Corona COVID 19

  • Oder allgemein Leute, die bei jedem kleinen Ziehen oder kratzen gleich inflationär Ibuprofen einwerfen...Davon kenne ich auch ein paar Exemplare.


    Wirklich dramatisch ist aber die Lage z.b. bei Krebsmedikamenten und Ähnlichem - da ist ein Verzicht oder eine Umstellung meist nur schwer oder gar nicht möglich. Ähnlich ist es mit den Medikamenten für meinen einen, lungenkranken Großvater....

  • Die von Euch genannten Medikamente sind ja nicht erst durch die aktuelle Situation knapp geworden. Also ein ganz anderes, wenn auch akutes Problem.
    Ich sehe, dass die Leute gegenwärtige aus den Apotheken heraustragen, was sie bekommen können. Es geht hier nicht um eine einfache Steigerung, sondern um eine Potenzierung im hohen Bereich.
    Das meiste davon wird entweder jetzt sinnlos gefressen oder später entsorgt.

  • So wie die ganzen Fiebermittel? Die braucht doch sowieso kaum einer. Trotzdem nehmen es viele, weil es sie gibt.

    Totaler Blödsinn. Unsere Tochter hat gerade eine i Impfung bekommen, und die Ärztin hat gleich gesagt sie kann meinen fieberhaft aufschreiben weil dieser im Moment nicht lieferbar ist... an dieser Stelle vielen dank an die ganzen Idioten die unbedingt hamstern müssen:thumbdown:


    Unser Glück nur das wir noch nen bisschen was hatten, ansonsten hätten wir bei knapp über 39grad Fieber dann irgendwann ein Problem bekommen...

  • Das Problem der Medikamentenknappheit liegt doch nicht an den Hamsterkäufern der letzten 2 Wochen, sondern viel tiefer. Im System der Profitmaximierung nämlich, letztlich am entfesselten Kapitalismus.

  • Die helfen doch bereits?

  • Da kann ich Dich beruhigen, 39°C ist weit weg von einem Problem.

    Bist du Arzt? Weil Kinderarzt sagt ab 40 wirds kritisch. Und das ist nicht mehr so weit weg. Und ab ca. 39,5 is sie auch nur noch am schreien... alles schon durch, nur da war die Versorgung mit Fieber denkenden Mitteln noch gut gegeben, jetzt müssen anscheinend alle 5l Zuhause stehen haben, weil sie könnten ja corona bekommen...

  • Heute am Drive In gewesen, Ich hoffe es ist Negativ :/:/:/

  • Heute am Drive In gewesen, Ich hoffe es ist Negativ :/:/:/

    Könnt ihr einfach so irgendwo hinfahren, oder musst du ne Überweisung dafür haben?

  • Dafür habe Ich eine Überweisung bekommen, wir haben im Nachbarort Bernburg eine Stelle, dort kann man ohne hin fahren.

  • Muss ich sofort mal rüberfahren........ :D

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • na den hoffen wir mal das er negativ ist, oder du es wenigstens gut überstehst!

  • Genug Virenträger hatte wir ja auf Arbeit, mit denen man in engeren Umgang war. Ich mache mir nicht mal so viel Sorgen um mich, eher um meine Kinder, Frau und Eltern, da wir alle in einen Haus wohnen und Frau und meine Alten Herrschaften zur Risikogruppe gehören wegen Alter bzw Vorerkrankungen.

  • ja das is dann natürlich kacke. Aber geht mir ähnlich, um mich mache ich mir keine Sorgen, Freundin hat vorerkrankung, und Kind is erst nen Jahr alt.

    Na wie gesagt wir hoffen mal das beste, und da bin ich gata tiert nicj der einzige hier ;)

  • In Straßburg - also direkt an der Grenze - werden nun keine Patienten über 80 mehr beatmet.

    Passend zu der Lage gibt es nun auch eine offizielle für alle Bürger zugängliche "Handlungsempfehlung" für deutsche Krankenhäuser. Ganz gleich, wie man zum Thema steht - durchlesen kann aus eigenem Interesse und im Sinne älterer Verwandter oder Bekannter nicht Schaden:


    https://dynamic.faz.net/downlo…7622-843646020.1584628761


    Weitere "Fakten":

    Diese Seite aktualisiert fast im Minutentakt die offiziellen, weltweiten Zahlen. Heute starben in Deutschland bislang 47 Patienten. Ein Zuwachs von 29,55% und damit ähnlich der frühen Entwicklung Italiens.


    https://ncov2019.live/



    Von den 28.000 Intensivbetten Deutschlands sind laut Verband der Intensivmediziner knapp über 8.000 Betten Deutschlandweit frei, der Rest ist belegt mit nicht-verschiebbaren Operationen, Covid-Patienten und anderen regulären Notfall-Intensivpatienten.

  • Vielleicht sollte man nun nicht mehr wie das Karnickel auf die Schlange auf jede neue Zahl starren. Was getan werden konnte, wurde getan. Jetzt können wir nichts mehr tun als abwarten.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • ich muss gestehen, ich habe sonst jeden Tag auf die Zahlen geguckt. Aber nun seid 3 Tagen eigentlich kaum bis garnicht mehr.

    Irgendwann stellt sich auch in solchen Situationen Gewohnheit ein finde ich.

  • Geht ja auch gar nicht anders.

    Es wird sich in den nächsten Wochen auch wieder sowas wie Normalität einschleichen (müssen). Wir können den Laden hier nicht dauerhaft auf Sparflamme stellen.


    Und letztlich muß die Bevölkerung irgendwann auch durchinfiziert werden, wenn das mit der Herdenimmunität funktionieren soll. Der beste Schutz für Risikogruppen ist immer noch die Immunität der anderen. Da werden wir nicht drum herumkommen.

  • Heute am Drive In gewesen, Ich hoffe es ist Negativ :/:/:/

    Ergebniss: Negativ! Wenigstens etwas Positives in dieser sch**ß Zeit.