24. Internationales Trabant - Treffen Hansestadt Anklam 09.05.2018 - 13.05.2018

  • Über die Preise in Pütnitz und die Wartezeiten regt sich keiner auf.....

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Wenn 100 Autos im Schnitt jeder 50€ an Eintritt bringen, dann sind das 5.000€ weniger Einnahmen, aber die Kosten am Treffen werden durch 100 Fahrzeuge weniger kaum geringer.

    was sich durch eine Preiserhöhung z.b. kompensieren ließe...


    ich habe 11 Jahre lang selbst ein jährliches Treffen organisiert mit einer anderen Marke. Sicherlich nicht so vollumfäglich wie das Treffen in Anklam, aber im Großen und Ganzen habe ich schon ein ganz klein wenig Hintergrundwissen.


    Aber gut, ich habe meine Gedanken geschrieben und in der "Heimweh" pdf steht ja auch was drin. Ob irgendwas davon umsetzbar ist oder nicht, oder abgewandelt, könnt ihr ja für Euch entscheiden.


    Ich würde auch nach Anklam fahren, wenn es teurer wäre bzw. wird und ich bräuchte auch nicht jeden Abend eine Siegerehrung. Schön wäre nur, wenn ich mir keine Gedanken mehr machen muss, ob ich Freitag vormittag überhaupt noch auf den Platz komme.

  • Offenbar haben sich die Leute in ihren Ansprüchen wohl doch sehr stark verändert.


    Denn als Anklam noch ein paar Nummern kleiner war, sind trotzdem sehr, sehr viele aus den Südbezirken da hochgefahren. Anreise frühestens Mittwoch - die meisten kamen erst am Donnerstag und selbst Spätanreiser am Samstag fanden noch ihr Plätzchen.

    Und das soll nicht mehr funktionieren? Wirklich nicht?
    Oder ist diese Argumentation mehr als Hilfsmittel zu verstehen, die eigene Lust des Veranstalters am ausufernden Riesen-Event zu kaschieren, indem man einfach so lange behauptet, kleiner ginge nicht mehr, bis es alle glauben?


    Übrigens könnte es auch sein, daß einige eben gerade nicht mehr dort hinfahren, seitdem die Größenordnungen m.o.w. den normalen Rahmen sprengen. Den selben Effekt gab es schonmal: beim alten ITT in Zwickau. Wohin das am Ende geführt hat, haben wir 2009 gesehen.

  • Was ist denn das so groß das du es als Riesen-Event bezeichnest? Ich meine das sich am Rahmenprogramm und am Aufbau (Festzelt/Buden usw. )seit 15 Jahren doch kaum etwas verändert hat. Auch die Tage nicht. Programm startet Mi. Abend mit DJ. und endet Sa. mit dem Feuerwerk.


    Geändert hat sich, da stimme ich dir zu, dass viele etwas früher kommen.


    Dazu kommt das schon angesprochene Gepäck das bei manchen die Dimenson eines Wohnungsumzuges inklusive Garage angenommen hat.


    Was soll man da also vom Veranstalter aus ändern? Festzelt kleiner, weniger Buden, Programmpunkte streichen?

    Oder doch einfach an die Gäste appelieren weniger mitzuschleppen ;)

  • Übrigens könnte es auch sein, daß einige eben gerade nicht mehr dort hinfahren, seitdem die Größenordnungen m.o.w. den normalen Rahmen sprengen. Den selben Effekt gab es schonmal: beim alten ITT in Zwickau. Wohin das am Ende geführt hat, haben wir 2009 gesehen.

    so ist es. Von unserer Truppe, ehemals 7 Fahrzeuge mit 16 Personen, fahren nur noch wir, 1 Auto und zwei Personen, aus genau diesen Gründen mit der Platzproblematik.

  • Entscheidungen nach Anklam zu fahren tragen mittlerweile eher strategischen statt taktischem Charakter.


    Letztendlich muss doch jeder selbst entscheiden, ob er hinfährt oder nicht.


    Das sich was an Konzept und Durchführung ändert? Unwahrscheinlich.


    Das sich das Klientel ändert? Ebenso unwahrscheinlich.


    Daher obliegt es jedem selbst, sich zu entscheiden.

  • Also ich werde wieder nach Anklam kommen und das obwohl ich dafür auf die ersten zwei Läufe der A600 verzichten muss. Das tut mir schon auch weh, aber Anklam ist nur einmal im Jahr und die Spielerei auf der Meile macht doch nen riesen Spaß.

    Finanziell ist das doch gaaaaanz entspannt im Vergleich zu nem Wochenende auf der Rundstrecke 8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von tholen ()

  • So liebe Teilnehmer, die Anmeldung läuft seit dem 14.02.2018

    bis Dato sind folgende Buchten belegt: B2, J1, T, S, D1, H2, I2 und J2

    Bitte denkt daran, das wir nur bezahlte Plätze reservieren, Dankeschön