Sammelthread Umbau auf Wartburg Zweitakt Motor im Trabant

  • Reicht, aber akustisch dann ehr zu den "wahrnehmbaren" einzuordnen.
    Für die Abnahme kannst du mit "Reinigungspads" für Töpfe nachhelfen, die fliegen mit der Zeit wieder raus.

  • Moin,
    habe grade das EBZA 2s Steuerteil auseinander bauen müssen. Da bei mir sehr wahrscheinlich die Z-Diode und der Leistungstransistor defekt sind. habe mal ein bild gemacht kennt jemand die genaue oder Ersatz Bezeichnung für diese 2 Dinger ?? Würde diese dann bei Conrad nachbestellen!
    http://www.directupload.net/file/d/3934/dlicawn5_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3934/2yfk8f9b_jpg.htm

  • Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass mein Prüfer eine zulässige Lautstärke von max. 84 DB gefordert hatte.
    Durch nen anderen Luftfilter kam ich auch darauf, aber er lief natürlich mistig, Topspeed 75 km/h. Die erste Messung mit offenem Filter ergab 92 DB.
    Nach erfolgter Abnahme und Eintragung des offenen Filter´s bekam ich dann den Hinweis, dass eine Abweichung von 10 % zulässig ist, Grund war das Alter des Auto´s. Diese Abweichung von 10 % ergeben übrigens 92 DB ;-)

  • Die Forderung vom örtlichen Dekra Mann ist auch eine zusätzliche Dämmung im Motorraum. Daher auch mein Tipp mit den Padd´s.
    Das ihr mit euren K&N Plattendingern nur krach macht und er nix bringt müßt ihr selber lernen.

  • Edelstahl Topfreiniger, Topfkratzer, so was meine ich

  • Der Luftfilter ist zwar nicht vom K & N, siehe hier http://www.vwkaeferersatzteile…-x-115-x-45-mm::3201.html, aber du hast natürlich recht, dass die Krawalldinger sicher nicht zur messbaren Leistungssteigerung beitragen, sondern eher zur Gefühlten und Akustischen ;-) :-)

  • Weiß ich doch, Funthomas, habe mich ja auch eher auf die Aussage von P60W bezogen, dass die Luftfilter keine positiven Auswirkungen auf die Leistung haben sollen. Das bezweifle ich ja auch gar nicht. Feststellen könnte man dies sowieso nur auf nem Prüfstand. Und da ich ja weiß, dass du den identischen Filter verbaut hast, habe ich das mit den Db - Angaben erwähnt :-)

  • Also versuche ich das jetzt erstmal mit dem einen Wabu-zusatzschalldämpfer. Ich hatte einfach nur gedacht dass das etwas zu wenig ist( zu Laut ). Ich konnte bis jetzt leider keine Vergleiche von anderen umbauten in live hören. Ich bin ja leider ein "Einzelkämpfer" seit meinem Umzug vor einigen Jahren an die Nordsee.

  • Hallo zusammen,


    habe gestern das schöne Wetter genutzt und die erste Ausfahrt mit meinem Wabant gemacht. Ich hatte bereits letztes Jahr das Problem, dass ich (bzw. mein Wabant) nach längeren Fahrten nach dem Abstellen immer Fehlzündungen hatte. Das trat aber nur sporadisch auf - nicht regelmäßig.
    Da einige Komponenten meiner Zündanlage aber nicht das gelbe vom Ei waren, habe ich alle Bestandteile erneuert...Spulen, Kabel, Stecker, usw usw. Habe auch meine Steini Zündung beim "Hersteller" gehabt, um zu schauen ob bei der alles iO ist. Dem war so.
    Jetzt habe ich aber dass Phänomen, dass ich bei jedem Abstellen des Motors (bei Betriebstemperatur) nach 2-3 Sekunden diese wahnsinnige Fehlzündung habe! Woran kann das denn liegen? Das mit der Zündung habe ich so ausgeführt, weil ich dachte das es daran lag...aber nun sind alle Komponenten neu bzw. überholt und es ist schlimmer als vorher. Kann eine falsch eingestellte Zündung das Problem sein? Oder ist da bei meinem Jikov waas verkehrt? ...habe eine elektrische Benzinpumpe und nen Magnetventil als Benzinhahn. Wenn ich die Pumpe ausmache und der Hahn schließt und ich warte bis er ausgeht, weil kein Sprit mehr kommt, knallts nicht.


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, denn dieses laute Knallen an der Waschbox oder der Tanke ist echt nervig und mit sicherheit auch nicht gut :/

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

  • Hört sich stark danach an dass dein Kraftstoff im Vergaser verdampft wenn er warm ist.

  • Und was kann da Abhilfe schaffen?

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."


  • Ich weiß zwar nicht, ob das die ultimative Lösung ist, aber das Problem ist ja, dass der Motor den Vergaser "kocht". Die Platte, welche Sven verbaut hat, löst das Problem, könnte bei dir vielleicht auch helfen. Ich umgehe das, indem ich grundsätzlich die Lüfter zuschalte und laufen lasse, bevor ich den Motor abschalte. Eigentlich nur um den Motor runterzukühlen, aber seit dem habe ich keine Fehlzündungen mehr.

  • Das hatte ich vor Jahren beim 2 Zylinder auch immer.....habs immer auf die Zündung geschoben :S

  • hallo.


    ich habe meinen 353er motor am trabantgetriebe gebaut mit allem was dazu gehört.( adapterplatte, geänderte schwungscheibe, kupplung und anderem ausrücklager. nun habe ich den anlasser angebaut und wollte ihn durchdrehen lassen aber ich finde er dreht sehr langsam und schwergängig. ich muss dazu sagen, dass ich nur mit ner batterie und starterkbel getestet habe.

  • Was soll man dazu sagen???