Posts by Kolumbus

    Danke für Eure Beiträge! Ihr habt mir schon sehr weitergeholfen!


    Trotzdem muss ich noch mal fragen ob jemand noch ein Bild hat von den Seiteneinstiege? Ich verstehe nicht bzw. kann mir nicht vorstellen wie das ganze an den Türen aussehen soll?


    Ich hab mal doch die Bauanleitung unten angehangen, auch wenn ich eventuell Ärger bekommen sollte vom Kupke….aber ich werde daraus nicht schlau….


    Gerade hatte ich den Herrn Kupke am Telefon erwischt....Die Bauweise wie Danny76 die Querträger am Unterboden verschweiß hat, ist die richtige !!!

    Danke noch mal im voraus, und beste Grüße Kolumbus




    Versteifungssatz Trabant 1.1


    Fondversteifung


    - Innentraum des Fahrzeugs komplett entleeren


    - Versteifungsteile Fond laut Bilder im Fahrzeug auflegen, Umrisse anzeichnen


    - Farbe und Amti-Dröhn- Masse entfernen- Fond-Versteifung laut Bilder einschweißen


    - Hinweis: Die Gutbefestigung kann mittels einer 3mm strarken Platte in das noch offeneFeld der Fondversteifung verlegt werden. Dazu hat eine vollständige Verschweißung zzgl.4Lochschweißpunkte zu erfolgen


    Seiteneinstiege


    - Versteifungen an der A-Säule Radkasten unten in 45 mm Höhe auftrennen


    - Adapterplatten 40x40x10 mm je 1 Stück an der A-Säule vorn und B-Säule hinten außerhalbTürabdichtprofileinschub verschweißen


    - Versteifungsplatten vorn auf Radkasten verschweißen


    - Versteifungsplatten hinten auf Profil vor Radkasten verschweißen


    - Rohr 40x40 in der Länge und Auflagekontur einpassen


    - Farbe im Schweißbereich Bodenblech entfernen


    - Rohr einschweißen


    - Hinweis: Wir empfehlen die Gurtbefestigung vor dem Einsetzen des Rohres in dieses zuversetzen mittels 2 Punktschweißungen


    - Versteifungen an Radkasten vorn ausschneiden und wieder einsetzen


    Unterboden


    - Versteifungen auf Bodengruppe anzeichnen


    - Farbe entfernen- Längsträger einschweißen


    - Hinweis: Aussparung für Abgasanlage vor Montage durchschweißenQuerstrebe


    - Rohr 40x40 direkt an die Enden der beiden eingeschweißten rechts und links Längsträgeraufsetzen


    - Rohr mit Längsträger verschweißen und zusätzlich noch mit dem Fond-Mitteltunnel


    - Alle Schweißnähte und Kanten mit Karo-Dichtmittel gummieren- Sämtliche Innenräume Hohlraum- behandeln

    Das Sind die einzigen Bilder die ich bekommen habe. Der Bestellungsauftrag bei Kupke Tuning war sehr anstrengend. Ich musste sehr viel hinterher telefonieren.


    Im September letzten Jahres habe ich den Versteifungskit bestellt. Zugesagt wurden mir 3 Wochen Lieferzeit. Gekommen war er dann erst zu Weinachten. Aber ohne Bauanleitung. Die hab ich erst ende Januar bekommen. Die Rechnung kam dieses Jahr kurz vor Ostern bei mir an. Gekostet hat der Spaß 382 Euro.


    Z.Z. steht mein 1.1er bei der Firma: Karosseriebauer Roggan.- http://www.karosserie-roggan.de/. Das sind Vater und Sohn. Erfahrungen in Sachen Karosseriebau, Trabant, Wartbug..ect.. haben die beider genug. Mit Ihrer Arbeit bin ich sehr zufrieden! Vielleicht kennt jemand den Lupant. Könnt ihr ja mal im Netz nach Bilder schauen. Nen 4 Türigen Trabant sieht man ja nicht oft.


    Falls Bedarf besteht kann ich ja die Bauanleitung hier mal reinstellen…


    Beste Grüße Kolumbus

    Hallo Leute,

    mein Karosseriebauer hat Probleme beim Einbau mit meinem Karosserieversteifungskit von Kupke Tuning. Es ist der ``Große`` Bausatz, der ohne Käfig auskommt.

    Leider wurden mir zum Bausatz keine einzige Technische Zeichnung beigelegt, nur schlechte Kopien von Fotos, auf denen nicht wirklich was zu erkennen ist.

    In der Suchfunktion gab es schon mal ein Beitrag zu dem Thema aber leider ohne Bilder!

    Aus dem Grund bin ich auf der Suche nach Zeichnungen und Bilder ect. die meinem Karosseriebauer beim Einbau helfen können.

    Ggf. bitte ich darum die Bilder dauerhaft hier reinzustellen damit andere auch noch später was davon haben!?

    Danke und beste Grüße, Kolumbus :)

    Im Forum gibt es einige Berichte zum Corsa-Federbeinumbau! Nur stell ich mir genau die Frage ob ein Corsa Federbein nicht zur Fahrinstabilität beiträgt?


    Angeblich müssen für den Umbau längere Spurstangen verwendet werden. Ist die Länge der Spurstangenhebel die gleiche wie beim 1.1 Federbein?


    Wenn das so ist verändert sich auch das Lenktrapez. Das bedeutet (theoretisch bzw könnte ich mir vorstellen) vielleicht ...ggf. das die Reifen der Vorderachse sich schneller abnützen könnten, es zu Übertragungen in der Lenkung kommen könnte ect....Im schlimmsten Fall vielleicht das der Kontakt zw. Fahrbahn und Reifen nicht mehr der beste ist....


    daher meine Frage, passen denn alle Werte bei der Achsvermessung wirklich zu 100% ???



    Beste Grüße :winker:

    Hallo Leute!


    Ich wurde letztens gefragt wofür genau der Freilauf im 4 Gang beim 601er eigentlich da ist. Bitte nicht lachen aber ich konnte die Frage nur damit beantworten, für das Ausrollen bei z.B. Bergabfahrt ect...und nicht nachruckelt...!


    Nu fragte ich mich warum nur der 4te Gang diesen Freilauf hat bzw. nicht alle 4?! Mir wurde auch mal gesagt das es mit der Schmierung zu tun hat! Die Suche brachte keine zufriedenstellende Antwort!


    Ich bitte um eine möglichst genau technische Beschreibung!


    Danke im Voraus,


    LG Kolumbus

    @ Honke


    Bau ein Federbein ohne Feder rein und Rad dran…senke dann das Fahrzeug auf deine gewünschte tiefe ab. Dann siehste ob die Antriebswelle anschlägt.
    Aber für die Straßenzulassung sind weniger als 8 cm Bodenfreiheit nicht drin!


    LG Kolumbus :winker:

    Also einen Motor hab ich noch nicht. Aber es soll schon in Richtung G40 oder ähnliches werden. Ich will genau erst wissen was und wie genau ich alles passen machen könnte ohne etwas an der Rohkarosse zu verändern. Ich denke es wäre auch blöd nen Motor mir zu besorgen um dann festzustellen, dass der nicht passt bzw. in meinem Sinne, ich an der Karosse rumzusägen muss.


    Sebi: danke für Deine Bilder. So etwas wie dein Motorhalter hab ich mir auch schon mal ausgedacht bzw. (siehe Bild ausm Netz)aber wie Du schon sagtest ist es G40 und Co vielleicht nicht das passende vielleicht. Noch ne Frage: Was knobelst Du und Honke da aus, mit Lösung von Fiat? :grinser: Bin auf Honkes Bilder gespannt!


    LG Kolumbus :winker:

    Xmas hat ja schon sehr gut seine Lösung hier dokumentiert. Ich bin auch dabei einen anderen Motor in meinen 1.1 einzubauen. Das Problem ist dabei das ich mir zum Ziel gesetzt habe nix aus der Karosse auszuschneiden bzw. zu verändern. Einzig und alleine der Hilfsrahmen.


    Zu Hause hab ich den Kupke Motorumbau zu liegen. Dabei gefällt mir nun nicht, dass ich vorne rechts am Radkasten die Motorhalterung von Kupke einschweißen müsste. Ich bin ich auf der Suche nach einer Lösung, wie ich vorne rechts den Motor abstützen könnte! Xmas hat an der hinten rechts auf dem Hilfsrahmen noch einen Motorhalter angeschweißt und wie ich sehe dabei für die VW Spurstangen etwas aus den Radkästen geschnitten. Wenn ich den hi re Motorhalter auch so verbauen würde kommen denn da noch die originalen Spurstangen noch vorbei? Wenn ja wäre das die Lösung für mein Problem sonnst müsste ich mir was anderes ausdenken. Nur ist alles ganz schön eng im Lima-Bereich!


    Vielleicht hätte jemand eine Idee die mir weiterhelfen würde…
    Danke im Voraus
    LG Kolumbus

    Also ich hab mir jetzt noch mal 2 unabhängige Meinungen von Prüfern die ich kenne geholt.
    Und das Problem auch mit dem Überrollkäfig beschrieben.


    Beide sagen dass man immer von dem Auslieferungszustand vom Hersteller ausgeht. Wenn etwas verbaut ist muss es auch Funktionieren.


    1.Meinung:
    ne Sonnenblende muss vorhanden sein, mindestens beim Fahrer. wenn sie sich nicht klappen lässt ist das ein geringer Mangel.


    2.Meinung:
    Bei einem Überrollkäfig muss die Sonnenblende dann ausgetragen werden. Ansonsten müssen welche drin sein.



    LG Kolumbus

    Also ich hab mir jetzt noch mal 2 unabhängige Meinungen von Prüfern die ich kenne geholt. Beide sagen dass man immer von dem Auslieferungszustand vom Hersteller ausgeht. Wenn etwas verbaut ist muss es auch Funktionieren.


    - Lenkradschloss ohne Funktion geringer Mangel. Wenn es einrastet obwohl der Schlüssel noch steckt ist das ein erheblicher Mangel.
    - Es wird nur die Funktion geprüft ob das Schloss eventuell bei der Fahrt einrasten würde. Wenn kein Schloss drin ist kann es ggf. maximal Versicherungstechnische Probleme geben – zwecks Diebstahl z.B.ect…
    - ggf. muss das Schloss ausgetragen werden aus ...



    LG Kolumbus

    Bei der Hauptuntersuchung wird kontrolliert ob das Lenkrad nach gezogenem Schlüssel einrastet. Wer so durch die HU gekommen ist hatte Glück.


    LG Kolumbus

    Fahre seit über 10 Jahren ohne rum und war auch immer so zur Hauptuntersuchung. Hat nie jemanden interessiert. Ich muss aber dazu sagen, das einen breiten Aufkleber auf der Frontscheibe habe.


    Mach sie ab und leg sie in der ersten Zeit in den Kofferraum und wenn jemand meckert mach sie ran und zuhause wider ab.

    Also meiner Meinung nach sind alle Kompressoren die man schafft alleine zu heben – Schrott!


    Wichtig ist: Kraftstrom(400V), 2 Zylinder und wenigstens 2 Anschlüsse für die Luftentnahme vom Kessel. Wenn man bei Schneider - Druckluft schaut und meine 3 Sachen sich zu Herzen nimmt bleiben nicht viele mobile Kompressoren übrig die in Frage kommen. Dann fallen solche Fragen wie Arbeitsdruck, Ansaugleistung oder Kesselgröße nicht mehr ins Gewicht….


    Druckminderer, Wasserabscheider oder Öler kann man immer noch nachträglich Kaufen (als Wandsystem) oder den Kompressor aufrüsten. Das gute an Schneider Druckluft ist das man nach der Garantiezeit auch für die Produkte immer noch Ersatzteile bekommt. Die Produkte von denen sind zwar teuer aber man hat was fürs Geld.


    LG Kolumbus

    Also das Wichtigste und teuerste ist der Kompressor. Und daran würde ich auch nicht sparen! Pistole, Sand, Kabine (Selber bauen) …. sind da die geringsten Kosten.


    Wer herumfliegen Sand vermeiden will kommt um eine Kabine nicht rum. Anleitungen findet man genug in Internett. Ich selber wollte mir die arbeit nicht machen und kaufte mir eine (Alles für Kleinteile). Ein Kumpel baute sich eine Kabine aus einem alten Ölfass…mit nem kleinen Staubsauger, Handlampe, Lederhandschuhe und nee kleine Scheibe…. Fertig- und funzt prima. – Fantasie benutzen!


    Strahlgut: privat habe ich Hochofenschlacke und Quarzsand probiert. Hochofenschlacke ist sehr grob und finde ich für nicht sehr geeignet. Quarzsand ist da besser aber je nach Feinheitsgrad unter Umständen sehr staubig. Aber das Ergebnis bei Quarzsand sah immer gut aus!


    Aber das sind meine Erfahrung im Privaten - Bereich…


    LG Kolumbus

    Also ich hab kürzlich den 1,4er TSI aufgebockt als Ausstellungsstück auf nem Ständer gesehen. Durch den kleinen Abgasturbo hat das Aggregat im vorderen Bereich zum „Kühlergrill“ beim Trabant genug Platz denke ich. Probleme könnte es aber geben mit dem mechanischen Lader den der ist hinten am Rumpfmotor angeflanscht. Mit dran am hinteren Lader ist noch eine Art Plastikkasten angebracht. Darum könnte beim Einbau es Platzprobleme mit Spurstangen geben. Ein Foto hab ich leider nicht.


    Des Weiteren denke ich auch das es nicht ganz einfach (aber nicht unmöglich)ist Motor und Elektronik so hinzubekommen das bei der Fehlerauslese kein Fehler angezeigt wird. Das ist wichtig den die Technischen Überwachungsvereine lesen neuerdings auch bei den Untersuchungen die Steuergeräte aus!


    LG Kolumbus
    :winker:

    Abgebrannt:


    Am Wochenende ist mir im Auto mein Powercap abgebrannt (siehe Fotos). Die Röhre war kochend heiß.


    Fragen:


    1) Normaler verschleiß nach den 7Jahren oder wie?
    2) Auf Bildern im Internet sind sie oft vertikal verbaut…meine war aber horizontal verbaut. War das der Grund fürs schmelzen vielleicht?
    3) Ersetzt vielleicht eine 2te Batterie solch ein Powercap, oder ist es trotzdem immer ratsam solch ein Zwischenpuffer verbaut zu haben?


    Danke im Voraus
    LG Kolumbus