Problem mit Benzinhahn und Vergaser HB4-1

  • Warum keine Korkdichtung? Wie dick ist denn die Dichtung? Greifen die Schrauben noch und lässt sich dann der Hahn noch drehen?

  • Die Dichtung ist ca. 3mm dick, aber das sind meine Korkdichtungen die ich noch im Keller gefunden hab komischerweise auch.
    Ist vielleicht ein anderer Benzinhahn verbaut?
    Warum keine Korkdichtung, naja ich habe gelesen dass die gerne undicht werden und die Viton nicht.
    Ja die Schrauben greifen noch, aber ich kann theoretisch den Benzinhahn 360 Grad drehen, da der Zapfen nicht in der Nutzer ist sondern drüber und daher keinen Anschlag hat.

  • Hallo,


    seltsam, die Viton-Dichtung von Trabantwelt habe ich bei zwei verschiedenen Benzinhähnen verbaut, mit ausschließlich positivem Ergebnis.


    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • So unterschiedlich ist das...
    Bei mir kommen immer wieder Kunden an, die originale Korkdichtungen wollen weil die halten und die Viton-Dinger eben gerade nicht. Da wird berichtet, daß die sich auflösen oder man im Benzinhahn eine Art Abriebspäne findet und einiges mehr.


    Ich verbaue immer Kork und hatte noch nie Probleme. Höchstens mit Eintrocknen bei langer Standzeit, aber das war früher auch nicht anders.


    Viele haben auch Probleme mit dem originalen Plastewassersack. Die nehmen dann Alu - man hat ja die Wahl.
    Aber mir selber ist noch nie ein Plastewassersack weich geworden.


    Ich zieh die aber auch nicht mit der Rohrzange fest... ;)


    Die Erfahrungen mit Benzinhahnteilen und dem modernen Sprit sind einfach sehr, sehr unterschiedlich - da gibt's keine Faustregeln.

  • Hast du überhaupt ne Rohrzange?


    Eigentlich kommt man dort nur mit einer Wasserpumpenzange hin - aber wozu?


    Ich habe nach 4 Arsc******-Wassersäcken auf Alu umgebaut - ich war es leid....

  • Tatsächlich seltsam.


    Meine Wassersäcke quollen auch, seitdem hab ich Alu drin. Mit einer Zange war ich dort noch nie dran, wozu auch? Komische Theorie.


    Bei den Vitondichtungen kommt es wahrscheinlich auch drauf an, wie fest man das Blech des Benzinhahns anzieht.




    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    • Das Problem ist bei mir ja das es egal ist ob Kork oder Viton, bei mir bleibt zwischen Spannblech und Benzinhahn 1mm Luft, weil die Dichtungen scheinbar zu dick sind. Dadurch hat der Hahn keine Anschläge und lässt sich 360 Grad durch drehen
  • Hast du die Vierloch richtig reingedrückt? oder hast du was unter der Vierlochscheibe ? Das muss beim einlegen auch sauber sein.

  • hab darunter alles geputzt und rein gedrückt habe ich die Dichtung auch richtig. ?(
    Ich kann leider auch nicht sagen wie die alte Dichtung war, da nur noch Reste drinnen geklebt sind.

  • Hallo,


    das Problem ist mir fremd.
    Das Blech liegt nicht vollflächig auf, richtig. Die Anschläge funktionieren trotzdem einwandfrei.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Mit einer Zange war ich dort noch nie dran, wozu auch? Komische Theorie.

    Hast aber schon mal davon gehört, dass Menschen die Filterglocke festballern wie bekloppt, denn festfest ist immer besser als fest? Am liebsten mit der Wasserpumpenzange. Ich hab das schon sehr oft beobachtet, beim ersten mal bei mir selbst.


    Konnte bisher bei meinen Glocken auch noch nicht klagen, auch die Korkdichtungen halten... Ist das Glück? Es wird eh dann urplötzlich geschehen, wenn man seinen Wagen ganz dringend braucht.

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Die Korkdichtungen gehen vor allem kaputt, wenn die beiden Schrauben zu fest gezogen und der Regler dann mit Gewalt auf- und zugedreht wird.

  • Das Problem kann ich mir nur vorstellen, wenn das Spannblech verkehrt herum montiert wurde. Es ist auch nicht eben, die gebogenen Enden spannen das Küken mittels Schrauben.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • So sieht das bei mir aus. Einen ganz leichten Widerstand Spurt man beim Anschlag aber es lässt sich drüber drehen. Vielleicht ist einfach der Zapfen schon zu sehr verschlissen.
    Ist der Abstand zwischen Spannblech und Benzinhahn normal?

  • Ok danke. Dann kann es zumindest an der Dichtung nicht liegen.
    Vielleicht ist es wirklich einfach der Zapfen.

  • nicht überall wo Viton drauf steht ist auch Viton drin.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Genau wie mit "Premium" - bei manchen Anbietern ist alles Premium...es gibt eine richtige Premiuminflation und dann hält die Premiumqualität zum dreifachen Preis trotzdem nur drei Tage...
    Ich sage nur: Gelenkmanschette Gleichlaufgelenkwelle.
    Premium made in Germany für runde 15,-€...Haltbarkeit knappe 48h. ^^