Blitzbildsammlung

  • Über 50 auf ner 30er Strecke und dann noch gute Fotos haben wollen:/

  • Warst du nicht der erste, der in seinem Eingangspost keine Diskussion über Tempolimits wollte? ;-)

  • Das war mehr in Richtung freie Fahrt auf der Autobahn zu verstehen. Muss man das immer haarklein erklären und vorgeben?


    Ich persönlich habe nichts dagegen über die Intensität der Verstöße zu reden :)

  • trabi : Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Streifen auf dem Foto dafür da sind, ob die Meßanlage richtig zur Straße ausgerichtet ist.

    Normalerweise sollen die Streifen parallel zu den Scheinwerfern liegen. Ist dies nicht der Fall, ist die Messstelle nicht ordnungsgemäß eingrichtet und das Ergebnis kann angefochten werden.


    Im folgendem Link steht es Genau beschrieben.


    Bußgeldkatalog

    "Des Weiteren muss eine korrekte Aufstellung des Gerätes erfolgen. Dabei müssen die Anweisungen des Herstellers genau befolgt werden, ansonsten droht beim Blitzer eine fehlerhafte Messung. Ein Gerät, welches mittels Radar die Geschwindigkeit misst, muss beispielsweise in einem exakt festgelegten Winkel zur Straße aufgestellt werden. Bereits kleinste Abweichungen von den Vorgaben führen beim Blitzer zum Messfehler."

    Trimm Dich- fahr`Trabant :dafuer:

  • Die Italiener machen nicht so viel g'schiss drum, ob die Anlage richtig kalibriert ist, Als Gegenleistung bekommt man allerdings auch ein Farbfoto.... wenn man es sich von einem "gesicherten" Webserver mit ungültigem Zertifikat herunterlädt. Das Risiko bin ich mal eingegangen, weil ich ansonsten überhaupt kein Foto bekommen hätte. Aber wenn ich schon ca. 100 EUR ausgebe, dann möchte ich bitte auch wissen, wofür.

    Ja, Leute, dem habe ich natürlich nichts entgegenzusetzen. Jeder wird natürlich sofort erkennen, dass ich am Steuer sitze, und in verantwortungsloser Weise den Wagen über die schnurgerade, überschaubare Landstraße jage.


    Und falls das nicht reicht: Mindestens an der im Schoß der Beifahrerin befindlichen Spiegelreflexkamera (tatsächlich zu sehen) wäre ich ja sowieso aufgeflogen.


    Also (wie man am oben erwähnten schon sieht) Die Italiener sind .., wie soll ich sagen... kundenorientiert. Nur der Kurierdienst lässt etwas zu wünschen übrig. Vermutlich wurde in meinem Fall tatsächlich noch ein Läufer von Mittelitalien nach Oberbayern eingesetzt, der erst 11 Monate später eintraf. Denn erst da war der Brief in meinem Kasten und anders kann ich mir die Kosten auch nicht erklären. ;)


    Viele Grüße

    Steffen

  • Ob der korrekte Aufstellwinkel / die 'Parallelität der Streifen zu den Scheinwerfern' aus den über 50 Sachen wohl die erlaubten 30 gemacht hätte? Einfach mal drüber nachdenken, ehe schon wiedermal der Verkehrsrechtsverdreher empfohlen wird... ;)

  • Ich finde die Aussage der Parallelität der Linien zu den Scheinwerfern interessant. Dann wäre der Beschreid sofort nichtig, da man das ja leicht erkennt. Leider finde ich dazu im Netz keine genauen Informationen.

  • Es ist doch einfach eine wunderschöne Aussicht, obwohl man ziemlich genau weiß dass man zu schnell war, einfach durch ein paar nicht richtig gezogene Linien auf einmal nicht bezahlen müsste......


    Und dann spuckt das Internet nicht mal was dazu aus..... Frechheit!


    ??

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Völlig richtig....

    Wenn man Shice gebaut hat (egal ob absichtlich/fahrlässig oder - wie vmtl. hier - aus Versehen), sollte man m.E. auch dazu stehen und eben zahlen. Und nicht das winkeladvokatische Hintertürchen suchen, um sich rauszumogeln. :rolleyes:

    (Wobei der "Deliquent" selbst ja wohlgemerkt auch gar nicht signalisiert hat, das versuchen zu wollen!!! :thumbup:

    Um so schlimmer, mit welcher Selbstverständlichkeit das wiedermal empfohlen wird...)


    P.S.: solche ganz und gar fürchterlichen , nur den Verkehrsfluss behindernden, Tempo 30- Schilder werden ja mitunter sogar aus gutem Grund aufgestellt: Schul(weg)e, Kindergarten, Altenheim, Krankenhaus...

    :/

  • Was soll das? Ihr seid anscheinend noch nie zu schnell gefahren. Hut ab! Ihr seid eben Vorbilder für die gesamte Menschheit! Wir sollten alle so sein wie ihr! Mann, Mann....

    Es ging mir nicht um den speziellen Fall hier im Forum, es geht mir darum, eventuelle Messfehler selbst und ohne großen Aufwand zu erkennen. Falls ich geblitzt werde und mir sicher bin, dass ich nicht zu schnell war, wären die Linien eine Möglichkeit dies als Fehlmessung zu entlarven. Darum geht es mir und nicht mehr!

    Ich selbst wohne in einer 30er Zone und begrüße es sehr, wenn hier die Geschwindigkeit überprüft wird. Jeder, der hier mit 50 durchfährt, sollte zur Rechenschaft gezogen werden.

    Aber! Auch Behörden machen Fehler! Stell dir vor, ihr wäred 33 statt 30 gefahren. Aufgrund der falsch aufgestellten Messstelle werden euch aber 50 vorgeworfen. Auf den Fotos ist dieser Fehler anhand der Linien deutlich zu erkennen. Was macht ihr? Für euren Fehler einstehen? Bullshit! Ihr werdet gegen den Bescheid aufgrund eines Messfehlers vorgehen.

  • Ja ja, eine Unterstellung jagt die andere....



    PS: der Fall klingt irgendwie arg konstruiert.

    Und wenn, dann wäre das Forum der letzte Platz, an dem das diskutieren wäre.

    Und in den seltenen Fällen, wo ich Bilder bekommen habe, gings um 10-30,- €, Messlinien waren noch nie darauf... ?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich denke kaum das bei gefahrenen 33 eine Abweichung auf 50 stattfinden wird......selbst wenn das Ding Kopf steht.


    Sowas wie durch fehlerhaft aufgestellte Geräte für ungültig erklärte Messungen , sind doch nur interessant für Leute die ein Dauerabo haben oder es schafften sich im Bereich von Fahrverboten zu bewegen.

  • 33 zu 50 ist etwas überspitzt, das gebe ich zu, aber selbst bei einem Unterschied von nur 6 km/h wäre ich nicht bereit zu zahlen. Messfehler sind Fehler. Punkt. Die gemessene Geschwindigkeit ist daher falsch. Punkt. Ein Bußgeld wegen falsch gemessener Geschwindigkeit daher nicht richtig. Im schlimmsten Fall kann 1 km/h entscheidet sein, ob du den Lappen behalten kannst. Falls der weg ist, ist eventuell der Job weg. Wenn der Job weg ist, fehlt das zweite Einkommen um das Haus zu finanzieren.....usw.... usw....

    Aber ist ja nicht schlimm der kleine Messfehler von nur 1 km/h.....


    Und Nochmal: Es geht mir ausdrücklich NICHT um das erwähnte Hintertürchen! Wenn ich zu zu schnell war, dann muss ich dafür gerade stehen und das ist jedem von uns - außer....egal... -schon mal passiert. Aber wenn Strafe, dann bitte für den korrekten Tatbestand.


    Punkt.

  • Bei 30 km/h 1 bzw 6 drüber ist maximal eine Ordnungswidrigkeit, deshalb nimmt einem auch keiner den "Lappen" weg.

    Punkt, Punkt und noch mal Punkt.

  • :rolleyes:....er hat's nicht verstanden.


    Egal. Lasst uns Bilder gucken.

  • Hab mal umgeblättert.;)

    Mist, dachte wir sind in Bild des Tages.;(


  • Schöner Wagen jedenfalls....:)


    ralfk : komm mal wieder runter... ;)

    Niemand ist vollkommen - nicht mal ich! :grinsi: Jawoll - auch ich habe schon (ganze 2 x) derartige Post bekommen (in mittlerweile immerhin gut 3,5 Jahrzehnten als Autofahrer, "live" geblitzt wurde ich noch nie...).

    Das waren jeweils 'nur' leichte Übertretungen (schlimm genug...:rolleyes:) a 10 bzw. 15 €uronen. Ich wäre dabei aber im Traum nicht auf die Idee gekommen, das auch noch anzuzweifeln/mich da irgendwie rauszuwinden.

    Wenn's "um den Lappen" geht, muss man sich wohl in ganz anderen (Übertretungs-)Regionen bewegen, oder? Also in solchen, wo man eher nicht mehr von "Versehen" oder "nur 'n bisschen getrieft" sprechen kann. Von Regionen also, die man eigentlich sehr wohl ganz gut selbst beeinflussen kann. ;)

  • Die Italiener habens nicht so mit dem Datenschutz - die Beifahrerin ungeschwärzt ...


    Und nicht das winkeladvokatische Hintertürchen suchen, um sich rauszumogeln

    Oh doch! Das sollte man unbedingt sportlich sehen. Spielregeln sind ja schliesslich bekannt.

  • Es geht nicht um Ausreden und Herauswinden, es ging um Messfehler und daraus unrechtmäßig entstandenen Forderungen.