Altteile nicht verschrotten!

  • Hallo Trabifahrer und solche die es werden wollen,ich habe in anderen Foren und auch hier gelesen,dass einige von euch ihre alten Motorteile und Radbremszylinder verschrotten.Bitte tut das nicht!
    Wir brauchen zum Beispiel im Durchnitt 3 alte Kurbelwellen um eine Welle zu regenerieren.Zum Beispiel sind die Hubzapfen so sehr verschlissen,dass es dann wirklich ein Fall für die Schrottpresse ist.
    Es werden also immer weniger !Das betrifft nicht nur die Wellen,Auch fehlen Schwungmassen,Gehäuse ,Zylinder usw.
    Solltet ihr also noch alte Mototen im Keller stehen haben,bitte nicht Verschrotten!

  • Ok iss gespeichert im Großhirn , aber wohin mit dem "vermeintlichem Schrott"? Habt Ihr eine Adresse wo man das zeug hingeben kann?


    MfG Stahlmann

    Vier Takte sind zwei zu viel !!!
    [b][url='http://www.zweitaktgeschwader-nuernberger-land.de']Zweitaktgeschwader Nürnberger Land

  • Also ich hab hier in der Garage einen zerlegten Motor... Der hatte anscheinend ein ülben Kolbenklemmer... Beide Zylinder haben riefen und die Kolbenringe sind fest.
    Den wollte ich eigentlich sandstrahlen lassen und ein schönes Modell drauß baun... nur die Firma die Glasperlenstrahlt will ca. 130€ haben!!! :staun:


    Naja auf jeden Fall steht der doof rum. Kann man den so ein Motor noch regenerieren? Ich mein die Kolben sehn echt schlimm aus...
    Ja und dann ham ma noch ein der Pfeift wenn man anmacht... Da ist die Simmerringdichtung bestimmt kaputt... deswegn hat der auch keine Leistung...


    Kennt irgendjemand einen der günstig Sandstrahlt? Oder hat jemand ne Idee wie man den Motor sauber kriegt?


    Achja... wenn ich mein Motor regenerieren lasse dann würd ichs sowieso bei dir machn... :top:

  • Regenerieren kann man so ziemlich alles.Bei besagtem Motor Werden mit Sicherheit die Zylinder geschliffen und die Kolben wandern ins Altmetall.Gehäuse muß man schauen und die Schwungmasse ist eventuell noch gut.Das gesamte Elend sieht man erst,wenn alles zerlegt ist.Der andere Motor,der da so singt,ich denke nicht dass es an der Abdichtung lieht,dann würde er im Standgas nicht laufen.Ein defektes Mittellager macht solche Geräusche

  • bekommt man denn was dafür?
    bei internedshops sind sie ja noch ganz schön geld wert, wenn man beim neukauf keinen pfand hinlegen will

  • Also,du bekommst bei einem Händler kein Geld für deinen alten Motor.Du bekommst nur die 50,-€ pfand zurück,wenn du einen regenerierten Motor gekauft hast.Den Instandsetzungfirmen nützen die 50,-€ nichts,die wollen nur sicherstellen,dass du den alten Motor lieferst.Grund dafür ist,dass es kaum noch verwertbare Altteile giebt.Ich kann einen Geldschein nicht als Schwungmasse an die KW schrauben.
    Zur Zeit biete ich regenerierte Motoren für 390,-€ an.Wenn ich dann für einen alten Motor 50,-€ bezahle,würde der Motor, nach Adam Riese ,440,-€ kosten.Es geht also darum,Motoren,die noch irgendwo im Keller liegen,zu bekommen,um die Ersatzteilversorgung aller Trabifans zu gewärleisten.Ich will Keinem seinen Motor wegnehmen.Es ist nur schade drum,wenn die Teile irgendwann im Schrottcontainer landen.

  • höä? ich hab gedacht daß da eine firma motoren in kleinserie produziert?
    da soll es wohl einen geben der auf dem teilemarkt riesa brandneuen motoren als repro verkauft?!
    ich hab das in letzter zeit ma gelesen, aber wo weiß ich nicht mehr.


    wie würde es eigentlich ausschauen wenn mal MZA (die produzieren simson-ersatzteile) fragt ob sie nicht interesse hätten für den trabanten und den wartburg zumindest motoren zu produzieren, wenigstens in kleinserie? ich denk ma daß dafür ein markt da wäre. sorgen würd ich mir allerdings um die qualität machen, da müßte man denen die pistole auf die brust setzen, so nach dem motto "paßt uns die qualität nicht bleibt ihr auf eurem zeug sitzen" das würd sich halt auf den preis auswirken aber das sollte´s wert sein denk ich.
    damit wäre denn dann auch die ersatzteilversorgung mehr oder weniger garantiert und dieses unsägliche schlachten von guten auto´s würd auch ein ende finden.

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • höä? ich hab gedacht daß da eine firma motoren in kleinserie produziert?
    da soll es wohl einen geben der auf dem teilemarkt riesa brandneuen motoren als repro verkauft?!
    ich hab das in letzter zeit ma gelesen, aber wo weiß ich nicht mehr.

    - "Repro" - das könnte bestenfalls heißen, daß er aus noch vorhandenen Neuteilen (Kurbelgehäuse etc.) einen "brandneuen" Motor zusammenbaut, denke ich. :winker:

  • da haben wir auch lange hin und her diskutiert.Das wird alles zu teuer.An eine Neufertigung von Gehäusen oder Zylindern ist nicht zu denken.Selbst die Fertigung von Kurbelwellenlagern sprengt de finanziellen Rahmen und wenn man Radlager mit einem Passring versieht und sie af die Kurbelwelle bastelt ist der Motor nach wenigen KM hi.(siehe Ungarische Instandsetzung)Eine Produktion solcher Lager lohnt wohl erst ab 1 000 Stück und auf der KW sind 5 verschiedene Lager montiert.Dazu kommen die jeweiligen übermaßlager.Da bin ich schnell bei einem Investitionsvolumen von 80 000€ und dazu bin ich viel zu klein.Dazu kämen dann noch die Bauteile der KW selbst zB.Pleul und Hubzapfenscheibe.Eine neu gefertigte KW würde dann fast 900€ kosten und ist somit nicht mehr zu verkaufen.
    Es geht nur über die Bestände die noch da sind und es sind genügend da,nur liegen in manchen Garagen 3,4 oder 5 alte motoren rum und landen irgendwann im schrott.

  • gut, dass ihr das schreibt, wollte demnächst ne kiste kurbelwellen und zylinder aufn schrott bringen...



    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,

    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!











  • wie würde es eigentlich ausschauen wenn mal MZA (die produzieren simson-ersatzteile)

    Ich muss dazu sagen, ich fahre auch SIMSON, und das was die da vertreiben ist schlicht weg Müll. Tut das den armen Trabis nicht an...
    Aso, und ich krieg zu dem Trabi den ich mir kaufen werde nen Dachboden voll Ersatzteile. Was ist wichtig mitzunehmen, alles werd ich nicht schaffen...



    mfg

    Fuhrpark:
    -601 A-Kübel Bj. 86

    Edited once, last by Sheppard ().

  • @ sheppard


    wo isn dieser dachboden? ich nehm den rest der teile, wenns in meinem umkreis liegt :winker:


    mfG da StefaN

    Alle Angaben ohne Gewehr!







    Gewalt is schließlich keine Lösung :thumbsup:

  • zitat
    Ich muss dazu sagen, ich fahre auch SIMSON, und das was die da vertreiben ist schlicht weg Müll. Tut das den armen Trabis nicht an...

    deswegen kam ja auch der nachsatz von wegen und qualität.
    aber daß sie KW dann doch sooo teuer wird dacht ich nicht. was ein dreck, aber da wird sich doch was finden lassen?!

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • gut, dass ihr das schreibt, wollte demnächst ne kiste kurbelwellen und zylinder aufn schrott bringen...

    die kisten haben bei mir schon nen extra platz, weil ich sowas überhaupt nicht wegwerfen kann


    @sevice döllnitz
    ich wollte nicht unverschämt klingen :schaem:
    hatte das wohl falsch verstanden mitm pfand...



    mfg van

  • Ich möchte meinen Motor regenerieren lassen. (läuft noch, aber die Kurbelwellenlager sind "zu hören") Zuerst muss ich herausfinden, obs der orig. Motor ist oder nicht. Was ist zu empfehlen fürs regenerieren? Bei Danzer sind sie fast doppelt so teuer wie bei Trabant-Service Döllnitz. Weshalb? Sind die von Danzer "besser"?


    Kann man den selben Motor, den man zum regenerieren gibt, auch wieder haben?


    Gruss und Danke


    Matthias

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

    Edited 2 times, last by Trabant 601 ().

  • Bei Danzer sind sie fast doppelt so teuer wie bei Trabant-Service Döllnitz. Weshalb? Sind die von Danzer "besser"?


    eigentlich müsste es ja umgekehrt sein. döllnitz teurer als D. aus C.... aber vielleicht sind die bei D. aus C. nur deshalb so teuer weil sie viel reklamationen haben. bei D. aus C. wird sehr viel ungarnschrott verkauft, man beachte in den foren die anprangerungen von D. aus C. kupplungen aus ungarn die nach ziemlich genau 10 000 km schlapp machen. ich war letztens in ascheberg wo D. aus C. ersatzteile feil bot. was sah ich? ungarische teile ! welche zu teilweise höheren preise verkauft werden als org. teile. wie kann das sein? teilweise bekomt man noch nicht mal klare auskunft von D. aus C. wenn man telefonisch nachfragt ob es sich um ungarische teile handelt. manchmal kommt es mir so vor das die besagte firma auf ihre kunden scheißt. das beste beispiel der thread " lack von D. aus C." auskunft, beratung? negativ ! oft liest man auch das teile welche in sachen qualität und passgenauigkeit nicht stimmig sind einfach nicht mal eben so umzutauschen sind, sondern so um den heißen brei rumgeredet wird das man entnervt aufgibt.
    ich wundere mich das diese firma immer noch existiert und auf treffen anscheinend so viel verdient das sich wege von chemnitz nach zb. ascheberg lohnt.
    auf grund ( das ist nicht nur meine meinung ) dieser gravierenden mängel in sachen qualität, service und beratung würde ich keinesfalls einen regenerierten motor von dieser firma kaufen. es geht dabei nicht um den preis denn der ist nebensächlich wenn die qualität stimmt.
    bisher ist mir persöhnlich niemals ein negatives wort über fa. döllnitz zu ohren gekommen. weshalb ich auch spätestens im frühjahr einen regenerierten motor dort bestellen werde.

  • Eins begreife ich nicht:


    Warum sind so viele angebliche "Trabifans" derart überrascht, wenn Kurbelwellen & Co. nicht verschrottet werden sollen??????


    Schon zu DDR-Zeiten lief sehr vieles über Regenerierung. Daß seit 1990 nichts neues mehr produziert wurde, sollte auch jedem klar sein. Wieso dann manche im Jahr 2008 immer noch "'ne Kiste Wellen" auf den Schrott bringen wollen, ist mir völlig unklar- normalerweise sollte auf dieses Problem längst jeder selbst gekommen sein... :schnarchnase: :schnarchnase: