20 Jahre Dornröschenschlaf und 150 km auf eigener Achse

  • mal als Hinweis


    Wenn du mit diesem Reflektor TÜV bekommen hast, wie blind ist dein Prüfer dann? Welche technischen Mängel hat er noch übersehen, oder nicht sehen wollen?


    Selbst bei meinem absoluten stammprüfer hätte ich so nicht auftauchen brauchen. Nebenbei das mir das auch nie in den Sinn kommen würde...

  • ich halte das Internet zwar für eine vorübergehende Erscheinung,

    ^^ Das hatte Bill Gates Anfang der 1990er Jahre auch gesagt und seinen Mitarbeitern angewiesen in diese Richtung nicht aktiv zu werden, etwa ein Jahr später sah er die ganze Sache gerade noch rechtzeitig zum Glück ganz anderes.

  • In der Erdgeschichte ist alles mehr oder weniger nur vorrübergehend......


    Was der Prüfer zum Reflektor gesagt hat würde mich aber auch interessieren. Rein optische Mängel interessieren meine Prüfer auch nicht, aber technische und sowas offensichtliches schon.


    Und ich gehe da mit Fahrgast mit, die Lampe (Birnen gibts in der Obstabteilung sagte mein Physiklehrer immer) kann ja noch so hell sein, aber ohne Reflektor kann sie die Straße garnicht so ausleuchten wie sie soll. Die macht ja dann nur räumlich hell wie eine Deckenlampe im Wohnzimmer.


    Es fällt aber vermutlich nicht sonderlich auf, solange der Zweite gut ist. Die Randausleuchtung dürfte aber so kaum vorhanden sein.


    Was mich noch interessiert, welches Produkt Lampe das ist, was soviel mehr Ausbeute an Licht bringt. Ich würde mir das gern kaufen :)

  • Von den Glühbirnen mit 30, 50 oder noch mehr Prozent zusätzlicher Helligkeit, rät der ADAC ab, weil sie den Gegenverkehr zu stark blenden können. Ich habe das Gefühl, das es so ist und in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat.

    Deswegen werde ich jetzt zumindest in den Familien-Mazda auch solche extrastarken Birnchen einsetzen. 8) Man muss seinen Nachteil ja wieder ausgleichen, wenn der Gesetzgeber nicht eingreift.

    (Bei unseren Mazda ist aber gerade die Seitenausleuchtung echt mies, der leuchtet fast nur nach vorne)

  • Genau diese seitliche Ausleuchtung ist bei den Premium-Lampen im direkten Vergleich erheblich besser, u.v.a..:thumbup:


    Ich fürchte, die Mehrzahl der Blender kommt eher aus der Fraktion mit den moderneren, nochmal ungleich lichtstärkeren Leuchtmitteln (bei LED kommt offenbar auch noch eine gewisse Gefährdung der Augengesundheit hinzu, was erstaunlich wenig diskutiert wird).

    Die legalen (!) Premium- oder Ultra-Halogener sind sicherlich nur dann 'blendend', wenn die S.werfereinstellung nicht korrekt ist.

    Ich fahre die besagten Osram schon seit bald 10 Jahren in allen 12Vern incl. Westblech. Bis dato hat noch NIE irgend ein Entgegenkommer aufgeblendet - die können also "böse" nicht sein...;)

  • Also ich bin mit Narva eigentlich ganz zufrieden ;)

    Im 76er sogar als R2 gelb...

  • War ich auch, ehe ich den (wirklich deutlichen!) Unterschied gesehen habe. Das ist wirklich sehr gut investiertes Geld... :)

  • osram kann ich wärmstens empfehlen, habe ich auch überall verbaut.

    Gerade heute am westblech die xenon-brenner gegen die osram night breaker ersetzt, und das Licht ist auch da nochmal deutlich besser.


    Was man aber Bedenken sollte, die Lebenszeit ist kürzer als von standart Glühlampen. An meinem westblech haben sie knapp 3 Jahre gehalten, und ich fahre eigentlich immer mit Licht.

  • Das stimmt natürlich, die sehr viel bessere Ausleuchtung macht diesen Nachteil aber mehr als wett. ;)

    Wobei ich an den beiden Trabanten bis dato noch keine Ausfälle hatte, was sicherlich zum großen Teil mit den deutlich weniger km und der jeweils nur halbjährigen Nutzung zu tun hat.

    Ich habe aber darüber hinaus den Eindruck, dass die H4er allgemein länger halten, als die H7 am Westblech. Dort ist nämlich auch oft bereits nach ca. 2,5 bis 3 Jahren finito.

  • jap, die Helligkeit ist es mir auch Wert, aber ich finde es trotzdem erwähnenswert. Nicht das deswegen jemand hinterher unzufrieden ist.

  • Ich bin da eurer Meinung. Das Plus an Geld wiegt das Plus an Sicherheit um ein vielfaches auf.


    Ich fahre seit jeher Birnen aus der Phillips Vision Reihe. Und bin mehr als zufrieden.


    Ich habe heute mal eine kleine Dokumentationsreihe zum Thema Licht gestartet.


    Gelinde gesagt stört es mich etwas dass Glaubwürdigkeit hier stellenweise gerne in Frage gestellt wird. Wie sehr oft auch in meinem Fall. Es werden die wildesten Theorien ausgegraben und bis auf das letzte erörtert und diskutiert nur um am Ende "Recht" zu behalten.


    Nur die beste Theorie ist am Ende keinen Pfifferling wert wenn die Praxis ihr widerspricht.


    Hier erkennen wir das Leuchtbild meiner Scheinwerfer bei exakt 185cm Abstand zum Rolltor.



    Es gibt unbestritten eine Differenz, jedoch ist das Leuchtbild gegeben.


    Im Vergleich dazu das Leuchtbild mit zulässiger Bilux 6V Anlage. (nicht eingestellt)



    Nachtfahrt mit meinem Winterauto mit eingeschaltetem Abblendlicht.



    und mit Fernlicht



    Jetzt kann sich jeder sein eigenes Urteil darüber erlauben ob die Lichtausbeute reicht oder nicht. Ich mit dieser Installation ein Sicherheitrisiko darstelle oder nicht.


    Tim


    Das Leuchtbild hat dem Tüvprüfer gereicht. Der Reflektor wurde als geringer Mangel festgestellt, jedoch nicht einmal vermerkt.

    Edited 2 times, last by Liveyourdream: Ein Beitrag von Liveyourdream mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Relevant ist auch in 1. Linie der obere Teil des Reflektors, der im Regelfall weniger durch Kondensat etc. geschädigt wird.



    Ich fahre nächsten 40 Jahre erstmal das vorhandene Glühobst ab, bevor ich neues kaufe.....

  • Der Tüver wird seinen Job schon richtig gemacht haben. Den muss man vertrauen wie ein Patient seinem Arzt.

    Aber er hätte den leichten Mangel mal doch vermerken sollen, falls es Diskusionen mit der Polizei gibt. Dann hat man noch was in der Hand zum vorzeigen.


    Ansonsten sei noch angemerkt, das es nicht verboten ist mit einem defekten Scheinwerfer, soll ja akut mal vorkommen, seine Fahrt fortzusetzen, solange das Standlicht noch leuchtet und die andere Seite weiterhin ihre vollständige Funktion erfüllt.

  • Habe ich schon anders erlebt - wurde von der Rennleitung direkt aufgefordert, das li Abblendlicht vor Ort (oder alternativ an der nächsten Tanke) zu reparieren. Da ich Glühobst + Taschenlampe dabei hatte und es ein älterer Audi 80 war, hab ich's sofort gemacht. Das war allerdings 1. Hälfte der 90er (als es noch hin und wieder Kontrollen gab also).


    Liveyourdream : "Wildeste Theorien", interessante Theorie...:winker:

    Du zeigst Bilder unter idealen Bedingungen (trocken und klar, und gibst selber zu, dass es rechts (logischerweise) etwas schwächer ist. Was ich deutlich zu erkennen glaube, ist, dass die (wichtige) Ausleuchtung des re Fahrbahnrandes schlechter ist, als sie es mit einem ordentlichen (diese Bez. noch verdienenden...) Reflektor wäre. Nun stelle ich mal die "wilde" Theorie auf, es wäre ordentlich Regenwetter und/oder diesig - und es käme ein schlecht oder unbeleuchteter Radfahrer oder Fußgänger zu spät ins Sichtfeld. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wem Du mit dem Gammelding etwas beweisen willst...:hä:

    Mit "geringer Mangel" war der Prüfer hier jedenfalls wohl mehr als "großzügig" - wenn er ihn denn wirklich gesehen/zur Kenntnis genommen hat. Der Stammprüfer meines geringsten Misstrauens hätte mich mit sowas jedenfalls definitiv vom Hof gejagt, ohne Plakette...:zwinkerer:

  • Langsam wirds lächerlich.🤣🤣🤣🤣🤣


    Es hat geregnet.


    Ich bin da jetzt raus. Wer jetzt immer noch rumstreiten muss dem ist auch nicht mehr zu helfen.


    Ciao kakao

  • Aber er hätte den leichten Mangel mal doch vermerken sollen, falls es Diskusionen mit der Polizei gibt. Dann hat man noch was in der Hand zum vorzeigen.

    Nunja.....ein paar Tage nach der Prüfung sicher ja, aber später wohl eher nicht, da der geringe Mangel kein Freifahrtsschein ist und auch alsbald abgestellt werden muss. ;)

    Wer jetzt immer noch rumstreiten muss dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    Um streiten geht es eher weniger. Eher um die Diskussion und die verschiedenen Standpunkte dazu.

    Und oft werden die dann auch wiederholt, bekräftigt, untermauert.


    Das der zum Teil erblindete Reflektor seine Aufgabe nicht mehr zu 100% erfüllt ist wohl unbestritten. Das eine H4-Lampe von heute besser sein kann als eine Narva von 1985 ist sicher auch nicht von der Hand zu weisen.


    Am Ende ist es eine Art von Symptome bekämpfen und Ursache bleibt......


    Ich denke auch wir haben das nun ausreichend besprochen. Sieht ja eher nicht so aus als würde sich am Zustand demnächst durch die hier gegebenen Hinweise etwas ändern ;) und insofern kann man es dann auch dabei belassen.

  • Mal als Anmerkung zu diesem und einigen anderen Themen der nahen und mittleren Vergangenheit:


    Der Themenersteller hat grundsätzlich in seinen Niederschriften hier ein entsprechend mal mehr oder weniger ausgeprägt provokatives Element.


    Inwieweit sachlich fundiert schwankt desöfteren und ist sicherlich zu einem gewissen Teil auch Geschmackssache.


    Aber es wäre doch schön, wenn dies alle einkalkulieren würden....

  • Die Frage ist doch ob man sich provoziert fühlen muss.


    Denn das ist hier mit Sicherheit nicht meine Mission.


    Extravaganz polarisiert eben schon immer.