Dokumentation 50PS Motor

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Wie wurde der Wert errechnet und von Wem?



    Das liegt aber nicht an der Polizei - schliesslich gibts auch Möglichkeiten, sowas zu legalisieren. Und nicht umsonst muß man dann halt auch das nötige Alter nebst Qualifiktion haben ...

    zum ersten, ich glaub es dürfen nur noch 20 oder25% Mehrleistung eingetragen werden, .acht bei Serien 26ps mit 25% mehrleistung.


    Und zum zweiten bekommt man eben auch dort nur 25% mehr eingetragen, alles andere is schwierig. Wollte mir auch mal nen zahmen 85er mit knapp 10ps eintragen lassen. Selbst mit Scheibe und allem will die dekra bei uns hier da nicht ran...

  • Ich hatte mal etwas von 20% beim Trabant gelesen Grandpa, mir schwebt aber noch ein Beitrag im Kopf rum, wo es maximal 40 Ps beim Trabant möglich waren. Dabei frage mich nun ob da die maximalen Abgaswerte noch mitspielen.

    Edited 3 times, last by 1/10V8: Ich vermute mich zu erinnern :-D ().

  • Ja, bei angepasster Bremsleistung.


    Im Verlauf der letzten 20 Jahre war die


    Frage 1: woher bekomme ich mehr Leistung?

    Frage 2: wie bekomme ich den tiefer?

    Frage 3: kann ich die Bremse so lassen?

  • *Ironie*


    Bremsen sind in der Thematik Beschleunigung und Leistung über bewertet.


    *Ironie off*



    Ich würde überhaupt als nächstes erst einmal die Bremsanlage aufrüsten, schon weil mit den originalen Trommeln ausser ordentlich warten, nicht viel gemacht werden kann. Ausser vorausschauend zu fahren vielleicht, was sich ja bei sportlicher Fahrweise etwas ausschließen dürfte.

  • Wie wurde der Wert errechnet und von Wem?

    Der Wert entspricht ziemlich genau 125% von 19,1 KW.


    Mal sehen wann es beim letzten angekommen ist, dass egal welche Eintragung, die Einzelabnahme nicht mehr per "Durchwinken" gemacht wird.

    In der analogen Zeit war das alles kein so großes Problem. Im digitalen Zeitalter kann alles nach- und zurückverfolgt werden. Und da würde ich persönlich auch nix machen was von den Vorschriften abweicht. Und wenn dann muss es Hand und Fuss haben.


    Dazu gehört bei Leistungssteigerungen oberhalb von x-% auch div. Testzyklen usw. usw. usw.

  • Was mich aber auch zu dem Punkt gebracht hat kein 4 rädriges Kfz mehr umzubauen.


    Der damit verbundene Stress und der Aufwand sind es mir nicht mehr Wert. Ich geh zurück auf 2 Räder , da gefällt mir schon im Serienzustand so einiges.


    Und es ist noch finanzierbar.

  • Naja, alles was über den gesetzten Wert steht, verlangt ein entsprechendes Festigkeit acuta achten für diverse Teile und die Karosserie. Streng genommen muss man also alles mindestens zwei mal bauen. Und ja, die Vernetzung der Prüftechnik ist sehr weit voran geschritten.

  • So nicht ganz richtig.

    Ich hatte es damals für Mike abgeklärt: 2000km Strecke, Begutachtung vorher - hinterher.

    Sicher eine Geldfrage.

    Man könnte aber auch ein Mustergutachten erstellen...

  • Erkläre mal bitte, auch per PN. Mich interessiert das einfach. Ich hatte bisher nur das Mustergutachten auf dem Schirm.

  • für mein einfaches Verständnis werden relevante Stellen vorher dokumentiert, eventuell vermessen.

    Dann fährt wer auch immer 2000km mit dem Fahrzeug (ich denke mal der prüfer) und danach wird das ganze nochmal komplett begutachtet, vermessen, auf Risse, Verzug geprüft etc... dabei werden Fahreigenschaften wir Abstimmung des Fahrwerks, der Bremsen usw auf Stimmigkeit geprüft.

  • Das wäre zu einfach, selbst bei 2000 km. Da muss doch eine Normroute festgelegt sein.

  • So nicht ganz richtig.

    Ich hatte es damals für Mike abgeklärt: 2000km Strecke, Begutachtung vorher - hinterher.

    Sicher eine Geldfrage.

    Man könnte aber auch ein Mustergutachten erstellen...

    Nach 2000 km wäre die Karre Schrott gewesen. Son blödsinn fällt komplett aus!!

    Überhaubt kompletter Schwachsinn, die Karre fährt Vmax130 die Bremsen sind um 400% besser als Serie und man muss testen wegen Karosse. Lasst gut sein, sowas hat nichts mehr mit Sachverstand zu tun. Ich sag immer Dummstudiert willkommen in Deutschland 👍

  • Mal sehen wann es beim letzten angekommen ist, dass egal welche Eintragung, die Einzelabnahme nicht mehr per "Durchwinken" gemacht wird.

    Deswegen frage ich. Bisher (oder vielmehr letzter Stand) sind bis 40% Mehrleistung bei angepasster Bremsanlage eintragungsfähig.

    Wenn ich den Erklärungen richtig folge, dann

    Der Wert entspricht ziemlich genau 125% von 19,1 KW.

    bei unveränderter Bremsanlage.

  • Dehnungsfuge am inneren Kanal zwecks Hitze.


    36PS sind derzeit immernoch Stand der Dinge beim eintragen, um die Jahrtausendwende ist jede 2. Ralleypappe mit eingetragenen 36PS rumgefahren. Bremse und tiefe Blattfeder ist auch Standart, keine Ahnung was Ihr habt?


    Ich hab so viel bezahlt weils auch viel gebautes war wo es keine bunten Zettel gibt.


    Und wenn da 36PS eingetragen sind ist es völlig wurst ob der 5 oder 50PS hat, es fragt keiner. Und auf der Strasse mit 80PS aus dem Kackmotor ist ja auch völliger Schwachsinn, wie lange soll das halten? Ralley ist jetzt schon fast tod, und Rundstrecke braucht keinen Tüv. Ich seh da keine Probleme, nicht 1995 und nicht 2020.


    Trabi wird in den kommenden Jahren sauteuer und das Material immer schlechter. Mike seine Zylinder sind sicherlich keine Massenware für den Ostalkiger, allerdings fährt das mit nem Vorschaller und nem Mikuni und 36PS mit 101% Wahrscheinlichkeit besser als ALLES was irgendwie aus dem Serienkram gefriemelt wird. Und wenn Ich schon weis das es "schlechte" Kopfrohlinge für Paarpreise von 50€ gibt die allerdings für 90% vollkommen ausreichend sind und dann noch sehr gute für 130-200€ die dann fertig für 400€=O angeboten werden? Mike seine Zylinder kosten fertig bei einer immer noch überschaubaren Stückzahl nicht wirklich viel wenn man bedenkt was ein "Sportmotor" der funktioniert kostet. Bei vernünftigen Zylindern braucht im Strassenbetrieb keine Sau 11 oder 12:1 Verdichtung, theoretisch könnte man da abgedrehte Serienköpfe draufkleistern.


    Mir ist das im Prinzip scheißegal, wenn Ich sehe was aktuell bei den Wellen abgeht ist es echt nicht zu glauben. Wir unterhalten Uns über Mangelwirtschaftsgedöhns von vor 60 jahren, Jeder weis irgendwas, jeder weis es besser, jeder hat aber keiner will oder man freut sich über seinen Tellerrand wenn dahinter mal was schief geht. Das ganze Trabituninggedöhns ist die FDP der Tunerscene. Das Fänchen wird dahin gehängt wo der Wind herkommt.

  • Da ist er wieder , dieser Kackmotor , welcher mir immer mal wieder Freude bereitet wenn er so vor sich hin blabbert.


    ruckzuck ,du musst viel entspannter werden .