend


    Ja, das ist mir natürlich klar. Am liebsten wäre es auch wenn er so wie er ist durchgehen würde....

    Hat jemand irgendwelche Bilder oder Artikel die zeigen, dass es solche Sitze zu DDR-Zeiten schon gab?


    Gruß Benjamin

  • Was versprichst Du Dir vom "H"? Wohnst Du in einer Umweltzone und fährt den Wagen täglich?

    Bezüglich der Sitze wäre es das einfachste, wenn Du zu TÜV oder Dekra fährst und mit denen Smalltalk führst.

    Entscheidend dürfte sein, ob in den ersten 10 Jahren der Umbau möglich war.

  • Das Problem ist, dass ich in einer Umweltzone lebe und drum herum quasi alles Umweltzone ist. Das an sich ist ja kein Problem, so lange man nicht öfters damit fährt. Aber 1. ist er immer von der Straße aus einsehbar und 2. möchte ich ihn im Sommer bei schönem Wetter öfters mal fahren.

    Und da ich jemand bin, bei dem am Auto immer alles 100% legal und rechtens sein muss brauche ich eben ein H-Kennzeichen.

    Ich fühl mich einfach nicht gut, wenn Ich ohne rum fahre.....

  • Und da ich jemand bin, bei dem am Auto immer alles 100% legal und rechtens sein muss brauche ich eben ein H-Kennzeichen.

    Ich fühl mich einfach nicht gut, wenn Ich ohne rum fahre.....

    das beißt sich aber ganz stark mit deiner Idee die Sitze während der Begutachtung auszubauen, und danach wieder zu verbauen ;)


    Hast du mal versucht über den vorbesitzer rauszubekommen wann das so umgebaut wurde? Wenn man da anhand von Bildern eventuell nachweisen kann das der Umbau schon die benötigte Zeit drinne ist, sollte ja nichts dagegen sprechen.


    Ansonsten sollte man so ein vorhanen immer vorher mit einem Prüfer besprechen, den er hat das letzte Wort.

  • Aktuell werden bei Vollabnahmen und Oldtimer-Abnahmen die Autos, Anhänger, etc. fotografisch dokumentiert.

    Diese Bilder können im Fall einer Kontrolle heran gezogen werden.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Und das ist seit wann so und überall oder nur vereinzelt?

    Ich war im letzten August zur Vollabnahme, da wurde nichts fotographiert.

  • Bilder von Eintragungen wurden bei mir vor 3 Jahren schon gemacht... und jeder Prüfer kann sich das ansehen... weil meine Bremsenbilder waren beim Motor abnehmen in der Datenbank zu sehen.

    Irgendeiner muss ja Bilder machen..... ;)

  • Seit ca. 3 Jahren werden bei uns alle Dekra-Vollabnahmen / Hakenzeichen fotografisch mit etlichen Bildern (Perspektiven) und Nummern erfasst und landen in der Zentraldatei.