Was macht ihr denn gerade?


  • Glasperlgestrahlt bzw nur angehaucht. Hätte ich nicht gedacht, dass das so effektiv ist das war teilweise mm dick korrodiert. Ich glaub, ich lass das fast so.

  • Gunnar : was mich an den P31ern (neben der Geräuschkulisse) immer besonders gestört hat, war das mitunter abenteuerliche Fahr- und Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn, incl. Beinahe-Abflug aus einer sommerbereift immer harmlos beherrschbaren Kurve. ?

  • Und das die Würfelzuckerreifen besonders gut aussehen würde ich auch nicht behaupten wollen, vielleicht Interessant bzw ungewöhnlich für einen PKW Reifen.

  • Ein Tripodegetriebe weiter sauber gemacht. Das Teil ist damals vom Verwerter gerettet, aber erst nachdem es auf grobster Weise aus dem Fahrzeug gekniffen worden ist. Ein neuer Schleife ist bereits an der Schaltwelle geschweißt, aber jetzt traf ich an der Unterseite auf ein abgeschliffene Stiftschraube (wo das Ovallager dran geschraubt ist).

    Wie krieg man sowas am Vernünftigsten wieder heraus?

  • Zuerst würde ich es mal mit einer ordentlichen Wasserpumpenzange probieren. Ansonsten bohren und Linksrausdreher.

    Kriechöl und warmmachen

  • Wasserpumpenzange oder Linksausdreher würde Ich nicht nehmen, Ich Schweiß auch immer nur eine Mutter auf und drehe dann raus.

  • Mit dem Linksdreher spreitzt du das nur weiter auf , da ist zu wenig Material . Ich würde auch ne Mutter drauf schweißen und versuchen raus zu drehen , vieleicht noch etwas erwären.

  • Dank. Kriechöl war schon drauf, muß ich jedoch noch was Zeit geben.

    Griffzange (Stahlwille) hatte zu wenig Griff.

    Es ist noch Öl drin, aber die Ölablaßschraube bereitet auch Schwierigkeiten. De Ringschüssel rutscht da ab. Demnächst mal mit Luft versuchen, sonst über die Kontrollschraube und die Entlüftung ablassen bevor ich mit dem Teil herum jongliere .

    Ich will ja auf dem Einführungskurs Schweißen nicht herumsauen.

  • Mit der Zange kann man erstmal noch nicht viel falsch machen. Mutter aufschweißen kann man dann immer noch

  • Die Bolzen gehen bis in den Innenraum, wenn du den heraus drehst, läuft auch Öl aus.

    Diesen Linksausdreher muss jemand erfunden haben, der noch nie einen festsitzenden Schraubenrest entfernen musste. Entweder ist er zu dünn und bricht ab oder er presst die Restwandung noch fester ins Gewinde. Nur wenn der Schraubenrest locker ist, mag das funktionieren, aber dann braucht man ihn eigentlich garnicht.

    Die Bolzen sind im Getriebe ins Gewinde gequetscht, ein Kriechöl hilft da garnichts. Das muss mit Kraft raus.

  • Ja Passwort, Email Adresse und das Passwort der Email Adresse.... Ich hab mich auch seit 1,5 Jahren nicht mehr hier angemeldet...

    "i know"

    Hmm, gar nicht gewusst, dass wir schon den 1. Dezember 2019 schreiben.. 8o

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Die Bolzen gehen bis in den Innenraum, wenn du den heraus drehst, läuft auch Öl aus

    ....

    Die Bolzen sind im Getriebe ins Gewinde gequetscht, ein Kriechöl hilft da garnichts. Das muss mit Kraft raus.

    Also wenn ich die Andere raus bekomme, könnte ich durch dessen Loch auch Öl ablassen. Erstmal das Getriebe in den Schraubstock einspannen und mit Luft an den 19er heran. Sonnst wird es ein Fall für Calw.

    ...

    Soviel Kraft ist in meinen Hühnerflügel nicht drinne, das weiß ich jetzt schon.

  • Erst mal den Bolzen ersetzen, aber ohne abschraubbare Ablaßschraube, wird das Getriebe auch nicht viel nützen.

    Zum Zerlegen lernen habe ich noch ein trocken gefahrenes Getriebe liegen. Daran wird wohl weniger verloren sein.

  • Diesen Linksausdreher muss jemand erfunden haben, der noch nie einen festsitzenden Schraubenrest entfernen musste. Entweder ist er zu dünn und bricht ab oder er presst die Restwandung noch fester ins Gewinde. Nur wenn der Schraubenrest locker ist, mag das funktionieren, aber dann braucht man ihn eigentlich garnicht.

    Ähm, die sind auch nicht dafür gedacht fest sitzende Schrauben aus zu drehen!;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Dafür gibt es doch spezielle Bohrer, die haben den Drall links rum, also Bohrmaschine linksrum zum bohren laufen lassen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ja, und spätestens wenn der Bohrer am anderen Ende durch den Schraubenrest guckt hakt er ein und dreht das Ding raus.

    Also braucht man den Ausdreher wieder nicht. :D


    Mal im Ernst, so einen Linksdrallbohrer wollte ich mal anschleifen, da kommst du dir wieder wie ein Lehrling vor...