Mich hats erwischt: Polizeikontrolle und KFZ stillgelegt

  • Hallo zusammen,


    gerne schildere ich Euch meine erste unschöne Begegnung mit der Polizei am gestrigen Morgen...


    Die ersten längeren Sonnenstrahlen bei uns wollte ich nutzen, um mit meinem Trabant eine kleine Runde zur Waschbox zu drehen. Den winterlichen Dreck abwaschen und paar Bilder nach ersten Fahrt machen. Ganze 500m bin ich aus meiner Halle gekommen, bis ein Streifenwagen auf der Gegenseite plötzlich umkehrte, mir folgte und mich dann rechts ranfahren ließ.


    "Allgemeine Verkehrskontrolle - Führerschein / Fahrzeugpapiere bitte. Wir haben Sie angehalten, da Sie ein stark modifiziertes Auto fahren."


    Gut dachte ich - steigste gleich aus und sagst was Sache ist, DENN die Scheibenbremse an der Hinterachse war leider noch nicht eingetragen. Mein Fehler, mein Verschulden also wieso um den heißen Brei reden.

    Ich also auf seine einleitenden Worte:

    "Aha - stark modifiziert. Dann sag ich Ihnen gleich wie´s ist, denn die Bremse an der Hinterachse ist leider noch nicht eingetragen."


    "Na sehr schön - dann wars das ab hier mit einer Weiterfahrt. Die Betriebserlaubnis ist damit erloschen."


    "Oh - äh ... wie keine Weiterfahrt? Auch nicht bis in meine Garage?"


    "Nein - ab hier fahren Sie keinen Meter mehr. Und kommen Sie bloß nicht auf den Gedanken, sich mit einem Abschleppseil oder ähnlichem hier abholen zu lassen. Besorgen Sie sich einen Abschlepper oder jemand mit einem Hänger. Schließlich ist Ihr Auto nicht defekt. Aber hier ist so viel umgebaut - das machen wir jetzt Stück für Stück."


    Er geht also ins Auto und holt Digicam und Zollstock. Dann ging es los sag ich Euch...


    "Die Sturzkorrektur an der Hinterachse - was soll das denn sein?"


    "Die ist sauber eingetragen."


    Er schaut in den Schein...

    "Das ist niemals die, die hier im Schein steht. Ich kenne den DEKRA Chef aus Weißenfels, der hat ein Negativgutachten zu diesen Teilen erstellt."


    Ich dann verwundert zu Ihm:

    "Vergleichen Sie doch die Nummer im Schein und auf den Teilen - die sind identisch - da habe ich nichts verändert."


    "Diese Eintragung zweifel ich definitiv an."


    "Es ist zu 100% die, die eingetragen ist - 38mm Korrektur, Hersteller HMS. Vergleichen Sies doch"


    "38mm? Die Korrekturglocken sind doch viel größer!"


    "Der korrigerte Sturz beträgt 38mm - das hat mit der Baulänge doch gar nichts zu tun."


    ...dann gings der Reihe nach rum...LED Kennzeichenbeleuchtung, LED Standlicht, Kennzeichen 4cm zu tief...alles sone Sachen wo ich sagen würde: Mängelschein berechtigt, ich stells ab und gut.


    Aber das war ja noch zu wenig:

    "Hier diese Spurplatten an der VA, die finde ich hier nicht. Die sind so nicht eingetragen oder?"


    Ich auf den Schein geschaut..."Doch hier - Hersteller FK, Kennzeichnung FK009"


    "Aber hier steht nicht wie breit die sind."


    "Ja und? Die Kennzeichnung ist doch die korrekte? Vielleicht gibt es die Platten mit dieser Kennzeichnung nur in dieser Breite."

    ...trotzdem...notiert.


    ...

    "Die Scheinwerfer haben Sie doch selber getönt."


    "Nein - die sind mit E-Prüfzeichen vom 2er Golf. Die gibt es so zu kaufen - kann ich Ihnen zeigen! Ich hab mich an diesen Dinger nicht vergriffen."


    ...

    "Für was ist denn dieser zweite Wasserkühler hier?"


    "Na zum Kühlen?! Damit er im Sommer nicht so heiß wird."


    "Sie können doch nicht einfach, weil Sie es für richtig halten, einen zweiten Wasserkühler einbauen!"


    "Hä? Wieso nicht - das schadet doch niemanden, gefährdet keinen und ist nicht leistungssteigernd."

    ...nicht abgenommen: aufgeschrieben.


    Der Hammer: bis MITTWOCH (gestern war Sonntag) soll ich die Mängel abgestellt haben und bei der Polizei mit einem entsprechenden Nachweis von der DEKRA aufschlagen. Das schaffe ich niemals - also werde ich den kleinen morgen vorübergehend abmelden (müssen).


    Summa Summarum hab ich einen riesen Mängelschein (teilweise begründet - zugegeben) bekommen und durfte mich nicht vom Fleck bewegen.

    Auf meine Frage hin, ob sie mich nicht die 500m bis zur Garage "eskortieren" können und ich somit keinen Abschlepper und nichts brauche - wurde ich natürlich abgeschmettert.


    Ich will hier meine Fehler gar nicht schönreden - die habe ich gemacht, keine Frage. Jedoch finde ich es äußerst schade, wieso ich wie der letzte Hund behandelt werde wegen sowas. Eintragungen anzweifeln, mich beschuldigen etwas getan zu haben was ich wirklich nicht gemacht habe und mich derart auflaufen zu lassen.

    Ich bin zu jeder Zeit höflich und ruhig geblieben. Hab dann am Ende immer nur gesagt "Wenn Sie das als Mangel sehen, müssen Sie das aufschreiben und die DEKRA prüft das dann."


    Aus meiner Sicht hätte es auch ein normaler Mängelschein und bspw. eine 14 Tagesfrist getan um alles so zu machen wie es sein soll. Habe mich heute schon bei der Polizei erkundigt - eine Weiterfahrt hätte er mir eigentlich nur gänzlich verweigern dürfen, wenn erhebliche Mängel und Gefahren für den Straßenverkehr vorgelägen hätten. In meinem Fall hätte ich 3 Fahrten "frei gehabt". 1x nach Hause, 1x zur Dekra und 1x zur Werkstatt. Nichts dergleichen...


    Kurze Frage am Rande:

    Hat jemand für das Ralleylenkrad ein Gutachten oder überhaupt irgendwelche Unterlagen?


    https://www.bilder-upload.eu/upload/070221-1552903190.jpeg

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

    Edited once, last by Metalking_1 ().

  • Dekra Weißenfels das sind ja auch die besten. Da kannst du in Sachen Abnahmen oder Eintragung beim Trabant sofort wieder umkehren. :doof::zornig::tkopf:

    Tetrapappe. Irgendwie clever!

  • Was soll man da sagen...........dumm gelaufen.

    Entweder du regelst das selber irgendwie oder du nimmst dir einen Anwalt. Für einen Aufschub zum Zwecke der Verhinderung der Abmeldung, wäre eine Anwalt sicher besser.

  • Wie meinst du das mit "Verhinderung der Abmeldung"? Ich will dem mit der Abmeldung ja zuvorkommen, da ich es wirklich beruflich bzw. zeitlich nicht anders geregelt bekomme.

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

    Edited once, last by Deluxe ().

  • Also ihn gleich darauf hinweisen, dass Sachen nicht eingetragen sind, war sicher nicht das Schlaueste.

    Ich hätte ihn einfach machen lassen und mir dann das Ergebnis geben lassen. Wenn er Sachen anzweifelt, bist Du ihm keine Rechenschaft schuldig, hat er eh Alles abgeschmettert. Also sinnlos, mit so einem Typen zu diskutieren.

    Hat er Dir die Kennzeichen entstempelt oder eingezogen? Sonst verstehe ich nicht, warum man nicht zur Garage zurückfahren kann. Alles sehr seltsam.

    ---------------------------------
    2 Takte sind 2 zu wenig ;)
    ---------------------------------

    Edited once, last by Mr-Digital ().

  • So richtig interessant wäre die Begebenheit wenn wirklich ALLES eingetragen wäre.


    Jetzt ist es einfach nur Pech das man an einen von der Rennleitung gerät der zu viel Privatfernsehen geschaut hat.



    ...halt uns mal auf dem Laufenden...

  • Das bestätigt mich in meiner Meinung, dass " original " auf lange

    Sicht die stressfreiste Art des Trabant - Hobbys ist.

  • Ja so schnell kann das gehen … ich hatte mal nen ähnliches problem nur mein auto war serie ( bis auf Opelsitze und Engelmann Spiegel ) …. würde in Berlin angehalten weil meine hinter Räder positiv standen … dann waren es auf einmal falsche federn hinten ...vorne wurde reingeschaut und da habe ich federlagen entfernt weil gewinde frei war und die Muttern zum Hilfsrahmen gekontert waren … Dann wurde im Innenraum geschaut , das ist ein Falsches Armaturenbrett … ich okay … da war mir aber auch schon die weiter Fahrt verboten …. dann haut der eine Türkische Cop wirklich raus das das alles Umgebaut wurde und sein Trabant anders aussah , da ist mir dann leider raus gerutscht das ich es nicht glaube das er ein Trabant in der Türkei hatte bevor er als Gastarbeiter zu uns gekommen ist …. und schon war mein wagen Sichergestellt …. der TÜV hat jeden scheiss bemängelt , zwangsstillgelegt … und ich war fast 3T € los ….. Mein Tüver (DEKRA)hat über die Handlung vom TÜV gelacht aber gleich gesagt ich unterstütze dich nicht bei den Streit und such dir nen gescheiten Anwalt , da das Land sein geld haben will ….. dann wünsche ich dir mal viel Glück und Berichte uns … gruss marcel

  • Wie meinst du das mit "Verhinderung der Abmeldung"? Ich will dem mit der Abmeldung ja zuvorkommen, da ich es wirklich beruflich bzw. zeitlich nicht anders geregelt bekomme.

    Das du möglichweise dadurch eine Fristverlängerung bekommst und so nicht abmelden musst und die Mängel beseitigen kannst.

  • Ich habe z. B. seit 24 Jahren eine selbstgebastelte Sturzkorrektur die auch so nicht eingetragen ist. Damit hatte ich aber noch nie Probleme weder beim TÜV noch bin ich angehalten worden, weil ich kein offensichtliches Tuningzeug dran habe. Wenn man dann mit seinen Arsch knapp in die Radkästen gepressten Hochglanzalus dem übermotivierten Gastarbeiterpolizist ins Auge sticht, ist man dann halt Mode.

  • Das bestätigt mich in meiner Meinung, dass " original " auf lange

    Sicht die stressfreiste Art des Trabant - Hobbys ist.

    Sehe ich auch so. Nützt aber dem betroffenen gar nichts.

    Denn wenn ich das hier so lese, dann hätte man da mit dem originalsten Trabant der Welt kommen können und der Genosse Volkspolizist hätte trotzdem irgendwas gefunden. Weil er unbedingt etwas finden wollte, einen schlechten Tag hatte, Ärger mit der Ehefrau oder sonstwas.


    Ahnung haben die wenigsten. Ob original oder Tuning ist dabei völlig egal.

    Und mit Verlaub - aber wenn irgendwelche Zugereisten in Uniform mir dazu irgendwas erzählen wollten - ich würde nichtmal mehr antworten, sondern warten bis der fertig ist, dann die Sache meinem Anwalt übergeben und gut.

  • Das ist wenig hilfreich...

    Ob der mir meine SB an der VA auch angezweifelt hätte? Oder war er mit deiner einverstanden?

    Nein - an der VA hatte er nichts mit der SB zu meckern.

    Also ihn gleich darauf hinweisen, dass Sachen nicht eingetragen sind, war sicher nicht das Schlaueste.

    Ich hätte ihn einfach machen lassen und mir dann das Ergebnis geben lassen. Wenn er Sachen anzweifelt, bist Du ihm keine Rechenschaft schuldig, hat er eh Alles abgeschmettert. Also sinnlos, mit so einem Typen zu diskutieren.

    Hat er Dir die Kennzeichen entstempelt oder eingezogen? Sonst verstehe ich nicht, warum man nicht zur Garage zurückfahren kann. Alles sehr seltsam.

    Nope - Plakette alles drangelassen der POM.

    Von welchem Lenkrad brauchste was? Das Tschechenlenkrad?

    Japp - genau das :)



    Klar wäre Original am einfachsten, aber das wäre zumindest in meinem Falle nicht Ziel der Übung. Jetzt lasse ich alles Fehlende noch eintragen und dann ists gut - Punkt.

    Man lernt ja aus Fehlern. Jedenfalls war er so um die 40 - und Deutsch 8o


    Ich hab ja die komplett roten Rücklichtschalen drinne. Klar die blinken rot...aber mit ner grünen Birne wirds ja gelb. Ob das zulässig ist? :/

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

    Edited once, last by Metalking_1 ().

  • Rot und grün ergibt eigentlich braun. Auf jeden Fall wirds zu dunkel und eingetragen wirds mit Sicherheit nicht.

  • Ich hab ja die komplett roten Rücklichtschalen drinne. Klar die blinken rot...aber mit ner grünen Birne wirds ja gelb. Ob das zulässig ist? :/

    Nein, ist es natürlich nicht, war aber wohl auch nicht ganz ernst gemeint. Weil ich damit öfters zu tun habe, weiß ich, das komplett rote Rückleuchten nur bis Bj. 1970 generell zulässig sind, da dürfen sie natürlich auch rot blinken. Das haben etliche Sowjetfahrzeuge so (kombiniert mit dem Bremslicht), schön übernommen von den USA.

    ---------------------------------
    2 Takte sind 2 zu wenig ;)
    ---------------------------------

  • Komplett rot ist und war nie zulässig am Trabant ;-)

    Gaaanz kurz gab es rotes Blinklicht hinten kombiniert mit orangem Stopplicht.

    Den Hinweis auf die nicht eingetragene SB hinten hätte ich mir aber auch verkniffen.

    Hier sieht man mal ein Beispiel, welche Macht die Exekutive hat, Eintragung hin oder her.

  • Achso...und was ist mit Sonderausrüstungen für Finnland, Polen und die Schweiz. Für diese Länder gab es die Lichtaustrittscheibe rot.

  • Ja, dort. Hier nicht. Ich weiss nicht, inwieweit man hier überhaupt eine Ausnahmegenehmigung bekommt.

  • Wenn man einen entsprechenden Reimport nachweisen kann. Unwahrscheinlich....aber nicht unmöglich.