Bild des Tages

  • Einen Urlaub in Süddeutschland mit dem Notrad zu Ende fahren,

    stelle ich mir total romantisch vor....

    In den knapp 20 Jahren die ich mit meinem 600er unterwegs war hab ich das Notrad einmal benutzt und zwar an meinem Anhänger den ich richtig böse überladen hatte und deshalb ein Reifen geplatzt ist. Das Notrad hat den Härtetest prima überstanden nur der Wagenheber war verbogen.

    Ich hätte dem Rad auch eine größere Strecke am Trabi zugetraut.

  • Wie sieht da eigentlich die Radkappe dran aus?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Radkappe ist nicht - man muss dann schon mal Kompromisse machen :-)

  • Wie gut, daß ich dieses Jahr keine Treffen besuchen möchte. Ich hätte wohl sonst Beschwerden wegen meiner chromvergifteten Falschfarbschaukel zu befürchten.

    In einen ansonsten völlig leeren Anhänger könnt ich auch noch die Radkappe vom Notrad auf einem Deckchen drappieren, um zu provozieren.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

    Edited once, last by Schrauberin ().

  • Kein Treffenbesuch - kein Applaus.... ;)

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich denke wenn ich die Resonanz auf den Treffen zu dem Fahrzeug höre den Ersten Platz für den Schönsten 601 auf einem Treffen einem Treffen von den anderen Trabifahrer bekomme . Dann stehst Du mit deiner Meinung ziemlich alleine da . Selbst auf der Techno Klassik in Essen 2015 war die Fachpresse von dem Auto begeistert . Wenn ich dann Unterwegs mit dem Handy ein Foto mache ist das vielleicht schön bestimmt nicht perfekt . Aber immer noch besser wie ohne Grund ein Ordentliches Fahrzeug schlecht zu reden

    Erstens. Dein Fahrzeug habe ich nicht schlechtgeredet. Ob es ordentlich ist kann ich nicht entscheiden. Mein Geschmack ist ein anderer. Vielleicht auch mein Anspruch. Wenn ich den Schönsten fotografiere, dann so, daß Motiv und Bild eine ähnliche Qualität haben. Zumindest wenn ich es dann im Forum ausstelle. Oder anders: Das Bild schlecht. Dazu mein Kommentar.

    Zweitens: Die letzten Posts zeigen eigentlich deutlich, wie wenig ich allein mit meiner Meinung bin. Blingbling vs. Patina vs. Historie ... müssen wir hier nicht wieder diskutieren.

    Dritten: BullShitBingo: Resonanz, Erster Platz, den Schönsten, Techno Klassik, Fachpresse, Handy ...

  • Hey Leute.... Weshalb immer so aggro??

    Kann doch jeder sein Pferd so anmalen wie er möchte.

    In einer Gemeinschaft versucht sich doch jeder nur mitzuteilen und Teil des Ganzen zu sein. Ist das nicht der Sinn dahinter??

    Falls nicht solltet ihr die Seite in "Infopool für Originalfetischisten" umbenennen.

    Ihr habt ja sicher auch nicht alle den gleichen Geschmack was zB Frauen anbetrifft möchte ich mal behaupten (wäre echt gruselig). :wechgeh:

    Meister kann man werden - Lehrling bleibt man sein Leben lang.

  • Deswegen malen sich die Frauen ja auch alle unterschiedlich an.

  • Siehst Du... Also dann auch kein Original mehr :top:

    Meister kann man werden - Lehrling bleibt man sein Leben lang.

  • Hey Leute.... Weshalb immer so aggro??


    Von der Sache her ist das hier selten aggro....


    Einen Teil der Leute kenne ich - manchmal gibt es schon Diskrepanzen zwischen dem virtuellen Auftritt und dem Verhalten in der Realität. Was insofern nicht schlecht ist, um einige Ausschreibungen hier gewichten zu können.


    Diese Websaite (blöde Autokorrektur) dient dem Austausch. Im gleichen Maße wie "fishing for compliments" aber über einen individuellen Geschmack erfolgt, in gleichem Maße steht den anderen eine eigene Meinung dazu frei.


    Die wird hier auch gelegentlich mal geäußert. Meist positive, manchmal aber auch sachlich-kritische....


    Ihr könnt nicht nur mit den Autos machen was ihr wollt, sondern sogar mit euch selbst.... dauerhaft anmalen, Löcher reinmachen und Metall oder Kunststoff durchstecken und andere komische Sachen. Jeder wie er mag.

    Guten Appetit!


    Tatsächlich ging es mir um was anderes: die Authentizität inkl. eines bis dahin scheinbar recht wenig von Aktualisierungsdrang betroffenen Zeitzeugen wird unter dem Argument der "Individualität" und des "persönlichen Geschmacks" in eine ""gesichtslose Retrokarre" wie schon zu -zig vorhanden" umgerödelt.

    Dabei gehen eben auch die spezifischen Eigenschaften dieser westdeutschen Insellösung verloren, die sich neben der Technik auch in der Optik niederschlagen.


    Ich halte es für verwerflich, auf der einen Seite das "Scheinwerferlicht der Fachpresse" (wenn ich mich recht erinnere, wars die ABK :D) argumentatorisch für sich in Anspruch zu nehmen um mehr oder weder den eigenen "Verschönerungsanspruch" mit "alten Ostteilen" als Authentizität zu deklarieren. Da beißt sich was.


    Es gibt auch andere (alte, gute) Fahrzeuge, welche wg. Ahnungslosigkeit, Bequemlichkeit u.ä. modifiziert werden, gerne unterstützt von Aussagen wie: das hat man früher auch schon gemacht, das Alte funktioniert nicht, das kann man jederzeit zurückrüsten etc. pp.*.....


    Nu gloar..... immer macht. Hab ich früher auch schon....


    Vielleicht weiß ich aus den vielen Besichtigungen den Wert des Erhaltenen eher zu schätzen, da langsam viele Referenzen dem scheinbar unbändigen Drang ihrer Besitzer nach Individualisierung, Alltagstauglichkeit und anderen teilweise verständlichen, teilweise komischen Wünschen angepasst wurden.


    Sicherlich: es kommen welche nach. Mit Akribie und Augenmaß restauriert, zurückgerüstet und auch mal nach Referenzkriterien zurechtgemacht. Aber parallel stirbt eben auch viel.... mit zweifelsohne guten Vorsätzen. Davon gibts mittlerweile so viele, dass sogar der Weg zu Hölle damit gepflastert wurde.


    Aber: das bisschen, was an dokumentierten Aussagen noch in die jetzige Zeit geschafft hat, wird eben um- und überschrieben. Selten zum Vorteil... Und hier eben offensichtlich - verbunden mit der Bitte nach Beifall.


    PS: ich habe bis dato noch keine wirkliche Rückrüstung von irgendeinem alten Besitzer erlebt, ich halte das nach Jahren des Umherwerfens tatenfreier Worthülsen für eine hypothetische Möglichkeit. Und so 2-3-4 Autos habe ich mir schonmal angekuckt... meistens auf Treffen mit Haube auf....


    * (hier bitte andere beliebige Ausreden einsetzen)



    Dass dieser Beitrag polarisiert, ist erwünscht. Ich bitte, von übermäßigem Daumenkino abzusehen. Vielen Dank!

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ach ja, mein Bild des Tages..... von letzter Woche...


    Eigentlich viel zu lecker, um den Einzubauen....



    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Websaite

    :)


    Ein sehr appetitlicher Motor! Waren die Motoraufnahmen/-halterungen beim Frontkühler auch noch silberfarben? Wieder was gelernt...

    Standard. weniger ist mehr.




    Suche 2-teilige Auspuffanlage für den P601.

    Tausche Bouclé-Teppich einteilig für den 64er P601 gegen zweiteiligen Teppich für den P601 von 65 bis 67.

    Suche Frontschürze mit "Kasten" für den W311/9 (Modelljahr 1963).

    Edited once, last by toppimoppi ().

  • Also von Mossis Beitrag kann ich jedes Wort unterschreiben ;-) Es ist einfach bedauerlich, wie sehr sich der heutige Fahrzeugbestand vom historischen Dokument zum Schaukasten eines eigenen Schönheitsempfindens gewandelt hat. Was dazu führt, daß man als Purist regelmäßig Vorschläge bekommt, wie: "Da muß noch ne Auspuffkralle, Sonnenschute, Gepäckträger... dran". Sonst isses nicht echt. Das einzige, was ich an "Verschönerungen" bei meinen Fahrzeugen dulden würde, wäre originale DDR- Optimierung, die ja Ausdruck des Erfindungsreichtums und Geschicks der Nutzer war. Leider hat sowas eher selten überlebt, da den Originalos zu verbastelt und den Oldschoolfritzen nicht oldschool genug.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • ... wäre originale DDR- Optimierung, die ja Ausdruck des Erfindungsreichtums und Geschicks der Nutzer war. ...

    Zeigt sich da nicht auch ein Hang nach Individualisierung eines Massenprodukts? Auch wenn es dem Straßenverkehr entnommen ist?

  • Gut gekontert find ich - Respekt :)


    Ich mag auch keine "Bastelbuden" die ich auf vielen Treffen gesehen hab.

    Es ist halt nur so, das es zu DDR Zeiten auch schon Chrome im Lampenbereich und als Stoßstange gab. Genau wie Dachgepäckträger und Sonnenschute. Diese waren damals heiß begehrt und kaum zu bekommen. Der ein oder andere hätte diese auch gern damals schon an seinem Trabant gehabt (oder hatte sie sogar). Sonst gäbe es diese ja heute nicht im (wirklichen) Original noch vereinzelt zu kaufen.

    Da bin ich halt der Meinung das diese genannten Dinge nicht unbedingt das Gesamtbild des Fahrzeugs zerstören.

    Meister kann man werden - Lehrling bleibt man sein Leben lang.

  • Dachgepäckträger sind praktisch.

    Oder hat schonmal jmd.probiert ein 601er Kombidach oder eine 311er Motorhaube in einer 601er Limousine zu transportieren?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Zeigt sich da nicht auch ein Hang nach Individualisierung eines Massenprodukts? Auch wenn es dem Straßenverkehr entnommen ist?

    Natürlich. Aber eben als historische Gegebenheit.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Egal was wir jetzt mit unsere Sachen machen, eines Tages wird auch das historisch sein.

  • Warum soll aber auch der zeitgenössische Zierrat in der Ecke stehen , da weis doch keiner das es den gab .;)