Was macht ihr denn gerade?

  • Doch , ich sehe eine gerissene Achsmanschette, aber dein Satz unter dem Foto impliziert das du das nicht erwartet hast.


    Ist die noch nicht alt, oder schon sehr alt und hat bis eben gehalten?

  • Nach dem rostigen Spannband zu urteilen ist die Manschette noch aus DDR Zeit. Oder schon recht lange dran.

  • bakerman :

    Ich denke er beantwortet die Frage des trööts "was macht ihr denn gerade?"

    mit dem Bild was besagt: "Ich wechsle die Achsmanschette"

    und das erklärt er nicht näher, da diese Aussage ja das Bild übernimmt.

    Was besonderes muss es dabei nicht geben. :-)


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Ich bezog es auf die Disskusion , wie lange Manschetten aus heutiger Produktion halten.


    Jetzt hab ich doch wirklich verlernt das ein Beitrag auch zum Thread passt.:)

  • Ich hab davon auch noch reichlich, obwohl ich schon eine Menge aussortiert habe.

  • Die gelagerten Originalteile taugen sowenig wie die neuen.


    Neue DDR-Teile aus dem Lager: 1-2 Jahre.

    Neu produzierte Teile: 1-2 Jahre.


    Aller Furz lang Gelenkwellen ausbauen, spätestens vor jeder HU - mich persönlich stinkt es zunehmend an, daß niemand in der Lage, ist das Zeug auch in guter Qualität anzubieten. Selbst das vielgepriesene Premium taugt nichts - im konkreten Fall genau eine Fahrt, also weniger als 24 Stunden. Für 20€ das Stück.


    Und bei den inneren Manschetten ist es überhaupt nicht anders und schon gar nicht besser.


    Ich ärgere mich heute noch, daß ich die ganz leicht rissigen Originalmanschetten auf dem 89er anno 2016 nicht draufgelassen und wieder eingebaut habe. Die wären heute noch ok.

    Statt dessen habe ich neue Originalteile verbaut. Innere Manschetten nach einem Jahr kaputt. Die äußeren werden mit Ach und Krach noch diesen Winter halten.

  • Eine Frage noch... die Mitnehmerscheibe muss ja zum demontieren der Zündplatine Zly. 2 ausgebaut werden, muss ich das beim Einbau evtl schmieren zur besseren Gängigkeit, oder braucht man das nicht?


    Danke euch;)

    Edited once, last by Trabi Sport ().

  • Ok ich gestehe, die Frage oben ist dumm von mir 🤦🏼‍♂️, braucht nicht zu antworten.

    Aber etwas anderes:



    Dieses kleine Teil ist aus dem schwarzen Bereich des Zündgebers gefallen, ist die Einbaulage entscheidend?? Ich konnte nämlich nicht feststellen, wo dieses Objekt zuvor platziert war. Danke

  • Hast du wirklich so schlechte Erfahrungen mit den originalen Manschetten gemacht?

    Bei mir halten die trotz Allem immer deutlich länger als die einmal probierte Nachbauversion. Die Dinger waren auch bei mir nach 2 Jahren durch.

  • Ich habe erst vor einer Weile meine ganzen Gummiteile durchgesehen.

    Bei den Manschetten und Faltenbälgen da ziehe ich kräftig dran und wenn da in den Ecken nichts zu sehen ist vom Ansatz eines Risses dann halten die auch noch eine ganze Weile. Ich habe auf diese Weise aber auch schon einige neue aussortiert die vielleicht mal irgendwann falsch gelagert oder schon von der Herstellung schlecht waren.

  • Schlechte erfahrung habe ich mit den orginal Manschetten für den Trabant auch noch nicht gemacht , meine sind nun schon das 5 Jahr drin und noch nix zu sehen. Vieleicht liegt es auch daran, was man im Jahr so an km abspult.

    Schlechter sieht es aber am 311er aus , da haben wir nun nach 1 Jahr schon Risse in den Manschetten . Nun wollen wir mal zur DKW -Fraktion rüber schielen , da sollte wo die Qualität besser sein. ...wir werden sehen.......

  • Dann hast du einfach Glück gehabt. Und nein an den Kilometern liegt es ganz sicher nicht.


    Angeblich sind alle Manschetten für Schaniergelenk außen die auf dem Markt sind aus DDR-Produktion.

    Vorstellen kann ich mir das gut, weil die bald genauso inflationär sind wie 601 Rückleuchtenschalen.


    Kaum einer fährt doch die Dinger. Wie hoch mag der prozentualle Bestand an Fahrzeugen mit diesen Antrieben sein? Wenns 20% sind wirds viel sein. Und dann sind das auch meist die Wenigfahrer.

  • Und dennoch sind dort eben nicht selten DDR-Manschetten drin, die schon seit runden 2 oder fast 3 Jahrzehnten halten (so auch bei mir). Wohl, weil sie seither ständig 'im Fett stehen'. Aber das Thema hatten wir ja bereits...😉

  • Dann war ich mit meinem 600er da halt die Ausnahme, mit Scharniergelenkwellen, ganzjährig und viel.

    Gewechselt habe ich die Manschetten in der Zeit ein Mal.

  • Nach dem rostigen Spannband zu urteilen ist die Manschette noch aus DDR Zeit. Oder schon recht lange dran.

    Mein Trabi hat EZ 1/79. Gekauft hab ich ihn 10/03. Was in dieser Zeit passiert ist, das weiß ich nicht. Jedenfalls war ich selber an diesem Schenkel noch nicht dran. Aber ich fahre auch nur etwa 3 tkm pro Jahr.

    Jetzt wurde mir 'Pneumant Kowalit 6KTS1.5' verkauft. Ich werde berichten, wenn meine Erwartungen nicht erfüllt wurden.

    Der Splint am Schwenklagerbolzen war sowas von rangedengelt, dess ich ihn kaputt machen musste. Der Seergerring ist bei der Demontage zerbrochen und ein Schmiernippel ist absolut dicht.

    Was ich gerade mache: Ich schreibe einen Wunschzettel für die nächste Stadtrundfahrt.