Beiträge von P60W

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sehr gut gemachte Kurzreportage!

    Wer bitte nimmt sich das Recht raus "den" Werkszustand zu bewerten?

    Das könnt ihr nicht! Keiner von euch war dabei als nur ein Fzg vom Band lief, keiner hat die Fahrzeuge damals abgenommen oder?

    Das Wissen basiert auf Papier.

    Die Realität des damals existierenden Mangels spielt da keine Rolle...wenn mal ein Teil nicht da war und dafür ein anderes verbaut wurde.


    Micha sein Kübelkombi ist für mich zB besonders, den gibt es nicht wie Sand am mehr. Er hat belegbare Historie und wurde fachmännisch damals umgebaut. Das fällt gar nicht in die Betrachtung.


    (Ich habe Samstag gesagt: er mußte auf den 3.ten Platz weil es kein Kübel ist und die Bewerter auf Kübel stehen. Und diese Aussage wurde hier ja wunderbar belegt.)


    Es läuft immer auf das Selbe hinaus: Unzufriedenheit, Diskussionenspotential etcpp


    Gerade bei der geringen Menge an Fzg sollte man es vielleicht einfach weglassen.

    Guten Morgen


    Ich möchte mal meinen Eindruck wiedergeben.


    Wir waren relativ zeitig als Tagesgäste vor Ort um eine gute Platzauswahl zu haben. Das hat auch prima geklappt.

    Aber: es war nicht klar, daß man nur über die Schlachthofstrasse Zutritt erhält. Wir durften vorher die Schlaglochkonsistenz der Kurt-Eisner testen. Okay.

    Auch schien den Ordner noch nicht ganz klar zu sein wer wohin fahren soll. Also wo die Tagesgäste parken sollen. Auch kein Beinbruch.


    Die Zufahrt zum "Campingplatz" hat mich schon mal Nerven gekostet: eine prima Kante und oben drauf noch ein schönes Flacheisen...

    Schöner hätte ich die Zufahrt über die Audistraße gefunden. Das hätte auch die Fahrten zur Bewertung erleichtert. (Einmal mit der Kirche ums Dorf)


    Vom Platz kann man halten was man will: historisch Wertvoll oder Brachfläche.

    Ich finde Wiese angenehmer anstatt zubetonierter Flächen, Schotter und schwarzer Straßen.

    Natürlich bietet das Museum und der Keller entsprechende Möglichkeiten.

    NR. 5 kam im Keller mit diesen diffusen Licht überhaupt nicht zur Geltung.(war der einzige Rennwagen)

    Event.hätte man da unten mehr präsentieren können. Das Wankelprojekt mit den vorhandenen Motoren fand ich zB sehr gut. Das sieht man sonst gar nicht.


    Konnte man bei der Führung einen Blick ins Archiv vom Museum werfen?


    Von der Masse an Fzg.war ich enttäuscht. Über die Gründe können wir spekulieren, für den Anlass der Veranstaltung eindeutig zu wenig.


    Sanitär gab es überhaupt nix zu beanstanden. Da waren reichlich Töppe drin und draußen vorhandenen.


    Der Bratwurstfritze war wohl etwas überfordert mit seinen Aufbackbrötchen. Warum hat man nicht die Glück Auf Fleischerei geholt?


    Die Bewertung haben wir uns eine halbe Stunde angeschaut und mussten dann leider gehen...ich verstehe, warum manche sagen sie lassen es.

    Vielleicht sollte man die Rosarote Brille mal absetzen und das Prozedere einfach weg lassen.

    Erspart viel Arbeit, Diskussionenspotential etc.


    Für mich nicht nachvollziehbar, wie dieses GFK- Wunder den 1.Platz in Kat.Tuning machen konnte. Also wenn es nur um 'Umbauintensität' geht und der optische Eindruck keine Geige spielt dann gute Nacht...kein Himmel drin, Dach eingefallen, alles gerissen was irgendwie reißen kann etc...

    Ähnlich mein Eindruck bei Kübel (Die Meinung zum Fzg kann man ja im Forum an passender Stellen lesen)



    Nun gut, wir waren da - es ist aber mit vergangenen Treffen in Zwickau nicht zu vergleichen.

    Ein Dank an Orga und Personal!

    A: sind die Speicher noch viel zu teuer

    B: stelle ich mir keine Bombe in den Keller

    C: nicht einspeisen für Vergütung, falsch ausgedrückt. Einspeisung für Eigenbedarfdeckung!

    Mal soviel:

    Ich habe 40m² Solarfläche, Solarthermie.

    Geht seht gut würde ich aber nicht mehr so bauen.


    Ein anderes System welches ich verbaut habe besteht aus besagten 1,5kW Heizstab. Elektrisch, Gleichstrom also für Photovoltaik.

    Nun kommt es auf die peak-Leistung der Platten an. Das bestimmt wie viele man benötigt.

    3 Strings mit je 35A Leistung.

    Den Heizstab kann man Puffer verbauen oder an der Hz direkt.

    Wie man will.


    Es gibt mittlerweile auch Systeme zu kaufen die Heizen den Puffer und schalten bei Solltemp auf Einspeisebetrieb um. Noch besser!


    Es gibt viele Ansätze, ich vertrete meinen/ mein Anlagenkonzept. Wir können uns dazu gerne auslassen.

    13t EU halte ich für sehr überzogen!


    Das einfachste Beispiel: 1000Eu für Hz/Ww

    9 Solarpanele, 1,5kW Heizstab, Steuerung, Kabel


    Wer jetzt noch mehr will rüstet entsprechend Puffer und Brennwert nach.


    Wenn man nicht ganz zwei linke Hände hat: man bekommt gute Panele und Wechselrichter am Markt. Garagen und Flachdächer bieten sich für Selbstmontage an.

    Hier sollte ein Prüfer sofort aufmerksam werden, es handelt sich schließlich nicht "um einen 0815 Umbau"


    - ist es kein Tramp/ Kübel wie er bekannt ist (von diesem gibt es ja bekanntlich nichts außer Bilder?)


    Beispiel:

    Auch wenn bekannt war, daß Sachsenring den Wartburg-Motor für Testzwecke verbaute, mußte viel Aufwand betrieben werden um die ersten Umbauten eingetragen zu bekommen.


    Daher die Frage: Warum sollte es dann einfach möglich sein, daß einzutragen und am besten noch mit H?


    Habe ich verschobene Ansichten was das angeht oder kenne ich zu viel "Müll" der zugelassen auf den Straßen fährt?


    Und jetzt mal Hand auf's Herz: War schon mal ein Prüfer live am Auto und hat sich Sachen angeschaut?


    Ich meine es bestimmt nicht böse aber in Sachen Zulassung und TÜV sind wir nicht mehr in den 90gern.

    Die Nachbauten lagen bei was um die 100t.

    Im Angebot ist es einer der "Ersten" und mit Historie. Herr Thaßler war schließlich einer der Entwickler vom MT-Rennwagen.


    Aber sicher nur was für Sammler...

    Irgendwann habe ich auch "Einen ganz normalen Tag"


    Heute wars schon wieder schlimm, Stoßstange an Stoßstange, Sperrlinien sind Deko, drängeln, nötigen...das normale Programm...

    Und die Preise steigen im übrigen

    1,75 E10


    Clever Tanken funzt


    Mal sehen, wann die Sprünge rückläufig sind. Jetzt wirft ja das Amt einen "scharfen" Blick...bis nächste Woche vielleicht...