Posts by Johann&Pappe

    Ich gehe davon aus das die Mutter abgeschraubt ist. Ich bin kein P50 Kenner aber es sollte sich um eine KonusVerbindung handeln. Am besten vorher noch sicher stellen das die Trommel nicht auf den Bremsbacken klemmt und oder die Trommel runter nehmen. Abzieher ordentlich verspannen und am besten von einem Helfer einen anständigen Schlag auf den Kopf der Spindel des Abziehers.

    Oder mit einem Schlagschrauber auf den Abzieher.

    ABER beide Varianten sind nicht sehr schonend für den Abzieher. In Jedem Fall die Spindel gut mit Oel versehen! Und mit Wärme arbeiten (aber nicht zu stark wärmen)

    abgesehen von dem daraus resultierenden "erhöhtem Spiel" und der damit verbundenen Lenkungenauigkeit der Vorderachse. Hält der weiche Splint auch ausreichend. ?

    Man könnte den Splint vielleicht durch einen 8 er Bolzen in 10.9 oder noch höherer Festigkeit ersetzen.

    ...es geht hin und her. ..

    Aber in den letzten Beiträgen ist nicht viel neues dabei heraus gekommen.

    Zusammenfassend kann man sagen:

    Das ab Werk mit dem Gehäuse gepaarte Stirnrad sollte wenn dann nur zusammen mit dem Gehäuse erneuert werden also durch ein neues Paar ersetzt werden.

    Das wäre der Idealfall.


    Da aber in der Praxis , zum Beispiel die Achsubersetzung geändert werden soll, kommt es zum verpaaren eines Stirnrades mit einem DifferenzialGehäuse unterschiedlicher Zusammengehörigkeit aufgrund nicht mehr hergestellter Gehäuse.


    Das heißt ja wiederum die die angebotenen Achsubersetzungen bestehend aus Abtriebswelle und Stirnrad ohne ein dazugehöriges Diff. Gehäuse genau genommen eine Reparatur nach Herstellervorschriften nicht zulassen.


    Letztendlich gibt es nur einen Kompromiss zwischen Herstellervorschriften und Realität.


    Wenn möglich schön auf die Farbmakierungen achten und sonst so arbeiten wie es die Ersatzteilversorgung zulässt.

    FG wenn ich deine Aussage richtig interpretiert habe , heißt es ja das im Motorsport durchaus das Differenzial zusammen mit dem Stirnrad ausgewuchtet wird?


    Rein theoretisch was wären die Folgen einer Unwucht im Achtstrieb . .. . vermutlich erhöhter Lagerverschleiss zum einen, Schäden an den Zahnrädern zum anderen?


    Aber ich denke auch im normalen Straßenbetrieb kann man das ausser Acht lassen.

    Audi ich rede vom Austausch nicht vom zusammen setzen bereits zusammen gelaufener Teile.


    Frank das ist ein Teil meiner Frage!


    ML RC davon gehe ich aus das es praktisch nicht gemacht wird.


    Meine Frage hat den Hintergrund das immer betont wird auf die Farbmakierungen zu achten.

    Wenn ich aber diese Teile tausche sind die Markierungen hinfallig.


    Ich denke das in der Praxis ein Kompromiss gefunden werden muss?

    Hallo, im Falle eines Austausches des Achsantriebrades ist dieses nicht zusammen mit dem Ausgleichsgehaeuse gewuchtet. Wie sollte man in solch einem Fall vorgehen? Wuchten sollte schwierig sein?


    Johann

    und wenn wir schon dabei sind, kupferleitungen sind der prüfingenieur nicht gerne. Im sichtbaren Bereich würde ich sie wenn du die unbedingt haben willst schwarz machen ;)


    Bei uns sind schon Leute deswegen durch die HU gerauscht. Sollte diese Regelung gekippt sein bitte berichtigen.

    Kann das einer belegen das Kupferbremsrohre nicht zulässig sind?

    Ich halte es für ein Gerücht.

    Festigkeit bezogen auf den Bremsdruck?

    Es ist gängige Praxis in Kfz Werkstätten mit solchen Leitungen instand zu setzen.

    Würde mich aber auch gerne aufklären lassen.