Restaurierung P601 Universal - April 1987



  • Jawoll so sieht es mal aus :D . In der schier endlos werdenden Warteliste von Fahrzeugen, die gemacht werden wollen ist bei mir der Universal von meinem Vater dran. Es ist ein 87er Sonderwunsch, welcher bei uns seit November 2009 seinen Dienst tut.
    Da auch dieses Fahrzeug alljährlich im Alltagseinsatz ist, stand relativ Früh fest, dass er mal komplett gemacht werden muss, da er schon beim Kauf hier und da Stellen hatte, die auf lange sicht gründlich erneuert werden müssen um langfristig Ruhe zu haben.


    Ziel ist der komplette Neuaufbau in möglichst originalgetreuem Zustand, wobei es ein paar Änderungen auf Wunsch des väterlichen Besitzers geben wird.


    Der Ausgangszustand(Fragen über die vordere Stoßstange sind nicht gestattet :P ):
    K7.3.15.jpgK7.3.15(2).jpgK7.3.15(3).jpgK7.3.15(4).jpgK7.3.15(5).jpgK7.3.15(6).jpg
    Und dann habe ich schonmal mit dem Zerlegen begonnen.
    Anbei die revolutionäre Kabelführung der Nebelscheinwerfer des Vorbesitzers... ||
    K7.3.15(8).jpg :whistling: K7.3.15(7).jpg :whistling:
    Tja und kurz vor 18Uhr sah es dann schon so aus.K7.3.15(9).jpg

  • Nun ja, ich kenn das noch aus DDR-Zeiten. Da wurde eine mir nicht bekannte Masse im Winter über die Chromstoßstangen gestrichen und im Frühling wieder wegpoliert.
    So wie es aussieht wurde hier das wegpolieren ...ähämm... weggelassen??


    Ansonsten sieht die Substanz doch ganz gut aus, mit euren Möglichkeiten dürfte das Projekt in ...4 Monaten...nö.......ich geb euch 4 Wochen abgeschlossen sein.


    Die Zeit läuft und Papa wartet :D



    Nachtrag: Ich lese gerade der stammt aus nem Autohaus in Scheibenberg...also ein salzgewöhnter Gebirgler mit richtig schönen Winterbemmen ;)

  • Ich hab ihn heute noch mal im "Urzustand" gesehen.
    Mit dem Auto hatten wir auch schon viele schöne Touren unternommen.
    Letzes Jahr zum Aufklappen z.b., oder auf den Trödelmarkt in der Agrarmesse Dresden und und und...
    Er hat uns immer gut angebracht und Tagtäglich seinen treuen Dienst verrichtet.
    Auch wurde er nicht selten als Lastenesel benutzt... Universal halt...
    Er war bestimmt auch maßgeblich am Wiederaufbau der Kegelbahn mitbeteiligt, nehme ich an?
    Kurz um: Er hats verdient :)


    Den Motor hattest du doch aber auch schon mal regenerieren lassen, dachte ich?

    Files

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • @areasunshine Machen wir :)
    @Lotze

    Quote

    Auch wurde er nicht selten als Lastenesel benutzt.


    Ich sage nur Megaersatzteillager abholen oder der Umzug in die Halle. :rolleyes:


    Der Motor ist schon mal gemacht worden vor nicht allzu langer Zeit und bleibt auch unangetastet.

  • Schön, da gibt es wieder was feines zu sehen! Viel Erfolg!

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Das er wieder Papyrus wird, glaube ich kaum. Ich hatte ihn ja gestern schon mal gefragt...
    Er wollte nicht so recht mit der Sprache rausrücken.
    Lassen wir uns einfach mal überraschen ;) .

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Och eher kleine Dinge. Vielleicht ein Satz Chromkappen (Also die kleinen, die es im Zubehör gab) samt Mutternkappen. Sowas halt. Aber is alles noch nichts festes.
    Farbe is noch ganz geheim :rolleyes: .


    Die Demontage schreitet derweil ganz gut voran. Keine nennenswerten Probleme bislang(komisch[Blocked Image: http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/images/smilies/gruebel.gif]).
    K9.3.15.jpgK9.3.15(2).jpgK9.3.15(3).jpg

  • Das Wochenende wurde wieder genutzt um sich dem "Zorrubbm" vom Kombi zu widmen.
    Es war ne Wohltat dieses etwas russisch eingebaute Radio zu entfernen(Nein ich wars nich ^^ ). K14.3.15.jpgK14.3.15(3).jpgUnd wenn das Radio am Heizungsgeweih anschlägt, kloppen wir es eben zurecht bis es passt :S .K14.3.15(2).jpg
    Den schneidigen Aufkleber werden wir alle vermissen(auch wenn ich schon mehrmals vergeblich versucht habe den zu entfernen). Der ist übrigens kein Nachwendegag sondern DDR Produktion.
    Was mich interessiert, sind diese Zahlen. Weiß einer was diese für eine Bedeutung haben. Ich meine wir hatten das Thema schonmal.
    K14.3.15(4).jpgK14.3.15(5).jpg
    Naja und sonst wird das Auto beim Schieben immer leichter. :)

    Achja, wenn ich mal wieder den ehemaligen Sachsenringdirektor für Qualität Klaus Popp sehe, dann werd ich ihm mal das Bild hier zeigen. 8o K15.3.15(2).jpg

  • Die Türgriffe sahen bei meinen 80´ger Modellen alle so schief aus. Ich hab´s dann aber begradigt. Und Schande über mein Haupt, bei meinem ersten Trabant habe ich das Radio auf ähnliche Weise eingebaut, nur der Ausschnitt sah besser aus. ||


    Ich freue mich schon über den weiteren Bericht, es macht mir immer sehr viel Spaß deine Berichte zu lesen.

  • Ach du das die Schief dran sind is garnich mein Anliegen. Aber gugg dir mal die Schraube an. ;)

    Quote

    es macht mir immer sehr viel Spaß deine Berichte zu lesen.


    Mir ehrlich gesagt manchmal auch...

  • Wie ist denn sonst so die Substanz beim näheren hinschauen?

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Achso, das fiel mir auch auf aber ich hab mir da nichts weiter bei gedacht. :rolleyes:

  • @Wünsch Die muss doch so, damit man sie auch mit krummen Schraubendrehern rein bekommt :thumbsup: