Sammelthread Umbau auf Wartburg Zweitakt Motor im Trabant

  • Vielleicht solltest du mal probieren eine neue Batterie zu verwenden, oder du hängst mal ein anderes Auto an die Starterkabel, dann dreht es sich auch schneller.

  • Zb. dass es normal ist, dass er langsamer dreht oder... da muss was klemmen oder oder oder. Ich habe eine 25mm adapterplatte verbaut. Uns die Druckplatte ist ohne Ring

  • @ niebede601:
    das selbe Phänomen hatte ich auch.
    Ich habe dann einfach ein paar Anlasser ausprobiert bis einer funktionierte. Dabei gingen aber mehrere nicht. Ich muss aber dazu sagen, das ich die einzelnen Anlasser nicht weiter geprüft habe.

    Aber normal sollte das nicht sein. Fallst du keine anderen Anlasser hast, dann überprüfe mal ob du irgendwo überganswiederstände hast. Ansonsten mal den Anlasser genauer überprüfen ;)

  • Ich würde schon sagen, dass er langsamer dreht: Er muss ja auch mehr Masse und etwas mehr Kompression bewältigen. Wenn da Batterie (wie sehr geladen?) oder Anlasser einen weg haben, macht sich das sofort bemerkbar.

  • Ich hab da mal eine Frage an alle, die eine Lenkbegrenzung eingebaut haben, damit die Bereifung beim Linkseinschlag nicht am Zündgehäuse anschlägt:


    Musste die Lenkbegrenzung eingetragen werden, bzw. wusste der Prüfer davon?

  • Hat denn Niemand eine Antwort darauf?

  • Ich hab so etwas nicht, klar sollte aber sein das so etwas natürlich eingetragen werden muss.


    In der Realität wär mir das aber relativ "Bockwurst". Welcher Prüfer weiss schon wie gross der Wendekreis eines Trabanten ist. Ich gehe ja mal davon aus das man da nicht all zu viel an Weg des LG begrenzt, was also optisch auf der Bühne nicht ins Gewicht fallen sollte. Sehen tut manja die Begrenzung unter den div. Gummies eh nicht.



    Aber wie gesagt willst du alles richtig machen so das es Hand und Fuss hat, lass es eintragen, schon allein wegen dem Versicherungsschutz usw...........

  • Wenn man nicht genau hinschaut fällt es nicht unbedingt auf, nein.
    Gut, dann werde ich das machen.

  • Hallo,
    ich bin ganz frisch hier. Hab jetzt mein Winterprojekt Wabant
    abgeschlossen, hatte den ganzen Umbau mit einem Dekra-Prüfer abgeklärt
    aber nun ist die ganze Eintragung doch sehr kompliziert. Ich wäre sehr
    dankbar wenn mir jemand von euch eine Kopier einer Zulassung zukommen
    lassen könnte wo ein Wartburgmotor eingetragen ist.
    [Blocked Image: https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/11133769_1624041521151322_6243440188999563271_n.jpg?oh=3bee74620bb79552243c8ad326ae7990&oe=55D058D2&__gda__=1439586283_edc4896cdacfc54229b351c35e21dc21]

  • Moin,
    bin jetzt die ersten Paar Kilometer mit meinem Wabant gefahren. Habe den BVF 40 vergaser drauf (gereinigt). Läuft im stand super und im Teillastbereich nur mit halb offenen Shoke. Bei vollgas Läuft er auch aber laut Kerzenbild zu mager. Nun wollte ich mal nachfragen ob man sich die düsen Selber aufreiben muss oder ob man Bedüsungssätze ->von bis<- bekommt.
    Mfg Fox

  • Wie schaut es denn mit dem Luftfiltergedöns aus? Die Symptome deuten für mich eher in diese Richtung.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ich habe zurzeit keinen luftfilter drauf, habe das aber auch schon mit meinem chef besprochen ob das die Ursache sein kann das er zu mager ist und Chef hat gesagt die drosselklappe regelt die luftzufuhr der luft und deswegen ist es egal ob ich einen luftfilter drauf habe oder nicht da der vergaser nicht im fahrtwind sitzt gibt es auch nur minimale Luftverwirbelungen . Also für Testfahrten, es soll schon noch ein luftfilter drauf. Die Stadt in der ich Wohne liegt 104m über meeresspiegel vieleicht macht das auch schon bissel was aus das ich fetter fahren muss.
    Aber über Feedback wäre ich dankbar wenn jemand andere ansichten hätte !

  • hab mal geguckt aber die meisten fahren den Jikov Vergaser. da stand auch was mit Trabant Luftfilter verwenden und ansaug Wege beachten etc... hat jemand einen link wo es beschrieben ist was für ein Luftfilter beim Bvf 40 und wieviel Ansaugweg man haben muss.

  • 8o
    Hast du mal die Themen hier zum Luftfilter gelesen? Dein Chef hat keine Ahnung.


    hast du einen link zum besagten thema LUFTANSAUGWEG???
    mich würde es wirklich mal interessieren.
    und das mein chef keine ahnung hat würde ich nicht so sehen weil ich ihn kenne ;)

  • Frag doch deinen Chef , der hat doch die Ahnung;).


    Ganz ehrlich hier steht schon so viel darüber, auch was funktioniert und was nicht, letztendlich ist es immer das selbe, versuch dich an der originalen Einbausituation zu orientieren, dann wird es schon.

  • Hat jemand zufällig die Platte mit den Abmessungen für die Drosselklappeneinstellungen beim Jikov parat? Messen wäre auch kein Problem, aber so könnte man sich die Arbeit sparen...


    Gruß, Nick

  • :D weißt du doch.

  • Hallo zusammen,


    also dieses Jahr bin ich bzgl. der Störanfälligkeit irgendwie gestraft.


    Am vergangenen We fuhr mein Wabant nur mit Choke vernünftig. Wenn ich diesen dann wieder zugemacht habe und Gas gegeben habe, ging er aus. Klassisch Vergaserthema also für mich. Merkwürdiger Weise behob sich dieses Problem nach einer Weile fahren wieder ?( Mh - vielleicht eine Verunreinigung, die dann weg war.
    Gestern den Jikov trotzdem aufgemacht, sämtliche Düsen etc. Sauber gemacht, teilweise Teile ersetzt. Schwimmer, Umluftschraube etc nach Vorgaben eingestellt, Benzinpumpe (Hardi) und Megnetventil für Bezinhahn gecheckt.
    Gefahren - wow - viel durchzugsstärker als vorher. Schon ein gravierender Unterschied zu spüren. Dachte nun das wars.


    Dann auf dem Rückweg der Probefahrt: kurzes "kling", Fehlzündungen, Motor aus...ließ sich auch danach nicht mehr starten. Neue Kerzen rein, Funke geprüft - nix. Wenn ich Ihn ne Weile orgeln lasse - zwischendurch kurze Zuckungen mit kleinen Fehlzündungen.
    Also mal nach dem Zündungsgehäuse geschaut, sah erstmal gut aus (also "Platinen" nicht beschädigt und auch fest (hab ne Steini), ...habe mich dann nur gewundert, dass beim Drehen der Sektorscheibe so viel Spiel vorhanden ist. Nach dem Abbauen hab ich dann was gesehen (siehe Bilder im Anhang)
    Kann das Ursache sein? Normal ändert sich doch am ZZP nix wenn das Ding bissl "ausgeleiert" ist.


    Ihr wisst ja wie das immer ist...man macht sich Gedanken ohne Ende, dass vllt. der Block hinüber ist. (also wenns das mit dem Mitnehmer nicht ist) Muss dazu sagen, dass der Block noch der erste bzw. originale ist. Sollte jetzt sowas bei 70.000 km runter haben.
    Sonst vielleicht Annahmen zur Fehlerquelle?